Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
WA4 - FORUM
Beiträge im Thema:
143
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Reinhard Preiss, Neustifterin, Umweltsch├╝tzer, Heli, Leser, Amtsschimmel, Stammtischbruder, WTF, Gut so, falscher Fufzger, ... und 123 weitere

Gemeinderat Helmut FUCHS

Startbeitrag von Stammtischbruder am 12.02.2007 23:07

Auch GR Fuchs hat sich in diesem Forum einen eigenen Beitrag verdient.

Dieser d├╝rfte nicht nur bei der Abwasserentsorgung in Niederneustift einen
Bock geschossen haben, sondern ist auch in Schlo├č Rosenau in einen
ordentlichen Fettnapf getreten.
Den Tennisspielern soll er versprochen haben, dass sie im Zuge der Dorferneuerung
eine Tennish├╝tte bekommen. Sollte er das nicht schaffen, so seine Worte, werde
er zur├╝cktreten.

Es wird gemunkelt, dass das Land Nieder├Âsterreich das Projekt schon vor einiger
Zeit abgelehnt hat.
Von GR Fuchs hat man noch keine Stellungnahme vernommen.
Ob der BGM Prinz bereits seinen R├╝cktritt angeboten hat?

Die 50 interessantesten Antworten:

Der Herr Fuchs, alles andere als ein Zwettler Galgenspitz, d├╝rfte mehrere Hausbesuche von der
Polizei gehabt haben. Das ist mittlerweile bewiesen, denn auch Personen aus dem Umfeld wurden
einvernommen. Diese haben wahrscheinlich deswegen nicht geschwiegen, weil sie kein schlechtes
Gewissen hatten.
In einigen Tagen wird man hoffentlich mehr aus den Zeitungen erfahren.

von Tageszeitung - am 21.02.2007 18:33
Seid doch nicht so gemein zu einem verdienten Gemeindepolitiker. Es wird schon alles seine Richtigkeit haben. Umsonst wird man nicht Gemeinderat, Feuerwehrkommandant etc.! Schade nur, dass er trotz seines Wahlerfolges nicht das Amt eines Stadtrates bekleiden darf (den Anspruch darauf hat er ja geltend gemacht, anscheinend war den zust├Ąndigen Personen aber damals schon klar, dass das nichts bringt)! Von einer Wahlniederlage bez├╝glich Fischeraufseher kann man ebenfalls nicht sprechen, Fischereiaufseher werden bestellt, die Verantwortlichen werden schon wissen, warum sie auf die Dienste des Feuerfuchses verzichten!

F├Ąhig w├Ąre er allemal dazu, siehe Tennisverein, Abwasser, Spielplatz, Feuerwehr etc., ├╝berall wo er seine H├Ąnde im Spiel hat geht es nicht mit rechten Dingen zu!!!

Sollte durch diese Dinge die steile Karriere des vom Volk so geliebten Quereinsteigers jedoch so schnell zu Ende gehen wie sie begonnen hat ist das auch kein Beinbruch f├╝r den Gemeinderat. So kann er sich dann wieder als Pippenschackel beim Karl voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren, schlimmstenfalls wird er dort auch degradiert, dann muss er eben Flaschen waschen. Bei der Feuerwehr gibt es auch genug zu tun, ein 3-st├Âckiges Feuerwehrhaus mitten in der Pr├Ąrie muss ja in Schuss gehalten werden, die Fahrzeuge (darunter ein wundersch├Âner Oldtimer, der den Zweck eines Einsatzfahrzeuges sicherlich zu 100 % erf├╝llt) m├╝ssen gewartet und gepflegt werden. Die von Hrn. Fuchs verliehenen Zelte stellen sich sicher auch nicht von alleine auf. Wenn ihm dann noch Zeit bleibt kann er ja sein Sandkastensch├Ąufelchen nehmen und mit dem Bau des versprochenen Clubhauses sowie des Spielplatzes beginnen.

Wie man sieht, es w├Ąre sowohl f├╝r den Herrn Gemeinderat als auch f├╝r die Bev├Âlkerung das Beste, wenn dieser Herr kein politisches Amt mehr inne h├Ątte!

von Denunzierung? - am 12.03.2007 09:43
Herr Fuchs ist ein bekennender Macho! Mit uns Frauen spricht er nur, wenn es unvermeidbar ist. Wir m├╝├čen froh sein (obwohl es eigentlich der Damenwelt in Rosenau und Umgebung eigentlich so ziemlich egal ist) wenn er uns ├╝berhaupt gr├╝├čt. Andererseits ist das auch ein gewisser Vorteil, wir brauchen uns den Schwachsinn, den er verbreitet nicht anh├Âren!

Was ich allerdings f├╝r einen Gemeindepolitiker besch├Ąmend finde ist z.B. die folgende, von "Herrn" Fuchs mehrmals ├Âffentlich get├Ątigte Aussage: Zitat: "Solange ich bei der Feuerwehr das Sagen habe kommen mir keine Weiber ins Haus!"

Ich habe darauf nur eine Antwort: Solange "Herr" Fuchs f├╝r die ├ľVP kandidiert kommt eine Stimmabgabe f├╝r diese Partei nicht mehr in Frage!!!

von Frauenpower - am 12.03.2007 12:41
Die richtige Strafe f├╝r den Herrn Fuchs und ein Ausgleich f├╝r das frauenfeindliche Benehmen w├Ąre, wenn f├╝r die FF Schlo├č Rosenau eine

F E U E R W E H R K O M M A N D A N T I N

bestellt w├╝rde.

