Beobachtungen 17.7.

Startbeitrag von Schulleiter am 18.07.2009 11:55

Gestern (17.7.) konnte gegen 18.30 Uhr aus dem ICE Wien-Dortmund in Regensburg am Nachbargleis der äußerst gut gefüllte ALEX nach Hof/Prag beobachtet werden, der eigentlich schon um 18.19 Uhr hätte abfahren sollen. Was war da los?

Der RE Nürnberg-Bayreuth/-Hof (Nürnberg ab 19.48 Uhr) fuhr dann in Pegnitz außerplanmäßig auf Gleis 3 ein, weil im weiteren Verlauf ein Güterzug liegengeblieben ist. Der Zugteil nach Bayreuth konnte erst gegen 20.56 Uhr seine Fahrt von Pegnitz aus auf dem Gegengleis fortsetzen, da vorher noch der vordere Zugteil nach Hof abfahren und die Kreuzungen mit dem RE nach Nürnberg und dem IRE aus Dresden (letztere sonst planmäßig in Creußen) abgewartet werden mussten. Der schwächelnde Güterzug stand dann mit 2x232 bespannt in Schnabelwaid herum. Ankunft in Bayreuth dann gegen 21.20 Uhr, wo der Anschluß Richtung Lichtenfels leider nicht warten konnte und wo schon zahlreiche Fahrgäste auf den Zug nach Nürnberg Abfahrt 21.13 Uhr warteten, der von diesem verspäteten Triebwagen dann gebildet wurde.

Antworten:

Dieselloks

Zitat
Schulleiter
... weil im weiteren Verlauf ein Güterzug liegengeblieben ist. ... Der schwächelnde Güterzug stand dann mit 2x232 bespannt in Schnabelwaid herum.


Herrschaft, schon wieder! Der neue Bahnchef soll endlich mal neue Dieselloks bestellen oder aber die alten wieder auf Vordermann bringen lassen.

Sorry für die folgende unsachliche Anmerkung, aber irgendwie habe ich persönlich den Eindruck, je mehr das AW Cottbus an den 23x umbaut und neu hauptuntersucht, desto unzuverlässiger werden sie.

Zwischen 1994 und 1998 bin ich fast wöchentlich in den IR's zwischen Nürnberg, Plauen und Zwickau unterwegs gewesen. Die Ausfallrate der 23x ging damals gegen Null. Später änderte sich das aber, insbesondere bei den ICE-Ersatzzügen/IC Nürnberg-Dresden soll es reihenweise Ausfälle gegeben haben.

Für fachkundige Aussagen/Korrekturen dazu wäre ich dankbar.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 18.07.2009 12:20

Re: Dieselloks

Zitat
223 061

Zwischen 1994 und 1998 bin ich fast wöchentlich in den IR's zwischen Nürnberg, Plauen und Zwickau unterwegs gewesen. Die Ausfallrate der 23x ging damals gegen Null. Später änderte sich das aber, insbesondere bei den ICE-Ersatzzügen/IC Nürnberg-Dresden soll es reihenweise Ausfälle gegeben haben.

Für fachkundige Aussagen/Korrekturen dazu wäre ich dankbar.

Gruß 223 061


Servus !

...außer einem gewissen Lächeln fällt mir bei jedem Beitrag zu diesen Fällen nicht viel ein, das Non-plus-Ultra auf Deutschlands Dieselloksektor...naja...

...aber mal im Ernst: zu den von dir erwähnten Zeiten gab es auch das Bw Reichenbach noch...dort waren Experten beschäftigt, die haben Tag und Nacht an den Maschinen rumgschraubt und vorallem haben die gewußt was sie in Hinblick auf die Maschinen und deren Technik tun bzw genauer ausgedrückt tun müssen um die Loks beständig in gutem Zustand zu halten...und das hat man dann an der Qualität deutlich feststellen können...

Grüssle Oli

von Oliver218254 - am 18.07.2009 14:00

Re: Dieselloks

Zitat
Oliver218254

...aber mal im Ernst: zu den von dir erwähnten Zeiten gab es auch das Bw Reichenbach noch...dort waren Experten beschäftigt, die haben Tag und Nacht an den Maschinen rumgschraubt und vorallem haben die gewußt was sie in Hinblick auf die Maschinen und deren Technik tun bzw genauer ausgedrückt tun müssen um die Loks beständig in gutem Zustand zu halten...und das hat man dann an der Qualität deutlich feststellen können...

Grüssle Oli


Das Bw Reichenbach ist aber fast komplett nach Nürnberg umgezogen, zumindest personaltechnisch. Gut, Tag und Nacht wird an den Maschinen nicht mehr gewerkelt, aber ich denke, das Werkstattpersonal in Nürnberg Rbf weiß genau, was sie machen.

Anders sieht es da vielleicht bei der Obrigkeit aus, die auf Teufel komm raus jeden Liter Diesel sparen wollen und die Loks deswegen nicht mehr auf "Betrieb" abgestellt werden dürfen. Dies hat starke Temperaturschwankungen des Motores zur Folge, was auch die Werkstatt bemängelt. Aber es wird eben gespart, koste es, was es wolle.

