Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwandorfer, Martin Pfeifer, JimKnopff, Stilllegungskandidat

neuer Eisenbahnatlas: ein paar Dinge zur Oberpfalz

Startbeitrag von Schwandorfer am 22.05.2009 18:29

So, heute Nachmittag konnte ich endlich den neuen Schweers und Wall in der Schwandorfer Bücherwelt abholen. Hier ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind:

- Hp Loisnitz und Regensburg-Konradsiedlung weiterhin nicht enthalten
- Industriebahn Irrenlohe - Matthiaszeche weiterhin nicht enthalten
- Bayernwerksbahn Schwandorf neu eingefügt (ebenso Betriebswerk Länderbahn)
- das EG Luitpoldhütte ist immernoch auf der falschen Gleisseite eingetragen
- die umgebaute Situation in Neustadt/Altenstadt wurde nachgetragen

Ansonsten auf den ersten Blick in unserer Region keine Auffälligkeiten, aber vielleicht finde ich bei genauerem Studium ja noch was...

Viele Grüße

Tobias

Antworten:

Hallo Tobias!

Danke für deine "Atlas-Sichtungen" (besonders wegen Hp Konradsiedlung)! Er enthält zwar sehr viele Informationen, es ist aber Schade, dass bei dem Preis nicht besser recherchiert wurde.

Schöne Grüße und schönes Wochenende wünsche ich allen!

Gabriel

von JimKnopff - am 22.05.2009 19:45
Zitat

Schade, dass bei dem Preis nicht besser recherchiert wurde.


Naja, man muß dabei auch den Datenumfang sehen für ganz Deutschland. Gerade so kurzlebige Sachen wie der Hp Konradsiedlung dürften schwer recherchierbar sein. Zumal der Atlas vor allem Wert auf die aktuelle Infrastruktur legt (wobei auch da z.T. kleinere Fehlerchen drin sind).

Ich schau jedenfalls immer wieder gern in das Buch rein.

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 22.05.2009 19:52
Hallo Tobias!

Naja, da hast du auch wieder Recht! Für Eisenbahnliebhaber ist so ein Atlas unverzichtbar. Ich hab mir vor ca. 2 Jahren auch so einen gekauft und schaue immer wieder rein. Für solche Dinge wie der Hp Konradsiedlung gibt's ja das NOBF ;-)

Schöne Grüße
Gabriel

von JimKnopff - am 23.05.2009 10:47

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat
Schwandorfer
So, heute Nachmittag konnte ich endlich den neuen Schweers und Wall in der Schwandorfer Bücherwelt abholen. Hier ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind:

- Hp Loisnitz und Regensburg-Konradsiedlung weiterhin nicht enthalten
- Industriebahn Irrenlohe - Matthiaszeche weiterhin nicht enthalten
- Bayernwerksbahn Schwandorf neu eingefügt (ebenso Betriebswerk Länderbahn)
- das EG Luitpoldhütte ist immernoch auf der falschen Gleisseite eingetragen
- die umgebaute Situation in Neustadt/Altenstadt wurde nachgetragen

Ansonsten auf den ersten Blick in unserer Region keine Auffälligkeiten, aber vielleicht finde ich bei genauerem Studium ja noch was...


Wenn man vor ca. 2 Jahren den letzten Atlas gekauft hat, dürfte sich ein Kauf also nicht lohnen oder? Ich sag mal nein, jetzt kommt ja bald der Italienatlas, sehr erfreulich.

Loisnitz sollte man dem Verlag mal melden, der wird sicher nachgetragen, so hat man es bei Rothenstadt ja auch gemacht und sogar Lamplmühle ist drin. War das lange Zeit ein Verkehrshalt? Ich denke mal das war eine Hst. oder, wegen der Mühle und der Halt von Wurz.


von Stilllegungskandidat - am 23.05.2009 13:59

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat

Wenn man vor ca. 2 Jahren den letzten Atlas gekauft hat, dürfte sich ein Kauf also nicht lohnen oder?


Kommt wohl drauf an, inwieweit man immer auf dem aller-allerneusten Stand sein muß. Grundsätzlich finde ich jedenfalls, daß soein Atlas (egal wie aktuell) in jedes Eisenbahnbuchregal gehört. ;-)

Zitat

Loisnitz sollte man dem Verlag mal melden, der wird sicher nachgetragen


Hm... hast Du eine Adresse, wo man solche Sachen melden kann?

