Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
45
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwandorfer, Martin Pfeifer, Stilllegungskandidat, DerMittelhesse, Donautalbahner, Guliver, Michael F, Georg Ringler, Neuenmarkt, Oliver218254, ... und 12 weitere

neuer Fahrplan in Schwandorf

Startbeitrag von Schwandorfer am 15.10.2008 23:03

Nachdem ja der neue Fahrplan auf bahn.de nun online ist, hab ich gleich mal reingeschaut:

- Im Prinzip keine großartigen Änderungen, einzelne Verschiebungen im Minutenbereich, teilw. neue Zugnummern (u.a. ALEX und Prager Züge)
- der Takt-RE um kurz nach 20 Uhr nach Nürnberg endet zukünftig schon in Hersbruck rechts
- neu ist die RB 32594 NRH 23.36 - 00.06 NSCH, verkehrt an Mo-Fr -> endlich eine weitere Spätverbindung ab Regensburg, Zeit wurde es! In den Nächten von Fr auf Sa und von Sa auf So gibt es weiterhin nochmal eine Stunde später eine Verbindung (wie gehabt)

Ansonsten:
- die linke Pegnitzstrecke scheint während der Sommerferien 2009 gesperrt zu sein
- in Freihöls bleibt das Angebot gleich schlecht: 1 Zugpaar hält dort am Tag
- die Simmelsdorfer bekommen tatsächlich stündliche Züge nach Nürnberg auch am Wochenende
- man möchte es kaum glauben, aber auf der Traun-Alz-Bahn scheint man das Zugangebot wieder zu verstärken: Ab Trostberg gehen dann um 06.57, 09.05, 12.22, 15.23 und 19.04 wieder Züge nach Hörpolding (und z.T. weiter) mit Halt in Altenmarkt und Stein. In der Gegenrichtung laufen die Züge um 07.28, 10.40, 12.45, 14.44 und 16.45 ab Hörpolding. Allerdings nur an Mo-Fr. Aber auf Mühldorf - Trostberg wird der Wochenendverkehr wiederaufgenommen! Alles in allem nach den drastischen Einschränkungen eine schöne Entwicklung, finde ich.

Mehr ist mir gerade nicht eingefallen, was ich nachschauen könnte. Vielleicht findet Ihr ja noch irgendwas interessantes...

Viele Grüße

Tobias

Antworten:

RE 32066/067 nunmehr auch 1. Klasse und Fahrradmitnahme möglich,

deutet auf Triebwageneinsatz hin. Somit endet wohl auch die Bespannung des Schülerzuges Marktredwitz-Bayreuth u.z. mit der BR 218 zum Fahrplanwechsel.

von Michael F - am 16.10.2008 05:52
Zitat
Schwandorfer
- der Takt-RE um kurz nach 20 Uhr nach Nürnberg endet zukünftig schon in Hersbruck rechts

Das scheint ein Eingabefehler zu sein, denn der RE aus Marktredwitz hat in Hersbruck Aufenthalt von 21:00 bis 21:08, der Schwandorfer trifft um 21:06 ein. Werden wohl vereinigt.

von Thomas Gabler - am 16.10.2008 05:59

Neuer Fahrplan: Drei RE-Halte in Holenbrunn

Servus,

neben dem bekannten nächtlichen RE 3473 halten ab Fahrplanwechsel am Holenbrunner Hbf auch der morgendliche RE Zwickau-Nürnberg um 06:50 Uhr sowie der RE Regensburg-Hof um 19:12 Uhr.

Viele Grüße,
Michael


von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 16.10.2008 07:01

Nicht-Anschlüsse, Fichtelgebirgsbahn

Die Nicht-Anschlüsse in Weiden von der RB aus Bayreuth auf die Vogtlandbahn nach Schwandorf bleiben erhalten (Ankunft RB aus Bayreuth zur Minute 17, Abfahrt Vogtlandbahn zur Minute 14) . So bleibt nur der Alex, der aber erst zur Minute 42 fährt.

Ebenfalls erhalten bleiben die Nicht-Anschlüsse in Regensburg vom Alex aus Hof auf den ICE nach Wien und umgekehrt. Die Züge verpassen sich jeweils um ca. 15 Minuten, und das den ganzen Tag über bei einem 2-Stunden-Takt.

Auch in Hersbruck rechts der Pegnitz gibt es weiterhin Nicht-Anschlüsse von den RE aus Richtung Schwandorf auf die RE Richtung Bayreuth, welche sich um 1-2 Minuten verpassen.

Der RE Nürnberg ab 5.40 Uhr nach Prag ist nach wie vor von Bayreuth aus nicht erreichbar.

Auf der Fichtelgebirgsbahn nach Weidenberg bleibt das schlechte Angebot erhalten (nur vereinzelte Züge, kein Verkehr am Wochenende).

von Franz Josef Strauß - am 16.10.2008 11:05
...

von Stilllegungskandidat - am 16.10.2008 13:29
Zitat

Eine RB, das hätte aber auch ein Zug der VBG sein können. 642 statt 628.


Kann man dann ja zum nächsten Fahrplanwechsel realisieren oder wegen mir auch unter dem Jahr. ;-)
Hauptsache, die Verbindung gibt es erstmal.

