Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Noricus, Stilllegungskandidat, Matthias Schöck, WaldbahnerDEG, milchi, Eisenbahner1, ---------------------------------, Cargonaut, Wunsiedel-Holenbrunn Hbf, Beobachter

(OT) ICE 1501 versus Prellbock...

Startbeitrag von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf am 31.07.2009 09:59

Zum Glück ist nichts weiter passiert, aber die Steinplatten in der Knautschzone am Münchner Querbahnsteig gehen langsam zur Neige:

[www.br-online.de]

Grüße,
Michael

Antworten:

ICE Tfz-Führer überlastet?

Nach diesem Vorfall und der "Horror"-Fahrt anfangs Juli (Vorfall ABS Pfaffenhofen) eines ICE, ist die Frage erlaubt, schlägt sich jetzt die bewußt verantwortungslose Personalreduzierung bei der DB, durch die viel zu spät zum Teufel gejagten "Nieten in Nadelstreifen" (Mehdorn, Wieseu u. Konsorten), auch schon auf die Tfz-Führer durch, mit die Sicherheit gefährdender Überlastung?

von Noricus - am 31.07.2009 11:03

Theoretiker Langeweile?

Zitat
Noricus
Nach diesem Vorfall und der "Horror"-Fahrt anfangs Juli (Vorfall ABS Pfaffenhofen) eines ICE, ist die Frage erlaubt, schlägt sich jetzt die bewußt verantwortungslose Personalreduzierung bei der DB, durch die viel zu spät zum Teufel gejagten "Nieten in Nadelstreifen" (Mehdorn, Wieseu u. Konsorten), auch schon auf die Tfz-Führer durch, mit die Sicherheit gefährdender Überlastung?


Weißt Du denn schon genau, was auf der ABS wirklich passiert ist? Dann solltest Du Dein Wissen mit dem EBA und der BuPol teilen, weil diese ermitteln nämlich noch eifrig. Also die Bälle mal bitte flach halten.

MfG Cargonaut

von Cargonaut - am 31.07.2009 11:32

Re: Passiert halt

Der Zug ist sicher wie auch der letzte mit Schrittgeschwindigkeit gegen den Prellbock, bei der Masse sieht es natürlich schlimmer aus als es ist. Irgendwas wird schon gewesen sein, das wird jetzt geklärt, aber lasst doch dieses blöde spekulieren.

Ich warte ja schon wieder dass die Proletenzeitungen wie Bi*d oder tee-zätt schreiben: "Der Zug ist in den Prellbock gerast."

Edit: Fast so "blöd" sind dann einige DSO-User, wenn man das liest kann man nur den Kopf schütteln...

von Stilllegungskandidat - am 31.07.2009 13:54

Aufprall auf denselben Prellbock wie schon am 02.11.08 m. 2 B.

Hallo,

der ICE 1501 ist gegen den Prellbock am Gleis 15 aufgeprallt. Am 02.11.08 ist auf demselben Gleis ICE 880 bei der Bereitstellung gegen den Prellbock geprallt.

In der Haupthalle des Münchener Hauptbahnhofes befinden sich an den Gleisenden Gleisbremsprellböcke mit Schleppschwellenrost. Aus dem Foto wird das gut ersichtlich.



Das besondere an den Prellböcken in München Hbf ist die bewegliche Pufferbohle. Erst nachdem diese eingeschoben wurde, muß der Bremsprellbock in Aktion treten. Aus dem Foto wird das gut ersichtlich.



Beim Unfall vom 02.11.08 war die Pufferbohle vollständig eingeschoben und der Bremsprellbock wurde bis kurz vor den Geländern verschoben. Das geht aus den Fotos aus der Tagespresse eindeutig hervor.

Nach einem solchen Unfall muss der Prellbock eigentlich wieder in die Grundstellung gebracht werden. Das ist offenbar auch nicht geschehen. Durch den jetzigen Aufprall des ICE 1501 ist der Prellbock dann gegen die beweglichen Betonplatten hinter dem Prellbock gestoßen und hat diese weggedrückt. Auf dem Foto sind diese hinter den Geländern erkennbar.

Schöne Grüße

Axel





von --------------------------------- - am 31.07.2009 15:50

Re: Aufprall auf denselben Prellbock wie schon am 02.11.08

Der Prellbock wurde gegen 11:30 von einer 218 mit Hilfe eines Stahlseils wieder zurückgezogen. Hat schon ein paar Stufen gebraucht bis sich der Prellbock bewegte. Danach begannen Arbeiter den Prellbock wieder zu befestigen.

von Beobachter - am 31.07.2009 16:04

Re: Aufprall auf denselben Prellbock wie schon am 02.11.08

In diesem Zusammenhang mal ein gedanke, der sich bei mir im Kopf gebildet hat. Bisher, oder besser, in den letzten Jahren, hörte ich so etwas nur vom Münchner Hbf. Von Leipzig Hbf habe ich so etwas noch nicht gehört. Oder bilde ich mir das nur ein.
Hier im Forum sind doch auch viele Vertriebene.
Wie gesagt, besser geschrieben, es ist nur so ein Gedanke.

von Eisenbahner1 - am 31.07.2009 16:13

Re: Passiert halt

Zitat
Stilllegungskandidat
Der Zug ist sicher wie auch der letzte mit Schrittgeschwindigkeit gegen den Prellbock, bei der Masse sieht es natürlich schlimmer aus als es ist. Irgendwas wird schon gewesen sein, das wird jetzt geklärt, aber lasst doch dieses blöde spekulieren.