Dann legt er das Amt auch zur├╝ck und k├Ânnte gleich den protzigen Telefonbucheintrag "Feuerhauptmannstellvertreter" streichen lassen



von Fuchsis H├╝hnerauge - am 12.03.2007 14:04
Machtgeile, unf├Ąhige Dorfproleten die das Diktat der F├╝hrungsspitze unwidersprochen dulden. Der Fuchs in der Schlangengrube. Die Trauben f├╝r einen g├╝tlichen Ausgang des Desasters h├Ąngen von Tag zu Tag h├Âher f├╝r den Jagdfischschankputzzeltkommandanten. Neues Outfit und Z├Ąhne k├Ânnen die Fratze unter der Maske nicht verbergen. Am Besten kommt seines wahres Gesicht in betrunkenen Zustand zu Tage, das mu├č man den Gemeinderat einmal erlebt haben, herrlich!

von Auf den Punkt gebracht - am 12.03.2007 15:05
Selbstherrlich und vor Selbst├╝bersch├Ątzung strotzend!

Das oben angef├╝hrte Zitat habe ich ├╝brigens auch selbst von ihm geh├Ârt. Am runden Tisch bei seinem Stammwirten und Busenfreund kommt der Fuchs ab und an so richtig in Fahrt (je nachdem, wieviel er von seinem Chef erzeugte Produkte intus hat), da h├Ârt man so einige interessante Aussagen.

Ich w├╝rde allen Frauen in Niederneustift und Umgebung vorschlagen, bei der Feuerwehr Schlo├č Rosenau um Aufnahme anzusuchen! Auch wenn keine Chance besteht, alleine der Bluthochdruck des Kommandanten w├Ąre diese Aktion wert!

von Auf gehts - am 14.03.2007 11:38
"┬Ě Erwachsene benehmen sich vorbildlich und geben den Jugendlichen ein gutes Beispiel"

Dies ist nur ein Punkt einer Resolution, den der Gemeinderat in seiner n├Ąchsten Sitzung beschlie├čen will. Zum Schutz der Jugend.

Kann der Herr Fuchs da ├╝berhaupt mitstimmen? Immerhin tr├Ągt er auch Verantwortung f├╝r die Feuerwehrjugend. Das trotz mitgetragener Fahne!



von Die Fahne - am 17.03.2007 01:45
Der Stellvertreter der Abwassergenossenschaft Schlo├č Rosenau soll den Helmut Fuchs mehrmals nach der Rechnung f├╝r die Grabarbeiten der privaten Wasserleitung gefragt haben. Helmut Fuchs soll zwar zugesichert haben diese herzuzeigen, gesehen soll er sie aber nie haben.

Die Nachl├Ąssigkeit des Herrn Fuchs l├Ąsst nat├╝rlich die Ger├╝chtek├╝che ordentlich brodeln. Jetzt vermuten naturgem├Ą├č einige, dass er die Grabarbeiten von der Firma Swietelsky geschenkt bekommen hat oder die Kosten daf├╝r in der Abwassergenossenschaft untergegangen sind.

Zwischenzeitlich ist auch bekannt, dass der Herr Fuchs wegen dieser privaten Wasserleitung die Polizei im Haus gehabt hat. Auch in einigen Zwettler Katastralgemeinden hat sich die superg├╝nstige Wasserleitung herumgesprochen. Nicht wegen der Polizei, sondern weil der Herr Fuchs dies bei einigen Fl├Ąschchen Bier selbst auf den Wirtshaustischen erz├Ąhlt hat. Einige wollten nat├╝rlich auch so einen billigen Wasseranschluss, andere waren wieder angefressen, weil sie in Schlo├č Rosenau und Niederneustift so teuere Anschlussgeb├╝hren an die Gemeinde zu zahlen hatten.

Dem Herrn Fuchs d├╝rften jetzt seine eigenartigen "eigenm├Ąchtigen Handlungen" auf den Kopf fallen. Ein Gemeinderat ist nicht der Liebe Gott, der sich alles erlauben kann und darf.

von Ger├╝chtek├╝che - am 17.03.2007 18:44
Falls die Baufirma dem Herrn Fuchs die Wasserleitung tats├Ąchlich umsonst verlegt haben sollte, k├Ânnte dies als Bestechung gewertet werden, denn der Herr Fuchs hat ├╝berall herumtrompetet, dass man die Kl├Ąranlage Schlo├č Rosenau nur mit der Firma Swietelsky bauen k├Ânne, obwohl diese Firma nicht das billigste Angebot gelegt hat. Da der Herr Fuchs in Sachen Abwasserreinigung sehr wenig Ahnung hat, fragt man sich nat├╝rlich, mit welchem Hintergrund er solche Aussagen t├Ątigt. Auch sollten die Mitglieder der Abwassergenossenschaft den Herrn Fuchs wegen der wesentlichen Mehrkosten beim Kanalbau ins Kreuzverh├Âr nehmen. Da d├╝rfte noch einiges zum Aufkl├Ąren sein.

Es gibt nat├╝rlich auch noch eine weitere M├Âglichkeit, warum der Herr Fuchs so zur Firma Swietelsky steht. Diese w├Ąre, dass man den Herrn Gemeinderat Fuchs in der Gemeindestube entsprechend geimpft hat. Dort fallen f├╝r die Firma Swietelsky manchmal Auftr├Ąge ab, die nicht dem Bundesvergabegesetz entsprechen.