Zitat

und sogar Lamplmühle ist drin. War das lange Zeit ein Verkehrshalt? Ich denke mal das war eine Hst. oder, wegen der Mühle und der Halt von Wurz.


Wär mal interessant, was Lamplmühle früher tatsächlich war. Haltepunkt + Anschlußstelle (= Haltestelle) mindestens, würd ich sagen, aber waren eventl. sogar Blocksignale aufgestellt? Oder ganz ganz früher vielleicht sogar mal ein Bahnhof? Die Entfernung zwischen Neustadt und Windischeschenbach ist ja doch vergleichsweise groß. Weiß jemand näheres dazu?

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 23.05.2009 17:26

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat
Schwandorfer
Grundsätzlich finde ich jedenfalls, daß soein Atlas (egal wie aktuell) in jedes Eisenbahnbuchregal gehört. ;-)


Das stimmt, besonders wenn man sich für die Infrastruktur interessiert und das ist so meine Präferenz.
Aber den hier spare ich mir, so viel hat sich da nicht getan, ich warte ja darauf das Hof - Regensburg mal in roter Farbe erscheint.

Zitat

Hm... hast Du eine Adresse, wo man solche Sachen melden kann?


Zum letzten Atlas gibts ja die Korrekturseite, die sicher für den neuen auch wieder rauskommt, siehe hier:
[www.eulog.de]

Zitat

Wär mal interessant, was Lamplmühle früher tatsächlich war. Haltepunkt + Anschlußstelle (= Haltestelle) mindestens, würd ich sagen, aber waren eventl. sogar Blocksignale aufgestellt? Oder ganz ganz früher vielleicht sogar mal ein Bahnhof? Die Entfernung zwischen Neustadt und Windischeschenbach ist ja doch vergleichsweise groß. Weiß jemand näheres dazu?


Ich schließe mich an, das wäre wirklich interessant. Ich tippe ja auf Haltestelle, jedoch dürfte der Personenzughalt ziemlich früh aufgelassen worden sein schätze ich. Wie lange wurde die Mühle denn noch bedient? Da ist ja auch ne Schranke, ein Schrankenwärter dürfte wohl vor Ort gewesen sein, evtl. sogar dann eine Blockstelle, wenn Personal eh vor Ort war.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass da mal ein Bahnhof war.
Naja, es wird sicher der eine oder andere wissen und wenn nicht, kann man auch nichts machen...

von Stilllegungskandidat - am 23.05.2009 18:22

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat
Regnerischer Stilllegungstag
Zitat
Schwandorfer
Wär mal interessant, was Lamplmühle früher tatsächlich war. Haltepunkt + Anschlußstelle (= Haltestelle) mindestens, würd ich sagen, aber waren eventl. sogar Blocksignale aufgestellt? Oder ganz ganz früher vielleicht sogar mal ein Bahnhof? Die Entfernung zwischen Neustadt und Windischeschenbach ist ja doch vergleichsweise groß. Weiß jemand näheres dazu?


Ich schließe mich an, das wäre wirklich interessant. Ich tippe ja auf Haltestelle, jedoch dürfte der Personenzughalt ziemlich früh aufgelassen worden sein schätze ich. Wie lange wurde die Mühle denn noch bedient? Da ist ja auch ne Schranke, ein Schrankenwärter dürfte wohl vor Ort gewesen sein, evtl. sogar dann eine Blockstelle, wenn Personal eh vor Ort war.
Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen dass da mal ein Bahnhof war.
Naja, es wird sicher der eine oder andere wissen und wenn nicht, kann man auch nichts machen...

---------------------------------------------
Jeden Tag dem Abgrund ein Stück weit näher...


Servus,

laut dem dem amtlichen Bahnhofsverzeichnis der Deutschen Reichsbahn (-Gesellschaft) von 1938 war Lamplmühle damals ein Haltepunkt mit beschränkten Güterverkehr. Was das genau bedeutet, ist aus diesem Verzeichnis allerdings nicht zu entnehmen.

