Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
WA4 - FORUM
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren
Beteiligte Autoren:
Gemeindebürger, Aufdecker, Meinungsforscher

Die Talfahrt der ÖVP.......

Startbeitrag von Meinungsforscher am 05.11.2006 07:16

.........werden wohl LH PRÖLL noch LH PÜHRLINGER und schon gar nicht LH VAN STAA (siehe www.dietiwag.org) verhindern können.
Denn alle genannten fahren den selben Kurs wie eben Ihr richtungsweisender Noch Bundeskanzler.
Und weiter hinunter in die Komunen wird ebenfalls nicht anders gehandelt als in oben angeführten Regionen.
Übers Volk drüberfahren, mutmaßliche Korruption wo immer man hinschaut und danach die Bürger abkassieren. (Eurofighter, VISA, Wasser und Abwasser, ect.)
Nur die Österreicher sind mündiger geworden, und lassen sich das nicht mehr gefallen. Der Widerstand wächst, die ÖVP schrumpft.
Auch Zwettls Komunalpolitiker wären gut beraten, wenn sie Politik für alle Bürger machen würden. Denn nur auf sich selbst zu schauen, und die Bürger zur Kasse bitten, das führt geradewegs dorthin, wo Schüssel den Karren ÖVP gelenkt hat, nähmlich talwärts.

Antworten:

Na, da können Stadtrat Engelmayr und Bürgermeister Prinz sofort mit dem gegensteuern beginnen, und für Großhaslau eine Ortsumfahrung (Transitroute) in Planung zu geben, die für alle Bürger Sinn macht.
Es kann nicht sein, daß eine Transitroute 80 Meter neben neuen Wohnhäusern gebaut wird, wenn bei sinnvoller Planung die Straße einen halben Kilometer weit weg von allen Häusern gebaut werden kann.
Außerdem würde dieser Schritt den Baubeginn nicht noch viel länger verzögern.
Bei der jetzigen Variante, ist jedenfalls eine EU - Beschwerde unumgänglich, und eine Bauverzögerung maximal garantiert.
Also liebe Komunalpolitiker, jetzt könnt Ihr den Anfang machen.
Und um Euch die Arbeit zu erleichtern, werde ich wöchentlich hier im Forum drauf hinweisen, was so alles schief läuft in Zwettl.

von Aufdecker - am 05.11.2006 07:29
Der Herr Bürgermeister und seine Stadträte müssten schon bei mehreren Sachen anpacken.
Die schludrigen Auftragsvergaben werden von der Bevölkerung sicher nicht gut geheißen.

von Gemeindebürger - am 05.11.2006 14:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.