Eigentlich w├Ąre der Herr Fuchs als Gemeinderat und Obmann der Abwassergenossenschaft r├╝cktrittsreif. Dummheit ist da kein Ausschlie├čungsgrund.

von Aus der zweiten Reihe gesehen - am 17.03.2007 21:40
Seit der Helmut Kanalobmann ist, soll auch der Baumbestand in der denkmalgesch├╝tzen Allee Schlo├č Rosenau
an Bestand verloren haben. Jeder wei├č was, nur getraut sich niemand etwas zu sagen. Der Grund: "Obrigkeitsdenken"
Die Wurzelst├Âcke sollen sorgf├Ąltig entsorgt worden sein. Nur ein Problem k├Ânnte den "Nochobmann" einholen:
Der Einreichplan mit hinterlegtem Luftbild.

von Umweltsch├╝tzer - am 18.03.2007 01:16
Der Helmut d├╝rfte mit der Natur ├╝berhaupt ein kleines Problem haben. So wird erz├Ąhlt, dass er einer Fischotter eine
├╝ber die R├╝be gezogen haben soll und diese im Teichablauf hat wegschwimmen lassen. Der mutma├čliche Grund:
Der Fischj├Ąger soll im Pachtteich des Gemeinderates besser gefischt haben als er selbst.
Der Helmut wird sich jetzt fragen, wie solche Geschichten im Internet landen k├Ânnen. Die Antwort ist einfach:
Im Suff erz├Ąhlt so mancher etwas, was er im n├╝chternen Zustand nie erz├Ąhlt h├Ątte.
Wenn diese Geschichten an die Schreibtische der Bundesforste gelangen, wird es mit dem Pachtvertrag f├╝r den
Waldteich in K├╝rze vorbei sein.

von Umweltsch├╝tzer - am 18.03.2007 01:23
Ich habe mir die M├╝he gemacht, mir den Teich des Herrn Fuchs anzusehen. Es war zwar nicht ganz einfach, diesen zu finden, aber der Aufwand hat sich gelohnt.

Ich frage mich nur, ob die vielen B├Ąume, die im Bereich des Teiches gef├Ąllt wurden, der Motors├Ąge legal zum Opfer fielen. Ebenso w├╝rde ich gerne die Rechnung des zur Wegbefestigung verwendeten Materials sehen.

Das Herr Fuchs nichts f├╝r seine "Gemeindesch├Ąfchen" ├╝brig hat kann man jedoch nicht sagen, hat er doch anscheinend daf├╝r gesorgt, da├č der Bauhof LKW samt dazugeh├Ârigen Fahrer nicht in der Garage verrostet sondern in Nieder Neustift und Umgebung flei├čig in Privateinsatz ist, und das nicht nur, um Schnee zu r├Ąumen!!!

von Apropos Fischteich - am 18.03.2007 18:12
Ob der Herr Fuchs in der Gemeinde Zwettl einen Sponsor hat wei├č ich nicht. Man m├╝sste nur im Jahresabschluss nachsehen, ob f├╝r den Bauhof LKW auch Einnahmen verbucht sind.

Ein guter Freund hat mir neulich von einem kleinen Erlebnis im Bauamt erz├Ąhlt. Eine Mitarbeitern der Gemeinde, Frau Gabriele Koppensteiner kam ganz aufgeregt zu Herrn Ingenieur Kammera und berichtete, dass der Herr Fuchs einen "Gratis-Wasseranschluss" wolle, den man ihm angeblich versprochen habe. Die Antwort des Herrn Kammera: Es gibt f├╝r niemanden einen "Gratis-Wasseranschluss".

Die Mitarbeiter der Gemeinde, die in der ├ľffentlichkeit - im Gegensatz zu den politischen Vertretern - alle einen guten Eindruck hinterlassen, haben absolut korrekt gehandelt.

Zur├╝ck bleibt aber ein bitterer Beigeschmack. Wer hat dem Herrn Fuchs den "Gratis-Wasseranschluss" versprochen? Oder ist der Herr Fuchs so selbstherrlich und anma├čend, dass er einfach hingeht und sagt:

ICH HABE ZU BEKOMMEN - ICH BINS - DER HERR GEMEINDERAT

von Fuchs im H├╝hnerstall - am 19.03.2007 19:40
F├╝r Gemeinderat Fuchs wird das ein Problem!!!

Punkt 19. der n├Ąchsten Gemeinderatssitzung:

Resolution f├╝r verantwortungsvolle Festkultur (Zl. 321-0)

• Erwachsene benehmen sich vorbildlich und geben den Jugendlichen ein gutes Beispiel.


2 M├Âglichkeiten f├╝r Fuchs

1. Er stimmt nicht zu oder

2. er scheidet aus dem Gemeinderat aus!


Denn diesen Punkt kann er auf keinen Fall erf├╝llen!!!

von Gemeinderatssitzung - am 19.03.2007 20:53
Anscheinend d├╝rften die Dorfleute das aber nicht als Opfer sehen und mit Dank quittieren.

Es ist oft nur eine Frage, wie man mit den Menschen umgeht. Frauenfeindliche Aussagen, eigenm├Ąchtiges,
nicht dem Willen der Bev├Âlkerung entsprechendes Handeln verursacht Widerstand.

Es ist hinreichend bekannt, wie in Zwettl mit Kritikern umgegangen wird. So gesehen darf es so manchen Politiker
nicht wundern, wenn sich das Ventil anonym in einem Forum ├Âffnet.

von Reinhard Preiss - am 21.03.2007 08:00
Ich kann mich dem Vorposter nur anschlie├čen!