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.10.2008 13:42
Zitat
Stilllegungskandidat
Eine RB, das hätte aber auch ein Zug der VBG sein können. 642 statt 628.

Und warum sollte dort die VBG fahren? Kurz zuvor, um 23:32, kommt in NRH der letzte RE aus NN an, daher ist meine Vermutung, dass der Zug direkt nach NSCH zurückfährt und künftig dort übernachtet. Das wäre die einzige sinnvolle Erklärung für diese "krumme" Abfahrtszeit ohne irgendwelche Anschlüsse in NRH. An Freitagen wird sogar um eine Minute (!) der ICE aus Kiel verpasst.

Somit wird es mutmaßlich auf Tfz 612 hinauslaufen, und nicht 628. Ist aber reine Spekulation meinerseits.

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 16.10.2008 14:05

Ergänzungen für Regensburg und Landshut

In Regensburg bleibt meinen Erkenntnissen nach so gut wie alles beim alten. Kleine Änderungen: Die beiden EN werden wohl zu einem zusammengelegt, wovon ein Teil als EN von/nach Hamburg verkehrt, der andere Teil als CNL von/nach Dortmund bzw. Amsterdam (je nach Wochentag), eine direkte Verbindung nach Berlin gibt es hingegen nicht mehr. Interessanteste Neuerung ist wohl die Verlängerung des österreichischen Donau-Erlebnis-Zuges bis nach Regensburg. Der Zug verkehrt nur im Sommerhalbjahr, dann allerdings täglich, und zwar als EZ 5914 von Bratislava-Petrzalka nach Regensburg, an 14:22, und fährt als EZ 5927 bereits um 14:34 wieder zurück nach Bratislava-Petrzalka. Unterwegshalte sind in Deutschland nur Passau, Vilshofen und Straubing. Damit ist der Erlebniszug der einzige Reisezug außer dem EN/CNL, der nicht in Plattling hält.

Für Landshut braucht man eigentlich nur zu erwähnen, dass die SOB hier künftig zwischen 7 Uhr und 22 Uhr täglich im Stundentakt eine Verbindung Richtung Mühldorf anbietet, großteils auch weiter nach Rosenheim, Salzburg und ähnlichen Zielen. Der Zug um 10:38 verkehrt Mo–Fr scheinbar bis Garching (Alz) mit zwei Zugteilen, von dort aus fährt ein Zugteil weiter nach Freilassing, der andere fährt nach Hörpolding. Eine sinnvolle Maßnahme, um die Streckenkapazität auf dem hochbelasteten Abschnitt ab Mühldorf nicht weiter zu verringern. Zwei Frühverbindungen um 05:15 (neu) und 06:09 Uhr sowie eine neue Spätverbindung um 23:39 Uhr runden das stark erweiterte Angebot ab. Die Ausweitungen beziehen sich natürlich auch auf die Gegenrichtung.

Am Rande sei noch erwähnt, dass die Alex-Züge andere Zugnummern erhalten. Statt 860xx ist man künftig wohl als 379xx unterwegs. Scheinbar wird nach dem Güterverkehr nun auch im Personenverkehr die strikte Trennung der Nummernbereiche zwischen DB und Privat zugunsten einer Trennung nach Regionen aufgegeben.

Das ist das, was mir aufgefallen ist...

Viele Grüße,

Christoph

von DerMittelhesse - am 16.10.2008 14:30

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat

In Regensburg bleibt meinen Erkenntnissen nach so gut wie alles beim alten. Kleine Änderungen: Die beiden EN werden wohl zu einem zusammengelegt, wovon ein Teil als EN von/nach Hamburg verkehrt, der andere Teil als CNL von/nach Dortmund bzw. Amsterdam (je nach Wochentag), eine direkte Verbindung nach Berlin gibt es hingegen nicht mehr.


Hm... Schade, daß die Verbindung nach Berlin wegfällt, da bleibt dann praktisch nur noch der ICN ab Nürnberg als Nachtzugverbindung da rauf. Aber die Tf im Güterverkehr wird es freuen, wenn sie nachts nur noch für einen Fernzug auf die Seite müssen.

Zitat

Interessanteste Neuerung ist wohl die Verlängerung des österreichischen Donau-Erlebnis-Zuges bis nach Regensburg. Der Zug verkehrt nur im Sommerhalbjahr, dann allerdings täglich, und zwar als EZ 5914 von Bratislava-Petrzalka nach Regensburg, an 14:22, und fährt als EZ 5927 bereits um 14:34 wieder zurück nach Bratislava-Petrzalka.


Ist das der interessante Zug mit den alten Schlierenwagen? Wenn ja, müßte man da direkt mal mitfahren. ;-)

Zitat

Unterwegshalte sind in Deutschland nur Passau, Vilshofen und Straubing. Damit ist der Erlebniszug der einzige Reisezug außer dem EN/CNL, der nicht in Plattling hält.


Huch, nach welchen Kriterien werden denn diese Halte festgelegt?

Zitat

Für Landshut braucht man eigentlich nur zu erwähnen, dass die SOB hier künftig zwischen 7 Uhr und 22 Uhr täglich im Stundentakt eine Verbindung Richtung Mühldorf anbietet, großteils auch weiter nach Rosenheim, Salzburg und ähnlichen Zielen.


