Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
milchi, Joachim Piephans, Oberfranke, 628 245-2, Neuenmarkt

Wegen Sanierung Weidenberg-Warmensteinach > Rückblick

Startbeitrag von Neuenmarkt am 05.08.2009 11:27

der untenstehende Beitrag wegen den Kosten für die Sanierung Weidenberg-Warmensteinach hat mich zu folgendem Rückblick veranlaßt.

Sanierung Bayreuth- Weidenberg:

zuerst kam überraschend der Abbau im Bereich St.Georgen






Der Neubeginn, der Untergrund/Planum musste verbessert werden
(tragfähiger) usw.

Dies wurde mit diesen Fahrzeugen durchgeführt



Das sah dann etwa so aus (Blick von der Hochbrücke in Bayreuth nach St.Georgen)



Draußen auf der Trasse bei Döhlau




Bei Laineck





Spatenstich in Weidenberg



Bahnsteig-und Gleisbau

Laineck






Neu und alt in Weidenberg



Zweiwegeschweißfahrzeug



Der erste Schotter rollt an




Neue Brücke/Einhausung über die A 9



Auf Wunsch kann der Beitrag fortgesetzt werden

Antworten:

Hallo Neuenmarkt,

das, was man jetzt schon sieht von der Strecke, das macht schon ganz schön was her. Besonders die neuen Schienen mit Betonschwellen sind natürlich super und verleihen ein wenig Neubaustrecken-Flair.

Was soll hier eigentlich mal eingesetzt werden? 610, 612, 628 oder 642? Oder am Ende was ganz Anderes?

von 628 245-2 - am 05.08.2009 11:38

Rückblick heisst das Zauberwort.....!

Hey Jan!

Du hast vermutlich o.g Zauberwort im Beitrag überlesen. Das sind Fotos von der zurückliegenden Sanierung zwischen BT und Weidenberg. Über die Fortsetzung nach Warmensteinach wird aktuell trefflich wegen der Kosten spekuliert.

Der Beitrag sollte wohl zeigen, was da seinerzeit erst mal alles kaputt gemacht wurde. Sanierung sieht für mich anders aus. Das war wohl ein Neubau mit vorangegangener Umwandlung von Metall in bare Münze.... Schade dass dabei gleich etliche Gleisanschlüsse verschwunden sind. Die hätten unsere Straßen auch heutzutage von etlichen Lkw befreien können.

Wenn man das auf gleichem Weg "sanieren" will, sprich Wiederherstellung des vorherigen Zustandes, dann wird das wohl erhebliches mehr kosten, als die Entsorgung eingebracht hat. Aber dafür ist ja dann sicher wieder mal der Steuersäckel gut genug.

Das war Info mit persönlichem Kommentar - nehmt es nicht krumm. So was zu sehen freut natürlich, aber die geschilderte andere Seite wurmt ungleich mehr.....

Gruss aus dem Heimatländle

von Oberfranke - am 05.08.2009 12:13

Re: Sanierung BT - Weidenberg

Wurde seinerzeit die komplette Strecke von Bayreuth Hbf bis Weidenberg auf bestehender Trasse neu gebaut, oder gibt es noch Abschnitte, auf denen alter, durchgearbeiteter Oberbau liegt?

Natürlich, Selbitztaler, ist das auf den ersten Blick eine "Luxussanierung", aber
- wenn Du den Unterbau herrichten mußt, muß der Oberbau fast immer weg (es sei denn, Du setzt eine PM 2000 ein, aber das kommt wahrscheinlich genauso teuer
- mit dem neuen, in Teilen auf Betonschwellen gesetzten, Oberbau (es gibt ja auch Holzschwellenabschnitte, wie das Bild vom Zusammenstoß alten und neuen Profils zeigt) hast Du auf Jahrzehnte bei überwiegendem Triebwagenverkehr wenig zu unterhalten und allermeist Ruhe; das zahlt sich also durchaus aus und ist verkehrspolitisch clever. Oder soll nach zehn Jahren, wenn durchgearbeiteter Oberbau erneut abgängig wird, die Strecke allein schon deswegen wieder gefährdet sein?

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 05.08.2009 12:59
Zitat
628 245-2
Hallo Neuenmarkt,

das, was man jetzt schon sieht von der Strecke, das macht schon ganz schön was her. Besonders die neuen Schienen mit Betonschwellen sind natürlich super und verleihen ein wenig Neubaustrecken-Flair.

Was soll hier eigentlich mal eingesetzt werden? 610, 612, 628 oder 642? Oder am Ende was ganz Anderes?






^^, milchi

von milchi - am 05.08.2009 14:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.