Es w├Ąre dem Gro├čteil der Bev├Âlkerung lieber wenn Fuchs seine Freizeit nicht dem "Gemeinwohl" opfern w├╝rde! Er ist mittlerweile eine reine Zumutung geworden. Seine Wahl kam ja auch nur zustande, weil hier immer noch alles ├ľVP w├Ąhlt, das war immer so und wird auch immer so bleiben. Das ist zwar eine engstirnige Denkweise, die Dorfleute haben sich deswegen aber trotzdem keinen Fuchs verdient!!!

Wenn ich mir so ansehe, was sich dieser Herr alles geleistet hat verstehe ich absolut nicht, warum er noch immer ein Amt bekleidet. Wird in der Gartenstra├če ├╝berhaupt in Erw├Ągung gezogen, Konsequenzen zu setzen? Herr B├╝rgermeister, setzen Sie dem Treiben endlich ein Ende, informieren Sie sich pers├Ânlich ├╝ber die bislang gemachte Arbeit des Gemeinderates Fuchs, Sie werden staunen und sicher nur eine einzige L├Âsung f├╝r dieses Problem finden!

von Dorfbewohner - am 21.03.2007 08:34
F├╝r BM PRINZ wird dieser Herr Gemeinderat FUCHS schon gut genug sein.
Schlie├člich opfert er ja mutma├člich seine Freizeit f├╝r die Gemeinde in der Gartenstra├če, und nicht, wie er sollte, den B├╝rgern in seiner Kat.-Gemeinde.
Und als so genanntes Stimmvieh in der Gemeindestube ist er wohl allemal gut genug.

von Politgeisel - am 21.03.2007 10:49
Wenn sich der Helmut Fuchs was in seinem Kopf setzt, dann ist es auch so, auch wenn es gleich hundertmal anders ist.
So geschehen, als der fr├╝here Obmann der Abwassergenossenschaft Schlo├č Rosenau, Rudi Zwettler – der Liebe Gott hab in selig, er war ein Ehrenmann -, pl├Âtzlich und unerwartet von uns gegangen ist.

Der Helmut Fuchs hat nichts anderes zu tun gehabt, als daraus ein Mordkomplott zu schmieden und Menschen aus dem Umfeld zu verd├Ąchtigen. Da ich das selbst und auch andere auf den Wirtshaustischen von Schlo├č Rosenau und Nieder Neustift geh├Ârt haben, riskiere ich heute die Aussage samt Klage und gebe hier im Internet zu Protokoll:

Der Helmut Fuchs ist ein ************* (ZENSURIERT VON WA4.INFO)


Er, der andere verd├Ąchtigt hat, war der erste, der sich um das Amt des Obmannes der Abwassergenossenschaft Schlo├č Rosenau gegeiert hat.


PS: Der Helmut Fuchs kann gerne klagen, dann stehen seine d├╝mmlichen Aussagen endlich bei Gericht zu Protokoll. Ich hoffe, dass diese Papiere dann auf wa4.info dann ver├Âffentlicht wird. F├╝r das ************* (ZENSURIERT VON WA4.INFO) zahle ich gerne die paar hundert Euro Strafe. Das ist mir die Sache wert.


von Fuchsjagd - am 21.03.2007 19:33
Das einzige Amt, welches er nicht bekleidet ist der Obmann der Jugend! Es wird aber schon ├╝berlegt, ob nicht die Statuten ge├Ąndert werden sollten!

Ist er nicht auch Obmann der Reisighackmaschine?

Wir sollten jedoch froh sein, so vielf├Ąltig begabte Menschen wie Helmut in unseren Reihen zu haben!!! Ist es nicht ein Genu├č, wenn er beim Schnitzlwirt kellnert oder gar die leckeren Martinig├Ąnse zubereitet? Richtig "gschmackig" wenn man in die K├╝che blickt und der Herr Gemeinderat macht sich mit seinem Kochtuch und dem netten Kochhauberl mit dem Bierschaum im Schn├Ąuzer ├╝ber die T├Âpfe her. Und wieder einige Euro gespart, denn bei diesem Anblick ist mir das Essen vergangen.

von Obmann Stellvertreter - am 22.03.2007 20:16
So kann es geschehen wenn die Spitzel nicht ganz Ihrer Wege gehen, den sonst w├╝sten SIE das der Herr GR Helmut Fuchs schon lange nichts mehr mit dem Volksbank Sparverein "Zum Bismarkturm" zu tun hat. Dachte DIESES Forum sei Objektiv und up to date!?!?!?

APROPOS Kochtuch und Kochhauberl, gelernt ist gelernt!
Und wie ja jeder wei├č sind Fachkr├Ąfte im WAlt4tel mangelware!!
Auch reiten willllll gelernt sein, kann ja fast JEDER im WAlt4tel!!


von SparVereinEinZahler - am 23.03.2007 02:11
Ihr betreibt hier eine menschenverachtende Hatz auf einen B├╝rger der aus ├ťberzeugung ein ├Âffentliches Amt aus├╝bt. Ich kann nur hoffen, dass Herr Fuchs die St├Ąrke hat dar├╝ber zu stehen! Denn wenn ihr so mit einem labilen Menschen umgeht sind die Folgen nicht auszudenken.