Auch eine Maßnahme, die eigentlich schon vor Jahren fällig gewesen wäre. Ich träume ja immernoch von einem Ausflugs-RE Regensburg - Mühldorf - Salzburg an Wochenenden (immerhin gab es vor einigen Jahren schonmal ein durchgehendes Zugpaar Bogen - Salzburg).

Zitat

Am Rande sei noch erwähnt, dass die Alex-Züge andere Zugnummern erhalten. Statt 860xx ist man künftig wohl als 379xx unterwegs. Scheinbar wird nach dem Güterverkehr nun auch im Personenverkehr die strikte Trennung der Nummernbereiche zwischen DB und Privat zugunsten einer Trennung nach Regionen aufgegeben.


Die schnellen Züge in der Relation Regensburg - Hof haben in den letzten Jahren doch eigentlich zu jedem Fahrplanwechsel neue Nummern bekommen. ;-)

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.10.2008 14:41

Re: Ergänzungen für Regensburg und Hof

Zitat
Schwandorfer
Die schnellen Züge in der Relation Regensburg - Hof haben in den letzten Jahren doch eigentlich zu jedem Fahrplanwechsel neue Nummern bekommen.


Der Vierländer-Express aber nicht.

von winni259 - am 16.10.2008 15:40

Re: Ergänzungen für Regensburg und Hof

Zitat

Der Vierländer-Express aber nicht.


Der wurde doch vom 4005 zum 4001. Zumindest der um 11 Uhr in NSCH.
Die anderen Nummern hab ich nicht im Kopf, das müßte man nachschaun ;-)

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.10.2008 15:50
Zitat
Schwandorfer
Hauptsache, die Verbindung gibt es erstmal.


Vielleicht aber lässt man den Zug auch nach Neustadt an der Weinstraße (!) durchlaufen, zumindest sollen ja da die RE von Nürnberg über Weiden hinlaufen.

von Stilllegungskandidat - am 16.10.2008 17:44

Bamberg - Nürnberg

Hallo,

schaut euch mal alle Züge zwischen Nürnberg und Bamberg an. Die verkehren nicht vom 01. August bis 14. September, also stimmt es das zwischen Forchheim und Bamberg in den ganzen Sommerferien kein einziger Zug fährt. Könnt ja auch mal in dem Zeitraum eine Zugfahrt von Bamberg nach Nürnberg suchen. Man wird entweder über Würzburg oder teilweise über Bayreuth "umgeleitet".

Gruß Beobachter

von Beobachter - am 16.10.2008 17:47

Direktlauf Nürnberg-Weiden-Neustadt an der Weinstraße?

Zitat
Stilllegungskandidat
Vielleicht aber lässt man den Zug auch nach Neustadt an der Weinstraße (!) durchlaufen, zumindest sollen ja da die RE von Nürnberg über Weiden hinlaufen.


Wow, was für ein Langlauf, von Nürnberg über Weiden nach Neustadt an der Weinstraße! ;)

Gruß,
Der Weißenburger

von Der Weißenburger - am 16.10.2008 18:51

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat
Schwandorfer
Hm... Schade, daß die Verbindung nach Berlin wegfällt, da bleibt dann praktisch nur noch der ICN ab Nürnberg als Nachtzugverbindung da rauf. Aber die Tf im Güterverkehr wird es freuen, wenn sie nachts nur noch für einen Fernzug auf die Seite müssen.

Das glaub ich gerne. ;-) Ich find es auch irgendwo schade, allerdings ist eine in der Woche dreimalige Verbindung nach Amsterdam auch nicht zu verachten. Aber der Zug steht in Nürnberg und Frankfurt jeweils fast eineinhalb Stunden rum – nicht gerade attraktiv. Die seit zwei Jahren bestehende Regelung, dass die beiden EN nur im Sommer immer als zwei Züge fuhren, ansonsten mal getrennt, mal vereinigt mit Kurswagen, ist m. E. allerdings auch kein haltbarer Zustand gewesen. Da blickt am Aushangfahrplan derzeit ja kein Mensch durch.

Zitat
Schwandorfer
Ist das der interessante Zug mit den alten Schlierenwagen? Wenn ja, müßte man da direkt mal mitfahren. ;-)

Als ich ihn das letzte Mal in Passau gesehen habe, führte er sechs recht alte Wagen, die äußerlich ziemlich ungepflegt wirkten. Kann sein dass es diese Schlierenwagen sind, kenne mich diesbezüglich leider nicht aus. Im April wissen wir mehr. :-)

Zitat
Schwandorfer
Huch, nach welchen Kriterien werden denn diese Halte festgelegt?

Erinnert ein bisschen an den Radlzug. Der EZ führt ja auch einen Fahrradtransportwagen (die mit der großen blauen Tafel mit dem Fahrrad drauf). Vielleicht möchte man den EZ hier noch als zusätzlichen Radlzug einsetzen?

Zitat
Schwandorfer
Auch eine Maßnahme, die eigentlich schon vor Jahren fällig gewesen wäre. Ich träume ja immernoch von einem Ausflugs-RE Regensburg - Mühldorf - Salzburg an Wochenenden (immerhin gab es vor einigen Jahren schonmal ein durchgehendes Zugpaar Bogen - Salzburg).