Irgendwie habe ich ein Bellingrodt-Bild in Erinnerung, demnach war Lamplmühle auch Bk. Das deckt sich auch mit einer Karte der RBD Regensburg von August 1945 (abgedruckt in Walther Zeitler "Eisenbahnen in Niederbayern und der Oberpfalz"; Buch- und Kustverlag Oberpfalz, 2. Auflage 1997), wo Lamplmühle als "Bk Lamplmühle Hp" dargestellt ist.

Im übrigen, um einmal auf den Ursprungsbeitrag zurück zu kommen: es lohnt sich nicht, hier im NOBF auf eventuelle Fehler hinzuweisen. Aber ein Hinweis an den Verlag ist immer gerne gesehen. Bei der zu verabeitenden Datenmenge könne die gar nicht systematisch alle regionalen Foren scannen, um noch den letzten ex-Hp ausfindig zu machen. Bei der letzten Ausgabe findet man als aufmerksamer Leser sogar eine Email-Adresse (auf der letzten Seite - bei der Werbung für das weitere Verlagsprogramm). Ein Link auf die Diskussion hier im NOBF zum Hp Konradshöhe als Beleg für die tatsächliche Existenz ist immer gerne gesehen, für den Rest solltest Du nach Möglichkeit auch irgendwelche Quellenangaben bereit halten, das erleichtert dem Verlag die Arbeit.

von Martin Pfeifer - am 25.05.2009 20:15
Servus,

was ich nochmal interessiert: wer hat denn diesmal die Vorworte geschrieben? Wieder Hartmut Mehdorn wie bei der Ausgabe 200/ / 2008?

von Martin Pfeifer - am 25.05.2009 20:49

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat

Irgendwie habe ich ein Bellingrodt-Bild in Erinnerung, demnach war Lamplmühle auch Bk. Das deckt sich auch mit einer Karte der RBD Regensburg von August 1945 (abgedruckt in Walther Zeitler "Eisenbahnen in Niederbayern und der Oberpfalz"; Buch- und Kustverlag Oberpfalz, 2. Auflage 1997), wo Lamplmühle als "Bk Lamplmühle Hp" dargestellt ist.


Ah ok, danke für die Recherche!

Zitat

Im übrigen, um einmal auf den Ursprungsbeitrag zurück zu kommen: es lohnt sich nicht, hier im NOBF auf eventuelle Fehler hinzuweisen.


Doch, das lohnt sich. Schon allein deshalb, weil dann diejenigen, die die alte Ausgabe haben, wissen, ob sie sich den neuen kaufen sollen oder nicht.

Zitat

zum Hp Konradshöhe


Na hoffentlich ist rund um Deine Heimatstadt Goselahr alles richtig dargestellt.

Zitat

für den Rest solltest Du nach Möglichkeit auch irgendwelche Quellenangaben bereit halten, das erleichtert dem Verlag die Arbeit.


Stimmt, das ist eine gute Idee. Wie praktisch, daß ich sämtliche amtlichen Unterlagen über aufgelassene Haltepunkte in ganz Deutschland feinsäuberlich sortiert in einem eigens dafür angemieteten Archivgebäude (U-Bahn-Bau nicht geplant!) gelagert habe.

Die Geleitworte sind diesmal übrigens von Stefan Garber (Vorstand Infrastruktur DB AG) und Günter Elste (Präsident des VDV e.V.)

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 26.05.2009 13:11

Re: Lohnt sich nicht oder?

Zitat
Schwandorfer
Zitat
Martin Pfeifer
für den Rest solltest Du nach Möglichkeit auch irgendwelche Quellenangaben bereit halten, das erleichtert dem Verlag die Arbeit.


Stimmt, das ist eine gute Idee. Wie praktisch, daß ich sämtliche amtlichen Unterlagen über aufgelassene Haltepunkte in ganz Deutschland feinsäuberlich sortiert in einem eigens dafür angemieteten Archivgebäude (U-Bahn-Bau nicht geplant!) gelagert habe.


Servus,

da übertreibst Du aber mal wieder ganz gewaltig. Da bei diesem Atlas das von wann bis wann nicht interessiert, reicht weitaus weniger aus, z.B. eine Kopie eines alten Kursbuches. Irgendwoher musst Du ja wissen, das der Hp Loisnitz mal existierte. Und genau dieses "woher" reicht völlig aus.

von Martin Pfeifer - am 26.05.2009 20:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.