Ihr solltet euch wirklich sch├Ąmen. Wenn ihr es besser k├Ânnt dann ├╝bernehmt doch auch einfach ein Amt und bewegt etwas!!!

von Unverst├Ąndlich - am 24.03.2007 00:14
Das kann man Herrn Fuchs nicht allein in die Schuhe schieben. Bei dieser Genossenschaft gibt es so viele Gescheite, das war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Jene Betroffenen, die dem Projekt von Beginn an skeptisch gegen├╝bergestanden sind und auch noch so dreist waren, einiges zu hinterfragen wurden sofort an den Hofbauerischen Pranger (der runde Tisch im "Clubwirtshaus") gestellt und teilweise w├╝st beschimpft. Da hat der Herr GR allerdings kr├Ąftigst und nicht zuletzt sehr niveaulos mitgemischt, aber das kennt man ja von ihm, er hat immer recht, alles dreht sich um ihn, und wer eine andere Meinung hat kennt sich nicht aus und wird eben so lange unter Druck gesetzt, bis er sich f├╝gt. Es gibt jedoch einige, bei denen beisst er damit auf Granit.



von Wie ├╝berall - am 24.03.2007 08:16
Die Neustifter sollten mal beim Obmann in Gro├čhaslau nachfragen, wie man g├╝nstig baut, ohne dass ein Schuldenberg zur├╝ck bleibt. Der Ort h├Ątte auch so einen Obergescheiten in den Reihen gehabt, der gleich gewusst h├Ątte, zu wem man geht und wie mans macht. Nur dem wurde gleich klar gemacht, wo der Bartl den Most holt. Angeschafft wird von denen, die auch bezahlen.

von AWG - am 24.03.2007 12:06
Helmut Fuchs, selbst oft Gast in diesem Forum, soll nicht nur ├╝ber Kochk├╝nste, Schmierfinken, Reitunf├Ąlle und den Wald4tler
Personalmangel schreiben, sondern endlich reinen Tisch machen. Daher meine Frage:

Haben sie, sehr geehrter Herr Fuchs, die Wasserleitung von der Siedlung Niederneustift zum Gasthaus ********** von der Baufirma Swietelsky
geschenkt bekommen.
JA oder NEIN, aber bitte keine WENN und ABER mit Polemik

von der Unwissende - am 24.03.2007 13:37
Liebe Vernaderer!

Morgen ist Sonntag, f├╝r euch eine gute Gelegenheit, den Hernn Gemeinderat Fuchs pers├Ânlich kennen zu lernen. Ich bin mir sicher, da├č er ca. um 10 Uhr am Stammtisch sitzt und eure Fragen gerne beantwortet. Nachdem ihr dort euren Dreck jedoch nicht anonym ├╝ber ihn aussch├╝tten k├Ânnt wird so oder so keiner von euch dort sein!

von Stammgast - am 24.03.2007 20:10
Der Helmut Fuchs h├Ątte schon l├Ąngst die M├Âglichkeit gehabt, die Wahrheit kund zu tun. Er wurde zu den Vorf├Ąllen bereits gefragt und ist die Antwort schuldig geblieben. Dass er deswegen Beamte der Korruptionsbek├Ąmpfung im Haus gehabt hat, l├Ąsst sich jetzt nicht mehr weg reden. Auch nicht am "Hofbauerischen Pranger". Fuchsis Freund und Nutznie├čer der superbilligen Wasserleitung muss jetzt selbst danach trachten, nicht am Dorfpranger zu landen

von Dorfmeinung - am 25.03.2007 07:03
Es geh├Ârt schon eine ordentliche Portion Selbstherrlichkeit und Selbst├╝bersch├Ątzung dazu, solche Pro-Fuchs-Beitr├Ąge zu schreiben.
Der Liebe Gott ab 10 Uhr h├Âchst pers├Ânlich am Stammtisch. Fehlt nur mehr ein G├Âtzenbild dieses Menschens in der Gaststube und das Szenario ist perfekt.
Dem eingebildeten Kommunalpolitiker d├╝rfte noch nicht klar sein, dass, wenn man Verfehlungen begeht, sich an die Menschen zu wenden hat,
und nicht die Menschen an ihn.

Pfui Teufl!..
......ekelhaft

von ekelhaft - am 25.03.2007 07:40

@ Forumsgemeinde

Werte Forumsgemeinde!

In Rosenau und Neustift mag einiges geschehen sein, was bei manchen eine Missstimmung
hervorgerufen hat. Da kritische Stimmen im Gesellschaftsleben meist kein Geh├Âr
finden, entladet sich der Unmut auf anonymen Plattformen. Das WA4-Web hat sich
in den letzten zwei Jahren als politischer Treffpunkt etabliert. Das soll auch in
Zukunft so bleiben.

Jedoch eine Bitte:
├ťber private Personen und Unternehmen sollte nicht geschrieben werden, da diesen,
eventuell sogar aus unschuldiger Position heraus, ein wirtschaftlicher oder pers├Ânlicher
Nachteile entstehen kann.


von Reinhard Preiss - am 25.03.2007 20:28

Re: @ Forumsgemeinde

Im Prinzip richtig, wenn ich die Posts durchlese ist jedoch nur eine Privatperson erw├Ąhnt, die wahrscheinlich nichts mit dieser Sache zu tun hat (Susl), die Verfehlungen des Herrn GR sind ohnehin hinl├Ąnglich bekannt und seinem Busenfreund schadet es auch nicht, wenn er mal mitbekommt, dass die Dorfleute sehr wohl wissen, was er mit dem GR so alles dreht!