Ich bin der Meinung, das gab es sogar bis zum letzten Fahrplanwechsel noch. Und nach nochmaliger Recherche hab ich gerade festgestellt, dass es im Dezember auch wiederkommen soll! RB 32311/27085, Bogen ab 07:01, fährt an Sa und So durch bis Salzburg Hbf, an 10:50. Zurück gehts als RB 27094/32342 Salzburg Hbf ab 17:10 – Bogen an 20:52.

Zitat
Schwandorfer
Die schnellen Züge in der Relation Regensburg - Hof haben in den letzten Jahren doch eigentlich zu jedem Fahrplanwechsel neue Nummern bekommen. ;-)

Ich glaube ich weiß, worauf du hinauswillst. Die kleinen Änderungen zu "400x"er-Zeiten fallen da kaum ins Gewicht. ;-)

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 16.10.2008 19:15

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat

Aber der Zug steht in Nürnberg und Frankfurt jeweils fast eineinhalb Stunden rum – nicht gerade attraktiv.


Finde ich bei einem Nachtzug ehrlichgesagt überhaupt nicht schlimm. Da schlaf ich ja dann drin. ;-)

Zitat

Als ich ihn das letzte Mal in Passau gesehen habe, führte er sechs recht alte Wagen, die äußerlich ziemlich ungepflegt wirkten. Kann sein dass es diese Schlierenwagen sind, kenne mich diesbezüglich leider nicht aus. Im April wissen wir mehr. :-)


Na das klingt doch gut. Vielleicht wird das ja eine planmäßige 1144-Leistung? Wär ja ned schlecht.

Zitat

Ich bin der Meinung, das gab es sogar bis zum letzten Fahrplanwechsel noch. Und nach nochmaliger Recherche hab ich gerade festgestellt, dass es im Dezember auch wiederkommen soll! RB 32311/27085, Bogen ab 07:01, fährt an Sa und So durch bis Salzburg Hbf, an 10:50. Zurück gehts als RB 27094/32342 Salzburg Hbf ab 17:10 – Bogen an 20:52.


Sehr löblich - find ich gut! Und die Hofer 628 kommen so wenigstens auch etwas rum.

Zitat

Ich glaube ich weiß, worauf du hinauswillst. Die kleinen Änderungen zu "400x"er-Zeiten fallen da kaum ins Gewicht. ;-)


Wer erinnert sich noch daran, daß sogar mal für ein halbes Jahr ein ICE im Fahrplan stand?

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.10.2008 19:28

Re: Direktlauf Nürnberg-Weiden-Neustadt an der Weinstraße?

Zitat
Der Weißenburger
Wow, was für ein Langlauf, von Nürnberg über Weiden nach Neustadt an der Weinstraße! ;)


Das war Absicht und wird einem in Weiden so durchgesagt...

von Stilllegungskandidat - am 16.10.2008 19:58

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut (oT)

leer

von Stilllegungskandidat - am 16.10.2008 20:02

Re: RE 32066/067 nunmehr auch 1. Klasse und Fahrradmitnahme möglich,

Zitat
Michael F
deutet auf Triebwageneinsatz hin. Somit endet wohl auch die Bespannung des Schülerzuges Marktredwitz-Bayreuth u.z. mit der BR 218 zum Fahrplanwechsel.


Wo liegt der Kausalzusammenhang zwischen der Bespannung des Schülerzuges mit BR 218 und der Bespannung des Wochenendverstärkers zwischen Marktredwitz und Regensburg?

von Steinachtalperle - am 16.10.2008 20:47

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat
Schwandorfer
Zitat

Für Landshut braucht man eigentlich nur zu erwähnen, dass die SOB hier künftig zwischen 7 Uhr und 22 Uhr täglich im Stundentakt eine Verbindung Richtung Mühldorf anbietet, großteils auch weiter nach Rosenheim, Salzburg und ähnlichen Zielen.


Auch eine Maßnahme, die eigentlich schon vor Jahren fällig gewesen wäre. Ich träume ja immernoch von einem Ausflugs-RE Regensburg - Mühldorf - Salzburg an Wochenenden (immerhin gab es vor einigen Jahren schonmal ein durchgehendes Zugpaar Bogen - Salzburg).


Laut Kursbuch gibt es doch bereits an Sa und So ein Zugpaar (RB 32311/23342) nach Salzburg?


Gruß, domos

von domos - am 16.10.2008 21:15

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat

Laut Kursbuch gibt es doch bereits an Sa und So ein Zugpaar (RB 32311/23342) nach Salzburg?


Ups, dann wurde das wahrscheinlich gar nie wieder eingestellt, sondern ist nur aus meinem Blickfeld verschwunden. Sorry!

