Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Schulleiter, Kalle mit der Kelle, Neuenmarkt

Ende des Posten 70 ?

Startbeitrag von Neuenmarkt am 05.08.2009 10:26

Antrag nach § 18 Allgemeinen Eisenbahngesetzes
(AEG); Bahn-Strecke 5051 Weiden - Neuenmarkt /
Wirsberg; Automatisierung des Bahnüberganges
km 70,967 im Zuge der Kreisstraße KU 11 (bei
Heidelmühle)

Erster Bürgermeister Dieter Schaar und
Verwaltungsleiter Rainer Schimpf stellen dem
Gemeinderat die Planunterlagen des Eisenbahn-
Bundesamtes mit der vorgesehenen Automatisierung
des Bahnübergangs zwischen Harsdorf und Trebgast
vor. Demnach soll eine Ampelanlage mit
Halbschranken und vorgeschalteten Lichtzeichen
angebracht werden.
Beschluss:
Der Gemeinderat erhebt gegen das Vorhaben keine
Einwände.
Beschluss 15 : 0

Das ganze war bereits im Jahr 2007 und dem Neudrossenfelder Anzeiger zu entnehmen.

Nun wollt ich mal nachfragen ob jemand weis, wann dies genau umgesetzt werden soll.

Antworten:

Mit dem neuen ESTW Harsdorf/Trebgast und dessen Umschaltung nach Bayreuth soll der BÜ dann endgültig automatisiert werden.

Kalle

von Kalle mit der Kelle - am 05.08.2009 13:28
Zitat
Kalle mit der Kelle
Mit dem neuen ESTW Harsdorf/Trebgast und dessen Umschaltung nach Bayreuth soll der BÜ dann endgültig automatisiert werden.



Wann ist damit zu rechnen?

von Schulleiter - am 05.08.2009 21:34

vrsl. Inbetriebnahme 2011

dann hat Harsdorf auch neue Außenbahnsteige am BÜ, ebenso dann Bindlach (jetzt nur Provisorium da es ja ohne örtliche Besetzung keinen Niveaugleichen Reisendenübergang mehr geben darf)

siehe auch diesen Beitrag von mir [forum.mysnip.de]

von Neuenmarkt - am 06.08.2009 07:54

Re: vrsl. Inbetriebnahme 2011

Zitat
Neuenmarkt
dann hat Harsdorf auch neue Außenbahnsteige am BÜ, ebenso dann Bindlach (jetzt nur Provisorium da es ja ohne örtliche Besetzung keinen Niveaugleichen Reisendenübergang mehr geben darf)

siehe auch diesen Beitrag von mir [forum.mysnip.de]



Werden dann Trebgast und Harsdorf ebenfalls so verunstaltet, wie sich das jetzt in Bindlach schon andeutet, d.h. Bahnsteig irgendwo weit weg vom Bahnhofsgebäude mit weiten Zuwegen? Warum konnte man den neuen Bahnsteig in Bindlach nicht direkt vors Empfangsgebäude bauen? Jetzt sieht das ja total bescheuert aus...

von Schulleiter - am 06.08.2009 08:23

Re: vrsl. Inbetriebnahme 2011

Der Bahnsteig Gleis 101 in Bindlach wird noch vor das EG verlängert. Grund für diesen Stümmelbahnsteig sind die Reste der mechanischen Außenanlagen sowie der ESTWbau.
Auf Gleis 202 soll noch ein Bahnsteig gebaut werden, dessen Baubeginn auch hier frühestens nach der Außerbetriebnahme des alten Stellwerks starten konnte.
So weit ist es noch nicht, bis 2011 ist ja noch lange Zeit für den Baubeginn, da bis dahin der ReSi-Fdl noch vor Ort ist.

Schönen Gruß,
Kalle

von Kalle mit der Kelle - am 06.08.2009 12:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.