H├Ârt sich ja fast so an, als ob jemand Druck gemacht hat, damit sie diese Aussage ins Forum stellen. Was ich bis jetzt allerdings ├╝ber sie geh├Ârt habe passt dann nicht ganz dazu. Irgendwie werde ich aus ihrem Beitrag nicht schlau!

von einer der Forumsgemeinde - am 26.03.2007 08:44
Mein Mitleid f├╝r ihn h├Ąlt sich in Grenzen. Ganz ohne Grund wird sicher nicht soviel ├╝ber ihn geschrieben. Der Krug geht eben nur so lange zum Brunnen bis er bricht! Hoffentlich werden diese Scherben nicht mehr versucht zu kleben, denn bei solchen Aktionen kann nach der Reparatur h├Âchstens ein Spritzkrug ├╝brigbleiben.

von in Grenzen - am 26.03.2007 16:04
Heute ist ein gro├čer Tag f├╝r den GR Fuchs. Er, der Volksvertreter, vertritt die B├╝rger/innen von Schlo├č Rosenau und Nieder Neustift im Zwettler Gemeinderat. Seine W├Ąhler/innen sollten hingehen und sich selbst ein Bild ├╝ber den unerm├╝dlichen Einsatz des Herrn Fuchs machen.

Danach kann geurteilt werden, ob sich der Helmut Fuchs die Forumsbeitr├Ąge ├╝berhaupt verdient hat.


von Sesselkleber - am 27.03.2007 05:13
Lieber Helmut, damit machst du dir es aber etwas zu leicht! Nur weil du bei der Gemeinderatssitzung ev. einmal das Wort ergreifst (bringt zwar nichts, gemacht wird ohnehin was die Chefetage befiehlt), bist du nicht frei von jeder Schuld. Denn was du dir so nebenbei alles leistest schl├Ągt dem Fass den Boden aus. Die Beitr├Ąge sind auf jeden Fall berechtigt, ausser du widerlegst jeden einzelnen Punkt. Du weisst jedoch so gut wie wir, dass das nicht m├Âglich ist. Daher ist es f├╝r die Bev├Âlkerung auch uninteressant, ob du auf der Sitzung bist oder nicht!

von Nicht ganz - am 27.03.2007 11:58
Wenn sich der Helmut Fuchs am runden Clubtisch so verhalten w├╝rde, wie bei den Gemeinderatssitzungen, br├Ąuchte kein B├╝rger Angst haben, ausgerichtet oder unter Druck gesetzt zu werden. In der Gartenstra├če ist der Helmut Fuchs mucksm├Ąuschen still. Nicht einmal ein Pieps ist ihm zu entlocken. Bei den Abstimmungen ist er sooo was von brav. Nicht einmal seine eigene Meinung traut er sich mit Handzeichen zu vertreten. Wenn er nicht wei├č, wie er abstimmen soll, blickt er ganz vorsichtig zur Fraktionsvorsitzenden! (von wegen, solange er was zum Sagen hat, kommen ihm da keine Weiber ins Haus). Also, der Helmut Fuchs hat in der Gemeinde Zwettl ├╝berhaupt nichts zum Sagen. Er ist dort nur "Stimmvieh". Es ist daher besser, nicht nach Zwettl zu fahren, weil der sonst noch mehr an Achtung und Ansehen verlieren k├Ânnte.

von Politbeobachter - am 27.03.2007 12:54
Den gro├čen Helden kann er ohnehin nur in der Neustift oder im ├Ârtlichen Wirtshaus = Gerichtsplatz mit Pranger spielen, wo es leider immer noch Leute gibt, die ihm f├╝r jede Tat, sei sie auch noch so dreist, auf die Schulter klopfen. Und so kommen dann so Dinge wie die Wasserleitung oder die troubles mit der Abwassergenossenschaft zusammen.

Apropos Abwassergenossenschaft, mich w├╝rde es nicht wundern, wenn der GR den Kanal an die Gemeinde verscherbeln w├╝rde. Nich um sich selbst die S├Ącke zu f├╝llen, sondern Abwasserstadtrat in Zwettl zu werden.

von Maulheld - am 27.03.2007 13:34
Genau das ist auch Grund warum viele andere Stammg├Ąste den Pranger meiden. Wer will schon am n├Ąchsten Tag hier lesen was man gesagt hat und wieviel Biere man getrunken hat.
Ganz nach dem Motto "Big Brother is watching you!"

Wenn dann gar keiner mehr hingeht, w├Ąre das doch der ideale Platz f├╝r einen geheimen Untergrund-Treffpunkt der "Anti-Fuchs-Bewegung"...

von WTF - am 29.03.2007 12:47
ZITAT:

Punkt 19. der n├Ąchsten Gemeinderatssitzung:

Resolution f├╝r verantwortungsvolle Festkultur (Zl. 321-0)

• Erwachsene benehmen sich vorbildlich und geben den Jugendlichen ein gutes Beispiel.

*********************************************************************************************************
Gemeinderat Helmut Fuchs hat zugestimmt, ohne Wortmeldung und ohne Widerspruch
*********************************************************************************************************

von falscher Fufzger - am 29.03.2007 12:47
Obwohl das mit dem Thema GR Fuchs jetzt nichts zu tun hat sei an dieser Stelle erw├Ąhnt, dass ohnehin jedes in diesem Lokal gesprochene Wort in die weite Welt getragen wird. Dabei ist leider auch der Wahrheitsgehalt des Weitererz├Ąhlten nicht relevant. Ich meide dieses Lokal schon eine Ewigkeit, denn f├╝r mich sollte ein Wirt gewisse Sachen, die er zuf├Ąllig aufschnappt, f├╝r sich behalten und nicht stolz herumposaunen.