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.10.2008 21:23

Re: RE 32066/067 nunmehr auch 1. Klasse und Fahrradmitnahme möglich,

Bisheriger Plan N2 des Umlauf BR 218 Bh Regensburg.
Freitagsleistung Bayreuth-77135-Regensburg-32066-Marktredwitz und
Sonntag: Marktredwitz-32067-Regensburg-77132-Marktredwitz
Mo bis Do: Marktredwitz-34370-Bayreuth-34371-Marktredwitz

von Michael F - am 17.10.2008 05:02

ALX von/nach Prag

Hallo zusammen,

sehe gerade am neuen Fahrplan, dass die ALX Züge von und nach Prag außer den Zugnummern keine Veränderung erhalten haben ...

Sollten diese nicht in einer neuen Fahrplanlage und 20 min schneller verkehren (wegen durchlauf der BR 223 bis Pilsen) oder bin ich da falsch informiert ?

mfg
Littlerod

von Littlerod - am 17.10.2008 08:00

Ab Fahrplanwechsel 2009 (o.T.)

:-)

von Fahrschalterflüchtling - am 17.10.2008 14:38

Hofer 628er zwischen Neufahrn und Bogen?

Zitat
Schwandorfer
Zitat

Ich bin der Meinung, das gab es sogar bis zum letzten Fahrplanwechsel noch. Und nach nochmaliger Recherche hab ich gerade festgestellt, dass es im Dezember auch wiederkommen soll! RB 32311/27085, Bogen ab 07:01, fährt an Sa und So durch bis Salzburg Hbf, an 10:50. Zurück gehts als RB 27094/32342 Salzburg Hbf ab 17:10 – Bogen an 20:52.


Sehr löblich - find ich gut! Und die Hofer 628 kommen so wenigstens auch etwas rum.


Hofer 628er? Ich dachte Neufahrn (NdB) - Bogen wird mit 628er der SOB gefahren? Und die Leistung nach Salzburg ist dafür da, sie auszutauschen?

von Guliver - am 18.10.2008 03:39

Direktverbindung Bogen -- Salzburg gibt's nach wie vor

Zitat
DerMittelhesse
Zitat
Schwandorfer
(immerhin gab es vor einigen Jahren schonmal ein durchgehendes Zugpaar Bogen - Salzburg).

Ich bin der Meinung, das gab es sogar bis zum letzten Fahrplanwechsel noch. Und nach nochmaliger Recherche hab ich gerade festgestellt, dass es im Dezember auch wiederkommen soll!

Woher kam denn überhaupt die Idee, dass es dieses Zugpaar im derzeit gültigen Fahrplan nicht mehr geben sollte? Zwar fährt es dieses Wochenende aufgrund von Bauarbeiten nur bis Tittmoning-Wiesmühl, aber ansonsten existiert die Direktverbindung doch unverändert... Nicht nur den künftigen, sondern auch den aktuellen Fahrplan beachten ;)

Grüße,
Georg

Nachtrag: Und ich sollte vorher alle anderen Beiträge lesen, denn "domos" hat ja schon darauf hingewiesen.

von Georg Ringler - am 18.10.2008 08:41

Re: Hofer 628er zwischen Neufahrn und Bogen?

Zitat

Hofer 628er? Ich dachte Neufahrn (NdB) - Bogen wird mit 628er der SOB gefahren? Und die Leistung nach Salzburg ist dafür da, sie auszutauschen?


Nein, auf Neufahrn - Straubing - Bogen fuhren und fahren schon immer Hofer 628 (und zuvor Hofer VT98).

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 18.10.2008 12:02

Dazu und neuer Zug über Bayreuth

1. Zur KBS 862, es ist ja bekannt, das es zwischen der damaligen Wiederinbetriebnahme und dem Start des Dieselnetzes Oberfranken auf der Fichtelgebirgsbahn nur 7 bzw. in der Gegenrichtung 8 Fahrten gibt, die Stunden dazwischen verkehrt der Bus, so das es zwischen 6 und 18 Uhr an Werktagen einen Stundentakt mit Bus und Bahn gibt.

Ab 2011 mit dem Dieselnetz wird es zwischen Bayreuth und Weidenberg einen Stundentakt zwischen 5-22 Uhr (!!!!) mit Zügen geben, am WE (auch So) einen Zweistundentakt (ob hier mit Taktlücken weis ich noch nicht).

2. Neu ist dieser Zug , ein IRE, in Bayreuth, allerdings est ab 1.07.2009

07:32 IRE 3083 Dresden Hbf
Bayreuth Hbf 07:32 - Münchberg 08:04 - Hof Hbf 08:23 - Plauen(Vogtl) ob Bf 08:54 Reichenbach(Vogtl) ob Bf 09:08 - Zwickau(Sachs)Hbf 09:25 - Glauchau(Sachs) 09:34 - Chemnitz Hbf 09:59 - Flöha 10:14 - Dresden Hbf 11:02

nicht täglich, 1. Jul bis 12. Dez 2009 Mo - Sa; nicht 3. Okt 2009

hier wird dieser IRE dann nicht mehr vorbeikommen:

08:00 IRE 3083 Dresden Hbf
Marktredwitz 08:00 - Hof Hbf 08:23 - Plauen(Vogtl) ob Bf 08:54 - Reichenbach(Vogtl) ob Bf 09:08 Zwickau(Sachs)Hbf 09:25 - Glauchau(Sachs) 09:34 - Chemnitz Hbf 09:59 - Flöha 10:14 - Freiberg(Sachs) 10:30 - Dresden Hbf 11:02
nicht täglich,

von Neuenmarkt - am 19.10.2008 07:55

Re: Direktverbindung Bogen -- Salzburg gibt's nach wie vor

Hallo Georg!

