Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
E-Mobile: FAQ / Fragen + Antworten
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
bastelwastel24

CityEl Anhängerkupplung

Startbeitrag von bastelwastel24 am 26.01.2006 06:07

Es besteht die Möglichkeit beim miniEl / CityEl (45km/h) eine Anhängerkupplung zu montieren. Es gibt aber leider keine vorgefertigten Anbausätze.

Da im Heckbereich nur die Kunststoffwanne zur Verfühgung steht, muß eine stabile Anbindung geschaffen werden. Bewährt haben sich 2mm Edelstahlbleche, die zur besseren Kraftübertragung zusätzlich verklebt werden. In "Kofferraum" sind Bleche als Widerlager einzubauen. Die Bleche müssen sehr sorgfältig angepasst werden.

PU-Kleber für Windschutzscheiben hat eine sehr gut Haftkraft und gewährleistet eine gut Kraftverteilung. Da die Verschraubung des Trägers den Füllschaum der Kunststoffwanne nicht quetschen darf, sind Stützhülsen zu verwenden. Bei den Schrauben ist auf eine ausreichende Festigkeit zu achten. Die Schrauben sollten die Kennzeichnung 8.8 haben. "Baumarktschrauben" haben meist nur 4.6 und sind zu weich.

Als Kupplung kann eine AHK für Motorräder genommen werden. Diese Kupplungen sind über den Fahrradfachhandel zu beziehen. Da die Leistungsfähigkeit des Els eingeschränkt ist, reichen die 100 kg Anhängelast aus.

Die AHK muß in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden!

Da die Eintragung in Einzelabnahme erfolgt, ist ein Vorgespräch beim TÜV anzuraten. Nicht jeder Prüfer trägt so einen Anbau auch ein!

Eine Möglichkeit der Montage ist auf meiner Homepage dargestellt.

Peter Jürgens
City-El-Cabrio S03639
http://www.bastelwastel24.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.