Wie gesagt, das geh├Ârt nicht hierher, war mir aber ein Bed├╝rfnis, das loszuwerden!

von Korrekt - am 29.03.2007 13:42
Helmut vor President!!! (w├Ąhre gerne an Marilyn Monroe`s stelle)

der 100 Eintrag hat Gewonnen, bitte @-mail Adresse und Handynr. angeben, der Gewinner wird umgehend informiert!!! Ihr Gewinn wird mit 100%iger Sicherheit in der n├Ąchsten Ausgabe online gestellt!!! Die Abholung und Einl├Âsung erfolgt im Salzamt 3924 Schlo├č Rosenau Nr. 6!!!
Mit dem Eintrag stimmen SIE den AGB`s zu, Ihren Namen samt Photo zu ver├Âffentlichten und f├╝r weitere Werbungen zur Verf├╝gung zu stellen!!! Wenn NICHT bitte keine weiteren Eintr├Ąge senden!!!
F├╝r Informanten und derer Angeh├Ârigen die sich NICHT auskennen ist jegliche Teilname am Gewinnspiel untersagt!!! F├╝r Heimschei├čer und Eigenbrunnen Besitzer ist die Teilname KOSTENLOS und UNVERBINDLICH!!!

├ťber Nebenwirkungen und Auswirkungen informiert SIE IHR Arzt und Apotheker!!!



von Sie haben GEWONNEN - am 30.03.2007 01:01
na herr fuchs, wieder einmal nicht schlafen k├Ânnen? endlich einmal ein witziger, guter beitrag, den sie abliefern, mich w├╝rde aber interessieren, wer diesen f├╝r sie verfasst hat, denn ihre intelligenz l├Ąsst diese form des schreibens nicht zu!

PS: als preis k├Ânnte man ja eine reise ins mittelalter samt essen und einer karaffe gratiswasser im gasthaus zum pranger zur verf├╝gung stellen.

von Sieger - am 30.03.2007 06:17
Gratulation an Gemeinderat Helmut FUCHS !
Er hat geschafft, was niemand f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte.
Als braver und interessierter Leser dieses Forums glaube ich,
da├č Herr FUCHS alleine mehr Beitr├Ąge im Forum hat, als
die Stadtr├Ąte ERWIN ENGELMAYR und ANDREA WIESMUELLER gemeinsam.
Da k├Ânnt sein, da├č der Helmi bald einen Aufstieg macht! Oder irr ich mich da !
Denn Linientreue zu seiner OEVAUPE kann man ihm ja nicht absprechen.

von Grabenk├Ąmpfer - am 30.03.2007 07:35
Es d├╝rfte kein Wirtshaus mehr in Zwettl geben, wo die Fuchs Geschichten noch nicht erz├Ąhlt werden. Zwettl hat nach langem wieder einen ber├╝hmten Gemeinderat. Mit dem Bekanntheitsgrad w├Ąre eine Kandidatur bei den Landtagswahlen 08 durchaus vorstellbar. Helmut Fuchs nicht mehr mit Team Prinz, sondern auf der Scho├č von Landeshauptmann Dr. Erwin Pr├Âll.

Was haltet ihr davon?

von Zwettler - am 30.03.2007 15:21
212,50 Euro bekommt der Helmut im Monat. Als Stadtrat kommt ein Tausender (kein Ederer-Tausender) dazu. Deswegen w├Ąre er gerne Stadtrat geworden. Mehr Geld und auch mehr Macht. Stadtrat wird man aber nicht sofort, auch nicht mit einem Sack voll Vorzugsstimmen. Da muss man erst beweisen, die B├╝rger auch ordentlich in den A..... treten zu k├Ânnen.

von Zahlmeister - am 31.03.2007 06:34
Werte anonyme Verfasserinnen und Verfasser!

Anonymit├Ąt ist Feigheit, das kann man drehen und wenden wie man will! Egal um welches Thema es auch immer gehen mag.Hat jemand ein berechtigtes Anliegen, dann soll man aber auch den Mut aufbringen als Einzelperson oder als Gruppe, mit Name u Adresse, zu agieren!
Ist man dazu zu feige, dann l├Ąsst man als anst├Ąndiger B├╝rger aber auch die anonymen Schreiberein und geht nach dem einfachen Mottto vor: Was ich nicht m├Âchte, dass mir widerf├Ąhrt, das mache ich auch mit anderen Menschen nicht!!

von Dr Walter K├Âlbel - am 31.03.2007 15:01

@ Dr. K├Âlbel

Sehr geehrter Herr Doktor K├Âlbel!

„Was ich nicht m├Âchte, dass mir widerf├Ąhrt, das mache ich auch mit anderen
Menschen nicht!!“

Da bin ich ganz bei Ihnen. Nur was sich so mancher Zwettler Kommunalpolitiker
erlaubt, kann nicht unwidersprochen hingenommen werden. B├╝rgern mit
gegens├Ątzlicher Meinung wird oft gar ├╝bel mitgespielt.

Ich zitiere hier Worte, die bei einer Ortsparteiversammlung der ├ľVP, in
Anwesenheit eines Stadtrates, ├╝ber einen kritischen B├╝rger gefallen sind:

„Seit das zugezogene Gesindel im Ort ans├Ąssig ist,
l├Ąuft nichts mehr rund im Bauernbund“


Gemeinderat Helmut Fuchs braucht eigentlich nicht ├╝ber die Schreibereien
in diesem Forum verwundert sein. Ich wei├č, was er hinter meinem R├╝cken
gesprochen hat, und ich wei├č auch, was und wie er ├╝ber andere spricht.