Zitat
Georg Ringler
Woher kam denn überhaupt die Idee, dass es dieses Zugpaar im derzeit gültigen Fahrplan nicht mehr geben sollte?

Ich war vor dieser Diskussion auch der Meinung, dass es dieses Zugpaar bereits zum jetzigen Zeitpunkt gibt. Aufgrund von Tobias Anmerkung habe ich im HAFAS allerdings noch einmal nachgeschaut und zu diesem Zeitpunkt waren die Züge nur im gewöhnlichen Abschnitt Bogen–Neufahrn aufgeführt. Ein durchgehender Zug nach Salzburg war definitiv nicht zu finden. Jetzt stehen sie wieder drin, habe gerade nachgeschaut. Entweder war es also am Donnerstag ein Fehler vom HAFAS oder von mir. Keine Ahnung.

Jedenfalls ist der Sachverhalt ja nun geklärt und damit dürften wir das Thema ruhigen Gewissens beenden können.

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 19.10.2008 15:34

Re: Direktverbindung Bogen -- Salzburg gibt's nach wie vor

Zitat

Aufgrund von Tobias Anmerkung habe ich im HAFAS allerdings noch einmal nachgeschaut und zu diesem Zeitpunkt waren die Züge nur im gewöhnlichen Abschnitt Bogen–Neufahrn aufgeführt. Ein durchgehender Zug nach Salzburg war definitiv nicht zu finden. Jetzt stehen sie wieder drin, habe gerade nachgeschaut. Entweder war es also am Donnerstag ein Fehler vom HAFAS oder von mir. Keine Ahnung.

Dieses bzw. ein ähnliches Problem hatte ich zunächst auch, da ich nach einer Verbindung für den 18.10. gesucht hatte -- und genau an jenem Wochenende wurde wegen Bauarbeiten nicht durchgehend von Bogen bis Salzburg gefahren. Unglücklicher Zufall ;)

Grüße,
Georg

von Georg Ringler - am 19.10.2008 16:13

Re: Ergänzungen für Regensburg und Landshut

Zitat
Schwandorfer
Zitat

Interessanteste Neuerung ist wohl die Verlängerung des österreichischen Donau-Erlebnis-Zuges bis nach Regensburg. Der Zug verkehrt nur im Sommerhalbjahr, dann allerdings täglich, und zwar als EZ 5914 von Bratislava-Petrzalka nach Regensburg, an 14:22, und fährt als EZ 5927 bereits um 14:34 wieder zurück nach Bratislava-Petrzalka.


Ist das der interessante Zug mit den alten Schlierenwagen? Wenn ja, müßte man da direkt mal mitfahren. ;-)

Zitat

Unterwegshalte sind in Deutschland nur Passau, Vilshofen und Straubing. Damit ist der Erlebniszug der einzige Reisezug außer dem EN/CNL, der nicht in Plattling hält.


Huch, nach welchen Kriterien werden denn diese Halte festgelegt?

...

Servus,

der Name "Donau-Erlebnis-Zug" lässt darauf schließen, das Plattling wegen der Donauferne (der Ort liegt nicht wirklich an der Donau) durchfahren wird. Hat den Straubing eine Anlegstelle für Personenschifffahrt auf der Donau?

von Martin Pfeifer - am 19.10.2008 20:23
Zitat
Thomas Gabler
Zitat
Schwandorfer
- der Takt-RE um kurz nach 20 Uhr nach Nürnberg endet zukünftig schon in Hersbruck rechts

Das scheint ein Eingabefehler zu sein, denn der RE aus Marktredwitz hat in Hersbruck Aufenthalt von 21:00 bis 21:08, der Schwandorfer trifft um 21:06 ein. Werden wohl vereinigt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.08 07:59 durch Thomas Gabler.


Servus,

ich habe heute festgestellt, das der Takt-RE Weiden ab kurz nach 20 Uhr auch in Herssbruck (rechts) endet. Eine Vereinigung mit dem RE aus Bayreuth ist zwar technisch möglich, erscheint mir aber unwahrscheinlich, da sonst bei Vereinigungen auch immer ein durcgehender Zuglauf angegeben ist.

von Martin Pfeifer - am 19.10.2008 20:28
Also bei diesem Zug findet doch heute schon eine Vereinigung in Hersbruck statt, ich denke das wird auch weiter so sein. Solche nicht vollständigen Daten (Beginn/Ende von Zügen in Hersbruck statt Nürnberg) gabs doch schon in den vergangenen Jahren im Hafas vor dem Planwechsel.

Gruß,
Harald

von Harald - am 19.10.2008 21:14

Re: neuer Fahrplan

Hallo,

1) zum Erlebniszug:

Gabs den nicht früher mal bis Plattling, oder täusche ich mich da?
Ich hab den Zug mal mit einem Taurus gesehen, müsste 2005 gewesen sein.
Aus dem Jahr 2006 gibts zwei Fotos mit 1044:
[www.mayershofer.de]
und [www.elektrolok.de] (oder: [www.elektrolok.de])

Das wird auch wieder etliche verwirren, dass der Zug als "EZ" fährt, die Abkürzung, die es ja bisher nicht in Deutschland gab. Meines Wissens zählt er tariflich als normaler Regionalzug, oder?