@223061

Und für jemanden, der gerade einmal "fast wöchentlich" (also maximal 2x pro Woche) mit den IR's unterwegs war, kennst Du Dich bei der Loksituation und deren Schadanfälligkeit ziemlich gut aus. Vorallem der Überblick über den Güterzugsektor, wieviele Loks da wohl störanfällig waren, hast Du sicher einen fundierten Überblick.
Allein deine Formulierung "soll gegeben haben" spricht Bände.
Im übrigen, was der "schwächelnde" Güterzug wirklich hatte, weißt Du wahrscheinlich auch nicht. Güterzüge können auch aus anderen Gründen liegenbleiben, nicht nur, wenn die Lok schwächelt.

MfG Cargonaut

... der keine Pro/Contra 232-Diskussion lostreten will, sondern den es nur nervt, wenn immer wieder von Personen, die pro Woche 2x einen Zug benutzen und dem da Erlebten auf die Allgemeinheit schließen.



von Cargonaut - am 18.07.2009 15:40

Anmerkungen dazu...

Hallo Cargonaut,

erstmal danke für den ersten Teil Deines Beitrags.

Den an mich gerichteten zweiten Teil kann ich aber doch nicht ganz unkommentiert stehen lassen:
- als Wochenendpendler fährt man halt nur 2x wöchentlich. Ich tue das auch heute noch, allerdings (notgedrungen) mit dem 612er statt dem IR.
- ich habe nie behauptet, daß ich einen fundierten Überblick habe. Den kann ich als Fahrgast und Hobby-Bahnfan gar nicht haben. Ich lese halt nur seit langem dieses Forum und da gewinnt man nun mal einen gewissen Eindruck. Deshalb hatte ich ja extra um fachkundige Aussagen und Korrekturen gebeten.
- Diskussionen Pro-/Kontra 23x und 218 gab es wirklich schon genug. Diskutiert werden müßte m.E. eher, ob die DBAG nicht doch mal wieder eine zeitgemäße und (hoffentlich) wartungsarme Streckendiesellok beschaffen sollte. 3 Ausschreibungen sind ja schon zurückgezogen worden, wenn ich richtig mitgezählt habe.

Gruß 223 061



von 223 061 - am 18.07.2009 16:07

Re: Anmerkungen dazu...

Zitat
223 061
Hallo Cargonaut,

Ich lese halt nur seit langem dieses Forum und da gewinnt man nun mal einen gewissen Eindruck. Deshalb hatte ich ja extra um fachkundige Aussagen und Korrekturen gebeten.


Ja, vielleicht sollten wir hier auch über jeden Zug schrieben, der nicht liegenbleibt. Vielleicht bekommst Du dann einen anderen "Eindruck", wenn Du das Verhältnis siehst, zwischen den Zügen, die ohne Probleme fahren und die, die liegenbleiben.

Kaum kommen mal 2 Meldungen in einer Woche über liegengebliebene Züge, schon wird wild über den Unterhaltungszustand einer ganzen Baureihe spekuliert.

Die Aussage am Ende des Textes bezog sich zwar auch ein wenig auf dich, galt aber mehr für die Allgemeinheit.

MFG



von Cargonaut - am 18.07.2009 16:23

Re: Beobachtung

Also ich kann (hab dazu auch Augenzeugen) berichten dass heute einige Güterzüge nachweislich nicht liegengeblieben sind.
So wie man hört soll das öfter vorkommen, der Bekannte eines Bekannten eines Vierkant von nem Eisenbahnersohn hat durch seine Insiderinfos sogar die wasserdichte Meldung dass fast alle Güterzüge nicht liegenbleiben.


von Stilllegungskandidat - am 18.07.2009 16:55

Re: Dieselloks

Zitat
Cargonaut

Das Bw Reichenbach ist aber fast komplett nach Nürnberg umgezogen, zumindest personaltechnisch. Gut, Tag und Nacht wird an den Maschinen nicht mehr gewerkelt, aber ich denke, das Werkstattpersonal in Nürnberg Rbf weiß genau, was sie machen.

Anders sieht es da vielleicht bei der Obrigkeit aus, die auf Teufel komm raus jeden Liter Diesel sparen wollen und die Loks deswegen nicht mehr auf "Betrieb" abgestellt werden dürfen. Dies hat starke Temperaturschwankungen des Motores zur Folge, was auch die Werkstatt bemängelt. Aber es wird eben gespart, koste es, was es wolle.


Servus !

ja, mit dem Sparwahn hast du sicherlich Recht...es sollte auch nicht bedeuten das die Werkstatt in NNR nicht gut arbeitet, aber: eine begrenzte Zahl an Mitarbeitern die sich ständig um die gleichen Maschinen kümmern (mußten) sind immer besser als das einmal die Frist in Mühldorf, die nächste in Seddin oder sonstwo gemacht wird...außerdem gabs genug Leutz in den Werkstätten die es persönlich genommen haben, wenn eine "ihrer" Maschinen nen "Abspanner" produzierte :-) und danach wurde nach Möglichkeit auch gearbeitet...

Grüssle Oli

von Oliver218254 - am 18.07.2009 21:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.