Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
628 245-2, Oberfranke, ---------------------------------, Thomas Gabler, Der Weißenburger, andyt, Schwandorfer

Strecke in Hof

Startbeitrag von 628 245-2 am 29.04.2009 20:56

Geht man in Hof die Schützenstraße entlang (die befindet sich unterhalb von Hof-Neuhof rechts), so sieht man unter der Brücke zugewachsene Schienen. Was war das für eine Strecke?

So sieht das aus:


Mein Vater sagt, das könnte die ehemalige Zufahrt zur BayWa sein.
Ist es so?

===

Außerdem fuhr heute gegen 17:35 Uhr von Hof Hbf her ein Bahndienstzug, offenbar ein Gleisbauzug, aus Richtung Hof Hbf in Richtung Osten.

Antworten:

meinst du diesen Zug? (1B)

zu dem Gleis kann ich nichts sagen, aber vielleicht meinst du diesen Zug, den ich heute mittag in Hof ablichten konnte.


von andyt - am 29.04.2009 21:38

ah, der Blumengießzug ist mal wieder im Lande! (oT)

ah, der Blumengießzug ist mal wieder im Lande! (oT)

von Schwandorfer - am 29.04.2009 22:43

Unkrautsprengzug Urania

Es handelt sich um den Unkrautsprengzug der Urania Agrochem GmbH aus Hamburg. Diese Firma verfügt über mehrere, z. T. unterschiedliche Sprengzüge, die bundesweit eingesetzt werden.

Bei dem Zug in Hof handelt es sich um einen von der DR übernommen Sprengzug, der in dieser Kombination bei den Oberbauwerken beheimatet war. Der B3yg stammt aus einem anderen Sprengzug dieser Firma. Der Zug hat die folgende Zusammenstellung:

Vierachsiger Wasserwagen, vierachsiger Wasserwagen, vierachsiger Misch- und Vorratswagen, vierachsiger Sprengwagen, dreiachsiger Wohnwagen, zweiachsiger Wohnwagen.

Gruß

Axel

von --------------------------------- - am 30.04.2009 08:12

Anschluss Spinnerei, ganz früher zum ersten Bf in Hof

Hallo Jan! Die Baywa liegt direkt noch höher im Bf Neuhof und hat von dort aus eine Spitzkehre als Anschlussgleis.

Das Gleis das du meinst, zweigt ja nahe der sog. Sachsenbrücke von der Ri Plauen führenden Strecke ab bzw. mündet Ri Plauen dort ein. Kurz vor der Einmündung geht es unter der Schützenstraße durch, wo Du fotografiert hast.

Es ist eine alte Trasse die ganz früher zu dem ersten Hofer Kopfbahnhof am Hallplatz (jetzt Hauptpost) führte. Wurde zuletzt als Anschlussgleis für die grosse Spinnerei genutzt. Wenn man am Spinnereiparkplatz ganz hinten ist, kann man rechts in grobe Richtung Bahnstrecke den Prellbock an einer Laderampe sehen.

Genau dieses Gleis könnte für den angedachten Hofer Innenstadtbahnhof als nördliche Zufahrt wieder reaktiviert werden. Die Trasse der südlichen Zufahrt zu dem möglichen HP am Spinnereiparkplatz ist auch noch erkennbar. Geh die Schützenstraße ganz vor Richtung Innenstadt. Kurz vor der Kreuzung wo man links runter kann Richtung den Parkplatz passierst Du eine Brücke, die kaum erkennbar ist! Rechts ist ein Garten, in dem sogar noch ein kleines Ziegelhäuschen, das wohl man zur Bahn gehörte. Die Trasse ist in dem Garten gut zu erkennen. Links Richtung Spinnerei ist die Brücke sogar noch offen. Sieht man aber auch nur vom P aus.....

Hoffe ich konnte Dir helfen!

Gruss vom Selbitztaler

von Oberfranke - am 30.04.2009 08:37

Oha! Neue Methode zur Unkrautvernichtung entwickelt!

Zitat
Roter Baron
Es handelt sich um den Unkrautsprengzug der Urania Agrochem GmbH aus Hamburg. Diese Firma verfügt über mehrere, z. T. unterschiedliche Sprengzüge, die bundesweit eingesetzt werden.


Wow, das scheint eine neue, innovative Methode zur Unkrautvernichtung zu sein: Wir sprengen das Unkraut mitsamt Gleis einfach weg - schon hat man für immer Ruhe. :D:D:D

SNCR,
Der Weißenburger

P.S: Was sprengen in diesem Zusammenhang bedeutet, ist mir natürlich schon klar - aber ein bisschen Spaß muss ja auch sein. :-)

von Der Weißenburger - am 30.04.2009 11:08

Re: Oha! Neue Methode zur Unkrautvernichtung entwickelt!

Die Bahn spricht bei den Unkrautsprengzügen auch von "Vegitationskontrolle".

von --------------------------------- - am 30.04.2009 11:28

Re: Oha! Neue Methode zur Unkrautvernichtung entwickelt!

Zitat
Der Weißenburger
Wow, das scheint eine neue, innovative Methode zur Unkrautvernichtung zu sein: Wir sprengen das Unkraut mitsamt Gleis einfach weg - schon hat man für immer Ruhe. :D:D:D

Vor allem, wo die Firma auch noch Urania heißt...

von Thomas Gabler - am 30.04.2009 11:54

Re: meinst du diesen Zug? (1B)

Nein, der war gelb.

von 628 245-2 - am 30.04.2009 12:44

Re: Anschluss Spinnerei, ganz früher zum ersten Bf in Hof

Liegen die Schienen noch komplett und sind sie noch angeschlossen?

von 628 245-2 - am 30.04.2009 12:45

Der GA ist angebunden und soweit ich weiss komplett

Hi Jan - siehe oben!

Mit meiner Beschreibung kannst Du Dir das selber ansehen. Von der Sachsenbrücke aus siehst Du die Weiche und die Brücke zwischen dem Blattwerk auf der Du standest.

Unter dieser Brücke war ja vor paar Jahren mal eine Leiche in einen Teppich gewickelt gefunden worden....

Vielleicht hilft auch Google maps..... Das kannst Du doch sicher checken.

Gruss aus dem Selbitztal

von Oberfranke - am 30.04.2009 13:50

Re: Der GA ist angebunden und soweit ich weiss komplett

Mittlerweile bin ich da schon langgelaufen - der GA liegt noch vollständig.
Einzig die Weiche könnte mal erneuert werden...

von 628 245-2 - am 12.06.2009 12:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.