Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
SC Herisau
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Markus Haltiner, Phoens

Schlechter Stil

Startbeitrag von Phoens am 23.07.2001 12:56

Eigentlich wollte ich mich definitiv aus diesem Pinboard zurückziehen. Zu fest enttäuscht wurde ich in letzter Zeit in regelmässigen Abständen von der Führung des SC H (wohlverstanden: nicht von der MANNSCHAFT - ich werde auch in der 2. Liga wenn immer möglich an die Matches 'pilgern'). Ich wollte ein wenig Abstand gewinnen - zu fest regt mich das Durcheinander und Hickhack um meinen geliebten SC H auf. Der neueste Coup betreffend Ansetzung der GV lässt mich jedoch wieder in die Tasten greifen. Irgendwo muss ich meinen Frust einfach loswerden und ich missbrauche halt einfach dieses Pinboard dazu.

Also, ich hielt mich immer zurück mit Kommentaren in bezug auf Herr Frehner. Anfänglich hegte ich sogar gewisse Sympathien für diesen Mann, als er dem Appenzeller Filz (Gemeinde, Sportzentrum) ein bisschen auf die Finger klopfte. Ich denke noch heute, dass gewisse Zustände durch Hr. Frehner durchaus zurecht angeprangert wurden.

Was ich jedoch je länger je mehr bei Hr. Frehner vermisste und vermisse, sind Anstand und Respekt. Die Palette reicht von niveauarmen Rundumschlägen und Verunglimpflichungen via Zeitungen über nicht sehr glücklich abgehaltene Pressekonferenzen. Das einzige, was all dies brachte, war, dass der SC H noch mehr an Kredit und Akzeptanz in der Bevölkerung verlor und darunter noch in vielen Jahren, wenn Hr. Frehner schon längst vergessen ist, wird leiden müssen.

Auf diesem Pinboard wurde es schon mal geschrieben und ich bin der gleichen Meinung: Hr. Frehner hält sich selbst für unfehlbar und den Grössten - Alle anderen verkommen daneben zu reinen Statisten oder werden als ahnungslose Bünzlis und Deppen angesehen.

Die Art und Weise, wie nun die ordentliche GV angesetzt wurde, stempelt alle Aktionäre und Anhänger des SC H zu einer Horde Deppen. Die Einberufung der GV zeigt in drastischer Weise, was Hr. Frehner von uns Fans/Aktionären des SC H denkt: REIN GAR NICHTS!

1. Als Aktionär von verschiedensten Unternehmungen bin ich es gewohnt, dass ICH eine Einladung zur GV ERHALTE und nicht, dass ich mich für eine Einladung quasi 'bewerben' muss, damit ich Ort und Zeit der ganzen Aktion in Erfahrung bringen kann. Nicht alle SCH-Fans lesen die Appenzeller Zeitung...!
2. Das fast heimliche Einberufen der GV (notabene einer durch das Gesetz zwingend vorgeschriebenen Institution) hinterlässt bei mir einen schalen Nachgeschmack. Frage: Gibt es was zu verbergen oder warum diese Heimlichtuerei?
3. Das Ansetzen der GV auf einen Wochentag, 1600 Uhr, ist ein Witz für jeden werktägigen Fan (jaja, es gibt auch SCH-Fans, welche arbeiten...). Wieder drängt sich bei mir die Frage nach dem Warum auf. Offenbar ist eine grössere Präsenz an der GV gar nicht erwünscht.
4. Obwohl ich persönlich zu St. Gallen wohl eine engere Beziehung habe als zu Herisau selber, finde ich die Wahl des Versammlungsortes St. Gallen zumindest nicht gerade glücklich. Gab es wirklich keine geeigneten Räumlichkeiten in Herisau selber? Oder ging es hier einfach darum, nicht noch mehr Geld für diese doofen Appenzeller, die von der grossen weiten Welt ja sowieso keine Ahnung haben, ausgeben zu müssen?

Wie auch immer. Es wird höchste Zeit, dass beim SC H wieder Ruhe einkehrt. Es wird Jahre dauern, bis (wenn überhaupt) in den letzten drei Jahren verlorener Goodwill wieder hergestellt ist. Mir blutet das Herz, wenn ich Erzfeind Uzwil lobend erwähnen muss. Aber der EHCU hat vor über 10 Jahren gezeigt, wie man sich mit Anstand, Würde und Stil aus dem NL-Geschäft verabschieden kann. Heute aber ist Uzwil praktisch schuldenfrei und hat alle Gläubiger zufriedengestellt, wenn auch z.T. mit manchen Jahren Verspätung. Dieser Weg war vielleicht dornenreicher als ein (oder zwei?) Konkurs(e). Aber der EHCU geniesst in der Bevölkerung wieder Ansehen und Respekt.

Davon können wir in Herisau leider nur träumen. Und auch Hr. Frehner trägt daran einen gewissen Anteil. Hoffentlich verabschiedet er sich am Donnerstag nun wenigstens für einmal mit Stil und Niveau. Die Devise 'Nach mir die Sintflut' hat der ehemals bestgeführte NLB-Klub (ist gar noch nicht soo lange seither...) und heutige 2.Liga-Klub SC Herisau wirklich nicht verdient!

Phoens.

Antworten:

Phoens, Du hast fast in allem recht. In einem liegst Du aber falsch, bezw. Du hast es falsch verstanden.

Für die GV Anmeldung musst Du Dich nicht "quasi bewerben".
DU HAST DARUM ZU BITTEN.
Nur so geht es bei unserem allen heiligen Muezin vom Silberturm.

von Markus Haltiner - am 25.07.2001 09:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.