2) zur Baureihe 218:

Früher wurde viel diskutiert, gegebenenfalls die 218er für den Prager und die Hilfszüge aus Kempten zu holen und für die Überführung (wegen Loktausch) einen RE Nürnberg-Augsburg(-Kempten) und zurück am Wochenende mit 2x218 zu bespannen. Falls es nun so kommen wird - welche Zugleistungen werden es sein, oder doch nur eine Bedarfsleistung an einem Güterzug (wenn überhaupt).

Also dass die DB die Regentalbahn als Subunternehmer für den Nürnberger Prager beauftragen wird, glaube ich eher weniger - dafür fehlen der Regentalbahn die Loks (hat ja nur 11+1 schnelle Streckenloks => ER20) ...wäre aber mal ein bisschen bunte Abwechslung...

Mfg Donautalbahner

von Donautalbahner - am 20.10.2008 14:23

Erlebniszug damals sogar bis Regensburg?

Zitat
Donautalbahner
Hallo,

1) zum Erlebniszug:

Gabs den nicht früher mal bis Plattling, oder täusche ich mich da?
Ich hab den Zug mal mit einem Taurus gesehen, müsste 2005 gewesen sein.
Aus dem Jahr 2006 gibts zwei Fotos mit 1044:
[www.mayershofer.de]
und [www.elektrolok.de] (oder: [www.elektrolok.de])

Das wird auch wieder etliche verwirren, dass der Zug als "EZ" fährt, die Abkürzung, die es ja bisher nicht in Deutschland gab. Meines Wissens zählt er tariflich als normaler Regionalzug, oder?


Ich glaube sogar dass der Erlebniszug früher mit seinen slowakischen (?) Liegewagen bis Regensburg kam. Bevor er wieder nach Wien fuhr, pendelte er dann auch einmal als Regionalbahn zwischen Regensburg und Passau. Jedoch wurde meines Wissens wegen fehlender (?) TB0 der Erlebniszug nicht mehr in Deutschland gefahren und endete deshalb bisher in Passau.

Tariflich war er damals und wird es wohl auch weiterhin ein Regionalzug sein. Übrigens auch in Österreich. Auch wenn es in Österreich kaum eine tarifliche Unterscheidung Fernverkehr-Nahverkehr gibt, so ist im EZ doch das Nahverkehrsticket- "Einfach-Raus". Von daher würde ich sagen, gilt er auch in Österreich als Nahverkehrszug.
Aufgrund der Geschwindigkeiten und Haltestellen entspricht er ja auch einem Regionalzug, auch wenn er natürlich von der Fahrstrecke einem Fernverkehrszug entspricht.

von Guliver - am 20.10.2008 15:50

Plattling-> Deggendorf?

Straubing wird von Wurm&Köck im Personenschiffsverkehr fast täglich angefahren.

Aber das Plattling ausgelassen wird, dass wundert mich schon. Zwar liegt Plattling an der Isar, aber man wäre mit einem Waldbahnshuttle recht schnell in Deggendorf und dort hätte man dann den gewünschten Übergang auf Donauschiffe.

Finde es schon seltsam das Vilshofen, dass ja relativ nah an Passau liegt angefahren wird (Was mich als Vilshofener natürlich freut), aber Plattling als Bahnknoten und Mitte zwischen Straubing und Passau ausgelassen wird.

Grüße,
Peter

von Guliver - am 20.10.2008 15:56

Re: Plattling-> Deggendorf?

Servus,

ich habe mal die Fahrplanlage des Zuges nach Bratislava analysiert. Der verpasst sowie sämtliche Anschlüsse. Touristisch interessant wäre
- von Bogen nach Straubing Abfahrt 14:01 Uhr; Ankunft 14:16 Uhr; Weiterfahrt: 15:07 Uhr
- von Deggendorf nach Plattling. Der Halt in Plattling wäre etwa 15:25 Uhr; Abfahrt in Degendorf 14:42 Uhr; Ankunft bereits 14:52 Uhr, Übergang ca 1/2 Stunde. Wegen des Null-Knoten in Plattling kommt somit auch kein anderer Anschluß zustande.

Auf der ÖBB-Homepage finden sich Paket-Angebote Bahnfahrt und verschiedene touristische Punkte, darunter auch die Fahrten auf der Donau, bitte hier klicken.
Ich glaube, das Bahnreisende hier nicht die Zielgruppe sind, es geht eher um die Kombination Schiff - Bahn und da sind solche Anschlußverbindungen nicht wirklich nützlich.

