Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Cargonaut, JimKnopff, 330kW_Fan, Neuenmarkt

648 in NN, ist der Zustand wirklich so wie hier in DSO beschrieben ??

Startbeitrag von Neuenmarkt am 05.07.2009 07:22

[www.drehscheibe-foren.de]

Antworten:

Gräfenbergbahn anscheinend Brennpunkt

Tach zusammen,

als regelmäßiger Benutzer dieser Züger muss ich jetzt auch mal dazu etwas loswerden.

Als erstes muss ich mich mal schockiert darüber zeigen, wie niveaulos DSO doch ist. Ich lese dort nur wenn hier Links gepostet werden, aber dieser Beitrag ist seit langem das härteste. Dort werden Spekulationen geäußert, die DB reinige Ihre Züge nicht, oder nur alle paar Tage. Ich bin mir sicher, dass es keiner der Autoren wirklich weiß. Nunja...

Ich kann hier allerdings nur einen Eindruck von den Zügen vermitteln mit denen ich reglemäßig fahre. Das ist die RB Linie von Nürnberg nach Neuhaus(Pegn). Auch fahre ich desöfteren mit der letzten RB um 01:03 ab Nürnberg Hbf. Solche Zustände, wie in DSO beschrieben, habe ich dort noch nicht erlebt. Im dreckigsten Zug, den ich bis jetzt erlebt hatte, lagen ein paar Bierflaschen und Zeitungen am Boden. Von außen - auch ein wenig ekelhaft - klebten ca 5 - 10 Gummibärchen am Zug. Dies war der hintere Teil der RB um 16:22. Dieser kommt (oder kam zumindest im letzten Fahrplan) aus einer Schülerleistung der Gräfenbergbahn. Die Toiletten habe ich, soweit ich mich erinnern kann, zu meiner Verwunderung noch nicht in einem dreckigen Zustand vorgefunden.

Aus zuverlässiger Quelle kann ich jedoch berichten, dass bei manchen Fahrten (Strecke weiß ich nichtmehr) bis zu 30 Sitzpolster aufgeschnitten worden sind; oder es vorkam, dass ABfälle von Kaugummi in die Luftleitungen der Kupplungen gestekct wurden.

Meiner Meinug nach hilft in solchen Fällen nur das Mitfahren von Sicherheitspersonal und konsequentes Entfernen der Subjekte, die zu solchen Taten in der Lage sind. So sollte man auch mit Gleislatschern umgehen, die ja auch hier in Neunkirchen am Sand einfach so die Gleise überqueren (dort fahren REs mit planm. 160km/h durch). Diese sollten auf jeden Fall angezeigt werden.

Servuz,
Benedikt

von 330kW_Fan - am 05.07.2009 10:39

Re: Gräfenbergbahn anscheinend Brennpunkt

Zitat
330kW_Fan
Tach zusammen,

als regelmäßiger Benutzer dieser Züger muss ich jetzt auch mal dazu etwas loswerden.

Als erstes muss ich mich mal schockiert darüber zeigen, wie niveaulos DSO doch ist. Ich lese dort nur wenn hier Links gepostet werden, aber dieser Beitrag ist seit langem das härteste. Dort werden Spekulationen geäußert, die DB reinige Ihre Züge nicht, oder nur alle paar Tage. Ich bin mir sicher, dass es keiner der Autoren wirklich weiß. Nunja...


Das ist doch völlig normal, daß von einzelnen Erlebnissen auf den Allgemeinzustand geschlossen wird.

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 05.07.2009 11:00

? zu Sicherheitspersonal

Hallo!

Würd mich mal echt interessieren, ob die Kosten für das Sicherheitspersonal geringer wären, als die ständige Instandsetzung der kaputten Züge?! Vermutlich schon, wenn da in einem Zug (laut DSO-Autoren) mehrere Sitze aufgeschlitzt sind, Fenster zerkratzt sind und auch das Klo (bzw. Wickeltisch) nicht heil bleibt. Bleibt zu hoffen, dass die Bahn die Idee vom 330kW_Fan umsetzt. Zumindest auf solchen Linien.

Schöne Grüße
Gabriel

von JimKnopff - am 05.07.2009 11:01

Re: ? zu Sicherheitspersonal

Zitat
JimKnopff
Hallo!

Würd mich mal echt interessieren, ob die Kosten für das Sicherheitspersonal geringer wären, als die ständige Instandsetzung der kaputten Züge?!


Mag wohl sein, ist aber sicher eine andere Kostenstelle, somit für die Schreibtischtäter nur sehr schwer gegeneinander aufrechenbar.

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 05.07.2009 11:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.