Freg zu den Bremsanschriften der ER20 der Vogtlandbahn

Startbeitrag von Martin Pfeifer am 31.05.2009 20:10

Servus,

die ziemlich unübliche Anschrift ist mir heute an der 223 062 das erste Mal aufgefallen. Zusätzlich sind in Klammern nur in Deutschland gültige Werte angegeben. Während bei den Bremsstellungen G und P beide Werte gleich sind, laut bei der Stellung R die Angabe "120 t (115 t)".

Da die Loks ja nur in D und CZ zugelassen sind, frage ich mich, wie das zustande kommt. Wurden der Lok bei der Zulassung in CZ höhere Bremsgewichte zuerkannt als in Deutschland?

Was mir dann noch auffiel: Obwohl die ER20 ja aus der Reihe 2016 der ÖBB abgeleitet sind, hat die Lok keine Zulassung für Österreich. Wurde das einfach nur nicht verlangt und dementsprechend nicht angeschrieben oder gibt es bei den in D verkauften ER20 technische Modifikationen gegenüber den 2016'er der ÖBB, wegen derer die Zulassung nicht übertragbar ist?

Antworten:

Die "normalen" ER20 haben das auch dran. Hat man also bei der 223 einfach übernommen. Warum man in D nur den niedrigeren Wert nehmen darf entzieht sich meiner Kenntnis.

von Kilux - am 31.05.2009 23:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.