Die ÖBB macht so etwas scheinbar besser als unsere DB Deutsche Bahn, denn solche Pakete für Tagesausflüge kenne ich zumindest von der Bahn selber nicht, das scheint in D üblicherweise mit dem Bus zu laufen. Ansätze, das damals reichlich vorhandene historische Material zu nutzen, gab es ja 1997 / 1998, aber das scheiterte vor allem an der unzureichenden Vermarktung. Ich habe es selber beim Weser-Märchen erlebt, voll waren die Züge erst zum Saison-Ende.

von Martin Pfeifer - am 20.10.2008 21:12

Re: neuer Fahrplan

Hallo,

Die beiden REs Nürnberg-Prag,der Bayreuther Schülerzug und
eine Lok als Reserve in Nürnberg werden ab Dezember von Kemptener Loks gefahren.Das sind 3 Plantage, also 3 Loks.
Angebunden an ihr Heimatwerk werden die Loks durch einen Nacht-RE von Nürnberg nach Augsburg und zurück am Wochen-
ende,welcher mit 218-DT verkehrt.

von jdm - am 22.10.2008 11:45

Re: neuer Fahrplan

Hallo,

weiß zufällig jemand, welche Züge Nürnberg-Augsburg mit 2x218 gefahren werden?

MfG Donautalbahner

von Donautalbahner - am 22.10.2008 14:57

Vorsicht, die Info stammt von jdm...

...der in den letzten Monaten/Jahren schon häufiger Vermutungen als Tatsachen verkauft hat.

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 22.10.2008 15:59

Re: Vorsicht, die Info stammt von jdm...

Servus Tobias !

...ich würd mal sagen diese Info stammt aus dem neuen EK...zumindest steht dort erstaunlicherweise fast genau das Gleiche :-)...zur anderen Frage nach dem Zugpaar: es soll sich um das Nachtzugpaar 4131/4130 handeln, welches ansonsten mit der BR 111 fährt (steht auch im EK)...

Grüssle Oli

von Oliver218254 - am 22.10.2008 20:52

Re: 218-Leistung nach MA

Hallo,
Zitat
Oliver218254
es soll sich um das Nachtzugpaar 4131/4130 handeln, welches ansonsten mit der BR 111 fährt (steht auch im EK)...


Das Zugpaar 4130/4131 wird momentan noch mit 111+Dostos gefahren (DWA Görlitz, blaue Polster, Klimaanlage, breite Fensterteiler, Bj 1998/99(?) ) und die haben auf dem Längsträger einen runden Aufkleber, auf dem V-Lok durchgestrichen wurde - ungefähr so:


Und meines Wissens bedeutet das: Diesellokbespannung nicht möglich/erlaubt.

Warum auch immer, könnte vielleicht [reine Vermutung!!!] mit der Energieversorgung oder mit den Ansauganlagen für die Frischluft zusammenhängen, die dann die Abgase einsaugen (Bei den neueren Dostos, die dann V-Lok-tauglich sind (siehe Südostbayernbahn) hätte man das dann verändert)

Das heißt dann, die 218-Leistung müsste dann [meiner Vermutung] mit alten, nicht klimatisierten (von denen ja zum Fahrplanwechsel einige frei werden) Dostos oder mit neueren oder dann mit n-Wagen gefahren werden (REINE VERMUTUNG, ich kann auch falsch liegen mit meiner Behauptung!!!)

MfG Donautalbahner

von Donautalbahner - am 23.10.2008 17:29

Re: 218-Leistung nach MA

Zitat
Donautalbahner
...
Das Zugpaar 4130/4131 wird momentan noch mit 111+Dostos gefahren (DWA Görlitz, blaue Polster, Klimaanlage, breite Fensterteiler, Bj 1998/99(?) ) und die haben auf dem Längsträger einen runden Aufkleber, auf dem V-Lok durchgestrichen wurde - ungefähr so:


Und meines Wissens bedeutet das: Diesellokbespannung nicht möglich/erlaubt.

Warum auch immer, könnte vielleicht [reine Vermutung!!!] mit der Energieversorgung oder mit den Ansauganlagen für die Frischluft zusammenhängen, die dann die Abgase einsaugen
...


Servus,

nach meinem Kenntnisstand ist die Ursache für ein Verbot des Einsatzes der Doppelstockwagen mit V-Lok (und das bedeutet dieses Zeichen) die Belüftung. Die ist bei diesen Typen so konstruiert, das sie die Dieselabgase voll ansaugt, was natürlich heftige Beschwerden der Kunden ausgelöst hat. Das Problem betraf damals den Bh Mühldorf, wo aufgrund des Lininenstern Mühldorf erstmals moderne Doppelstock-Wagen mit Diesel-Loks der Baureihe 218 gefahren werden mussten. Es gab Versuche mit diversen Baureihen, u.a. auch Baureihe 217 und Baureihe 219 / 229, aber es half alles nichts. Neue DoStos mussten her...

von Martin Pfeifer - am 23.10.2008 20:30

Re: neuer Fahrplan

Servus,

[Schlauby Schlumpf]Wobei ich annehme, das nicht ein dreitägiger Plan aufgestellt wird, sondern ein zweitägiger Plan (Prager RE 350 bis 353 und Reserve NN) und ein eintägiger Plan für den Schülerzug Bayreuth - Marktredwitz. Ein dreitägiger Plan provoziert die Notwendigkeit einer täglichen Tauschfahrt NBY oder NMR - NN, was mir wirtschaftlich abwegig erscheint.[/Schlauby Schlumpf]

von Martin Pfeifer - am 23.10.2008 20:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.