Ich warte ja schon wieder dass die Proletenzeitungen wie Bi*d oder tee-zätt schreiben: "Der Zug ist in den Prellbock gerast."

Edit: Fast so "blöd" sind dann einige DSO-User, wenn man das liest kann man nur den Kopf schütteln...

----------------------------------------------------

Akut einstellungsgefährdet: Stilllegungskandidat®



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.07.09 16:38 durch Stilllegungskandidat.


Nein in den Prellbock gerast ist er diesmal nicht... Diesmal ist der ICE gegen den Prellbock "geknallt". :D Hier gibts den Link: [www.bild.de]

Gruß Matthias


von Matthias Schöck - am 31.07.2009 17:51

Zum Vorfall vom 09.07.2009 ....

... bei Pfaffenhofen weiss BR-Online auch was zu berichten:

[www.br-online.de]

Gruß Oliver

von WaldbahnerDEG - am 31.07.2009 19:06

Wissenschaftliche Müdigkeitserkenntnisse bei Lokführern

Ich danke Dir Praktiker für Deinen "Vorschlag" - doch diese Variante der "Freundlichkeit" bedarf es bei mir nicht.

Neueste wissenschaftliche Schlafuntersuchungen haben u.a. auch bei Lokführern ergeben, daß jeder Zehnte innerhalb einer Dienstwoche einmal im Dienst Müdigkeit
verspürte. Davon jeder Vierte zugab, schon im Dienst dem Sekundenschlaf zum Opfer gefallen zu sein.

Dieser Gefährdungsaspekt führte zu den Empfehlungen, zumindest im HGV mit Beimann zu fahren. - Abwarten, welche Resonanz das bei der EU findet. (DB-Tower-Geheule "Gefährdung des Börsenganges durch zusätzliche Personalkosten", Freudentanz bei den Gewerkschaften "Schaffung neuer Arbeitsplatze", Jubel bei Fahrgastverbänden "Optimierung der Sicherheit durch Minimierung des Gefahrenpotenzial Mensch").



von Noricus - am 01.08.2009 10:31

Verantwortungslosigkeit

Einen "Praktiker", mit der von Oberflächlichkeit und Verantwortungslosigkeit getragenen Argumentation "passiert halt", möchte mit Sicherheit kein Fahrgast im Führerstand eines Tfz oder am Pult eines EStW wissen!

von Noricus - am 01.08.2009 11:17

Re: Wissenschaftliche Müdigkeitserkenntnisse bei Lokführern

Sers,

Zitat

Neueste wissenschaftliche Schlafuntersuchungen haben u.a. auch bei Lokführern ergeben, daß jeder Zehnte innerhalb einer Dienstwoche einmal im Dienst Müdigkeit
verspürte.


Du willst garnicht wissen wie oft manche Menschen allein an einem Tag müde sein können!



lg, milchi

von milchi - am 01.08.2009 13:22

Re: Verantwortungloser Beitrag

Zitat
Noricus
Einen "Praktiker", mit der von Oberflächlichkeit und Verantwortungslosigkeit getragenen Argumentation "passiert halt", möchte mit Sicherheit kein Fahrgast im Führerstand eines Tfz oder am Pult eines EStW wissen!


Wie schön dass es Übermenschen wie dich gibt, die vollkommen und fehlerfrei sind und die auch durch bloße Anwesenheit die Technik dazu bringen nie zu versagen.

Man kann sowas einfach nicht ausschließen, also was soll der Mist? Das ist doch eine Lapalie, aber was reg ich mich da auf, deine Beiträge muss man eh nicht ernst nehmen.
Sei froh dass es schon etwas her ist dass ich die heutige Tageszeitung mit ihrem niveaulosen dpa-Beitrag gelesen habe, sonst wäre die Antwort jetzt etwas anders.

von Stilllegungskandidat - am 01.08.2009 14:42

Dein niveauloser Kommentar ......

Dein von Selbstgefälligkeit strotzender, primitiver und niveauloser Kommentar gebührt nur Dir Praktiker-"Übermensch".

Kein Gedanke meinerseits, daß ich Dich mit derartigen niveaulosen Kommentaren ernst nehme.

von Noricus - am 01.08.2009 19:21

Re: Im Glashaus ist es gefährlich...

Zitat
Noricus
....
Kein Gedanke meinerseits, daß ich Dich mit derartigen niveaulosen Kommentaren ernst nehme.


Das musst du gerade schreiben, ich habe mich hier nie als Erfinder der Eisenbahn aufgespielt, bei DSO hat man richtig reagiert und diesen Käse gelöscht den ein großer Teil der Schreiber von sich gegeben hat.

Was soll ich dazu sonst noch schreiben, niveaulose Kommentare schreiben und es dann auf andere schieben wenn in gleicher Weise geantwortet wird.
In diesem Fall empfehle ich immer wieder gerne Dieter Nuhr.





von Stilllegungskandidat - am 02.08.2009 13:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.