Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stilllegungskandidat, fahr-gast, Eisenbahnfreund

Zusammenfassung zu Selb-Asch

Startbeitrag von Eisenbahnfreund am 14.07.2009 07:16

1. Eine Reaktivierung der Strecke (inkl. Brückenneubau durch den Baulastträger) mit einfacher Weichenverbindung vom Stammgleis in Selb-Plößberg ist offenbar zum Preis von gut 4 Mio. Euro möglich; dies allerdings nur OHNE aufwändige Signaltechnik, d.h. der Betrieb ab Rehau müsste im "vereinfachten Nebenbahndienst" (VND, bzw. ZLB=Zugleitbetrieb) erfolgen, also Höchstgeschwindigkeit maximal 50 km/h ab Rehau. Der Fahrdienstleiter in Rehau wäre somit zugleich der sog. Zugleiter.

Konsequenz: keine Zugkreuzungen in Selb-Plößberg möglich. Der Betrieb würde sozusagen per "Zuruf" erfolgen (bzw. Zugmeldungen, etc.). Weitere Konsequenzen können gerne diskutiert werden.

2. Da die BEG offensichtlich schon mal (wann genau weiß ich nicht) einen Stundentakt von/nach Asch, bzw. Selb-Stadt bestellt hat, müsste man eigentlich MEHR investieren, d.h. neue Signaltechnik (mit oder ohne ESTW) mindestens von Rehau über Selb-Plößberg nach Asch und auch nach Selb-Stadt. Desweiteren wäre ein neuer Mittelbahnsteig in Selb-Plößberg erforderlich (inkl. Unterführung, neue Weichen, etc.). Die Kosten hierfür müssten erst noch ermittelt werden. Aber es werden bestimmt nochmal 4 Mio. Euro.

++++++

Diese beiden Möglichkeiten gibt es!

Da das Geld momentan recht locker sitzt und in ein paar Jahren sowieso nichts mehr Wert ist, sollte man zuschlagen und sich für die 2. Möglichkeit entscheiden.

Also liebe Oberfranken. Nicht so zögerlich! Packt es endlich an und baut den Rentern in Erkersreuth eine schöne Lärmschutzwand.


Gruß
Ein Eisenbahnfreund



Antworten:

Nun mal langsam:
"Vereinfachter Nebenbahnbetrieb" bzw. "Zugleitbetrieb" - wer oder welche Vorschrift sagt eigentlich, daß da nur mit Vmax50 gefahren werden darf?? Auch auf der KBS 857 wird diese Betriebsart schon seit vielen Jahren betrieben, seit letztem Jahr mit technischer Unterstützung via System "Tiefenbach", und hier wird auch mit mehr als 50km/h gefahren.
Dieses wirtschaftliche System kommt auch ohne aufwendige richtige "Signaltechnik" aus, stattdessen werden vereinfach ausgedrückt (funk)ferngesteuerte PZB-Magnete, inklusive Leuchtmelder als Zustandsanzeige (INDUSI scharf/unscharf) eingesetzt.

EIN Mittelbahnsteig in Plößberg (mit Zugang über den ohnehin vorhandenen BÜ) würde ausreichen.

Ein Stundentakt gemäß der Ausschreibung "Dieselnetz Oberfranken" zwischen HofHbf und SelbStadt ist problemlos mit Kreuzung in Rehau machbar.

Vorstellbar wäre nach einer Reaktivierung folgende Betriebsweise:
Unabhängig vom 1h-Takt Hof-Selb würde es einen weiteren Takt Hof-As geben; im Idealfall ebenfalls ein 1h-Takt.
Der VT aus Asch kommt etwa zeitgleich mit dem "agilis" aus Hof an, hier könnten Fahrgäste aus Asch nach Selb Stadt umsteigen. Beide VT fahren danach zeitgleich ab. Eigentlich müsste das zeitlich hinhauen, Begegnung zwischen VT aus As und dem "agilis-RS" ain Gegenrichtung aus Hof könnte im zweigleisigen Abschnitt zwischen Hof und Oberkotzau stattfinden.













von fahr-gast - am 14.07.2009 08:57
Zitat
fahr-gast
Vorstellbar wäre nach einer Reaktivierung folgende Betriebsweise:
Unabhängig vom 1h-Takt Hof-Selb würde es einen weiteren Takt Hof-As geben; im Idealfall ebenfalls ein 1h-Takt.
Der VT aus Asch kommt etwa zeitgleich mit dem "agilis" aus Hof an, hier könnten Fahrgäste aus Asch nach Selb Stadt umsteigen. Beide VT fahren danach zeitgleich ab. Eigentlich müsste das zeitlich hinhauen, Begegnung zwischen VT aus As und dem "agilis-RS" ain Gegenrichtung aus Hof könnte im zweigleisigen Abschnitt zwischen Hof und Oberkotzau stattfinden


Ein 30-Minuten-Takt zwischen Hof und Plößberg? Dafür besteht eher kein Bedarf bzw. das ist nicht finanzierbar. An einer Flügellösung wird wohl kein Weg vorbeiführen. Aber lassen wir uns überraschen...

von Stilllegungskandidat - am 14.07.2009 22:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.