Wenige Menschen haben den Mut oder die Kraft, mit eigenem Namen
gegen eine ruin├Âse Meinungsmache vorzugehen. Ein Amtstr├Ąger sollte
sich im klaren sein, dass seine Worte ein anderes Gewicht haben, als
die eines B├╝rgers.

So erlaube ich mir ebenfalls mit einem Zitat zu schlie├čen:

„Wer Wind s├Ąt, wird Sturm ernten!!“


Mit freundlichen Gr├╝├čen


Reinhard Preiss


von Reinhard Preiss - am 31.03.2007 17:59
Werter Leser!

Warum der Nachschlagtipp anonym? Hier bin ich. Alles weitere steht im Impressum.

Wollen Sie uns Ihren Namen nennen oder muss ich es tun?
Ihre IP-Adresse: 62.46.33.51 - Ihr Dienstanbieter: Telekom Austria

Ich werde es nicht tun! Sie genie├čen auf WA4.info den selben Schutz wie alle anderen,
die ihren Namen nicht nennen wollen.

von Reinhard Preiss - am 31.03.2007 18:13
Alles nur Ger├╝chte!!! Man sollte sich ├╝berlegen, ob man einen sensiblen Menschen wie Herrn Fuchs derart unversch├Ąmt angreifen soll! Er gibt f├╝r seine W├Ąhlerinnen und W├Ąhler was er kann, jedem kann man es eben nicht recht machen. Ich war heute nachmittag im Gasthaus in Nieder Neustift um mir selbst ein Bild von der Stimmung zu machen. Ich habe kein einziges Wort ├╝ber Herrn Fuchs geh├Ârt. Also ├╝berzeugt euch ebenfalls selbst davon bevor ihr wie wild auf jemanden einh├Ąmmert ohne etwas ├╝ber diesen Menschen zu wissen.

von Ausfl├╝gler - am 01.04.2007 15:32
Im Gasthaus h├Ârt man sicher nichts ├╝ber den Herrn Fuchs, denn dort haben selbst die W├Ąnde Ohren. Wann, dann h├Ârt man den Herrn Fuchs, wenn er ├╝ber andere schimpft und Personen ausrichtet. Die "H├Ąmmer" des Herrn Fuchs kommen eher zur fortgeschrittenen Stunde, dann, wenn der Fl├╝ssigkeitsspiegel in Halsn├Ąhe r├╝ckt.

Der Vorwurf an die Forumsgemeinde, nichts ├╝ber den Herrn Fuchs zu wissen, ist schlichtweg falsch. Wir kennen dieses Urgestein zur Gen├╝ge. Man h├Ârt auch, dass er sich ein Alkoholverbot auferlegt und ein wenig gebessert haben soll. Vielleicht hat ihn auch das Forum geheilt.

Jeder sollte eine zweite Chance im Leben bekommen. Auch der Herr Fuchs. Was meint die Forumsgemeinde dazu?


von Einer von Euch - am 01.04.2007 17:19
Was ist los mit euch??? Wenn ich mir das so durchlese, denke ich mir es sitzt ein Kind vorm Computer!! Werdet ihr nie Erwachsen?? Wenn ihr es bis heute noch nicht wisst wie man mit Menschen umgeht, dann sucht euch doch bitte einen Psychiater. Denn das was ihr hier veranstaltet ist KRANK!!! Wieso besiegt ihr eure Feigheit nicht indem ihr einfach einmal pers├Ânlich mit Herrn Fuchs dar├╝ber REDET??? Wir sind doch alle nur Menschen!! Und KEINER von uns ist Fehlerfrei!!! Ich glaube Herr Fuchs gibt sein Bestes und versucht es immer Jedem Recht zu machen!! Leider ist es nicht immer m├Âglich alles auf einen Nenner zu bringen. Aber wenn ihr glaubt es besser zu k├Ânnen, dann BEWEIST es doch!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Neustifterin - am 02.04.2007 21:50
Wie oft mu├č das hier noch geschrieben werden? Wer Fuchs kritisiert steht danach massiv unter Druck! Leider st├Ąrken ihn die Parteibonzen unverst├Ąndlicherweise immer noch den R├╝cken!!! F├╝r manche Entscheidungen wird in den Ortschaften leider immer noch der Gemeinderat ben├Âtigt, wer kann sich deshalb leisten, sich mit einem wie Fuchs anzulegen der keine andere Meinung z├Ąhlen l├Ą├čt und einen "Angriff" gegen ihn nie verzeiht?

Kapierst du jetzt worum es hier geht? Wenn du wirklich eine Neustifterin w├Ąrst w├╝├čtest du das aber!!!

von Rosenauerin - am 03.04.2007 10:04
OMG Ihr habt echt nichts besseres zu tun als zu maulen!!

Wie kleine Kinder im Sandkasten "buuuuhuuhhuuu der hat ma was weggenommen"
Und das die Jugend einen eigenen vorsitzenden hat merkt ma "lol" "ein Organisations-talent"

Und zum Thema "zugezogenes Gesindel" wer behauptet das diese Schand- Siedlung h├╝bsch ist hat meiner Meinung nach nichts am Land verloren!!! Da k├Ânnt┬┤s gleich in die Stadt ziehen!!!!!

Es gibt am Land und im W4tel einfache unausgesprochene regeln PUNKT.


Also auf gute Nachbarschaft


Und wer sich nicht auskennt sollte lieber schweigen!!

von OMG Ihr Kleinen Kinder - am 04.05.2012 13:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.