Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
JimKnopff, Stilllegungskandidat

(leicht OT) TV-Tipp Sonntag Abend 22:00 am BR

Startbeitrag von JimKnopff am 06.06.2009 20:54

Hallo und Guten Abend!

Im Bayerischen Fernsehen läuft am Sonntag Abend die Serie "Faszination Wissen" mit dem Thema "Das Brummi-Problem - Verkehrspolitik im Stau" um 22:00 Uhr (Wiederholung um 02:30 Uhr).

Kurzes Zitat aus dem Videotext:
"Die Zahl der Lkw soll sich in den nächsten 10 Jahren verdoppeln. ... Außerdem scheitert die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Bahn am Schienennetz, denn es ist bereits an der Kapazitätsgrenze. Was also tun?"


Schöne Grüße
Gabriel

Edit: Uhrzeit auf 22:00 Uhr berichtigt!

Antworten:

Re: (leicht OT) TV-Tipp Sonntag Abend 22:30 am BR

Zitat
JimKnopff
Außerdem scheitert die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Bahn am Schienennetz, denn es ist bereits an der Kapazitätsgrenze. Was also tun?"


Eine tolle Ausrede für alle um die Verlagerung zu verhindern, denn es wurde ja die letzten Jahre genug rückgebaut und wird immer noch, sogar an Hauptabfuhrstrecken wenn EBA oder Netzagentur das nicht zu verhindern wissen.
Und was tut man wenn das Schienennetz an der Kapazitätsgrenze ist? Eigentlich das gleiche was man bei Straßen macht, wenn sie an der Kapazitätsgrenze sind, nur bei der Schiene gibts ein paar Tropfen auf den heißen Stein, während man in die Straße reinbuttert was nur geht, ohne Rücksicht auf Kosten.

Ob die Sendung so toll wird? Ich bezweifle das, wenn die Bahn vorkommt sind wieder halbwahrheiten im Spiel und Lobbykommentare von komischen Vereinigungen wie der/die/das BGL würden mich auch nicht wundern.

von Stilllegungskandidat - am 06.06.2009 22:39

Re: (leicht OT) TV-Tipp Sonntag Abend 22:30 am BR

Zitat
Lukas der Stillleger
Eine tolle Ausrede für alle um die Verlagerung zu verhindern, denn es wurde ja die letzten Jahre genug rückgebaut und wird immer noch, sogar an Hauptabfuhrstrecken wenn EBA oder Netzagentur das nicht zu verhindern wissen.
Und was tut man wenn das Schienennetz an der Kapazitätsgrenze ist? Eigentlich das gleiche was man bei Straßen macht, wenn sie an der Kapazitätsgrenze sind, nur bei der Schiene gibts ein paar Tropfen auf den heißen Stein, während man in die Straße reinbuttert was nur geht, ohne Rücksicht auf Kosten.

Ob die Sendung so toll wird? Ich bezweifle das, wenn die Bahn vorkommt sind wieder halbwahrheiten im Spiel und Lobbykommentare von komischen Vereinigungen wie der/die/das BGL würden mich auch nicht wundern.


Hallo Lukas!
Du redest mir aus der Seele! Aber das Bayerische Fernsehen ist für seine fundierten und objektiven Reportagen bekannt. Mal sehen was der Beitrag so bringt!

Schöne Grüße
Gabriel

von JimKnopff - am 07.06.2009 05:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.