Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stilllegungskandidat, Guliver, ubahnfahrn, Schwandorfer, Wunsiedel-Holenbrunn Hbf, derSchlömener, TMD2, Neuenmarkt, Fahrschalterflüchtling, Schulleiter, ... und 4 weitere

dann wollen wir mal: Neuer Fahrplan online

Startbeitrag von Schwandorfer am 14.10.2009 22:52

Seit ca. 23 Uhr des gestrigen Tages ist auf www.bahn.de der neue Fahrplan abrufbar. Ich hab (wie jedes Jahr) mal ein paar interessante Sachen herausgepickt:

- die wohl auffälligste Neuerung hier ist die Übernahme der Zugpaare Nürnberg - Prag durch die VBG/ALEX. Fahrpläne hierzu sind ja schon seit geraumer Zeit auf der ALEX-Homepage ([www.mobil-mit-alex.de] -> Prag) zu finden, als Ergänzung sei noch angemerkt, daß in diesem Rahmen auch die Züge 04.11 ab NSCH nach NN (fährt dann über rechts!) bzw. 19.40 ab NN nach NSCH ALEX sein werden
- der altbekannte Berufsverstärker NSCH ab 05.44, NN an 06.56 bleibt wie gewohnt als RE über links
- RB NRH 23.10 - 23.40 NSCH wird nach Amberg (an 00.05) verlängert und verkehrt auch am Wochenende, dafür entfällt die bisherige RB NSCH ab 23.09 - NAM an 23.26
- in diesem Rahmen wird auch der Anschluß der letzten VBG NSCH - NWDO an den späten Zug aus Regensburg angepaßt: NSCH ab 23.45 (statt bisher 23.05), NWDO an 00.24
- in Pechbrunn ist in beide Richtungen nur noch eine Standzeit von 1min vorgesehen (die neuen Bahnsteige lassen grüßen) -> die Züge kommen in Weiden 1min früher an bzw. fahren 1min später dort weg
- es gibt eine neue RB Pegnitz (05.57) - Hof (08.04) über Neuenmarkt-Wirsberg

Und dann noch zwei Auffälligkeiten, die nicht direkt das Forumsgebiet betreffen:
- auf der Rottalbahn kommt tatsächlich der Stundentakt (Gruß an JimKnopff)
- die für 2010 angekündigten Ausflugsverkehre auf der Baden-Württembergischen Strecke Roßberg - Bad Wurzach an Sonntagen im Sommer wurden tatsächlich auch ins Hafas eingearbeitet

Ansonsten gibt es noch diverse Änderungen bei den Fahrzeiten in Minutenbereich, sowie bei den Zugnummern.

Und jetzt seid Ihr dran - bin gespannt, was Euch noch so auffällt. ;-)

Viele Grüße

Tobias

Antworten:

aaa

von Stilllegungskandidat - am 15.10.2009 01:28
Zitat
Schwandorfer
Und dann noch zwei Auffälligkeiten, die nicht direkt das Forumsgebiet betreffen:
- auf der Rottalbahn kommt tatsächlich der Stundentakt (Gruß an JimKnopff)


Guten Morgen Tobias!

Da schick ich die Grüße in aller Herrgottsfrühe gleich mal zurück! Die SOB muss halt auch halten was die BEG versprochen hat! ;-)
Da ich gleich in die Arbeit (Ausbildung) muss, hatte ich noch keine Zeit, mich mit dem neuen Fahrplan zu beschäftigen.

Schöne Grüße
Gabriel

von JimKnopff - am 15.10.2009 03:10
Hey,

die Regionalbahn von Pegnitz nach Hof über Neuenmarkt gibt es jetzt auch schon.



von TMD2 - am 15.10.2009 07:14
Zitat

die Regionalbahn von Pegnitz nach Hof über Neuenmarkt gibt es jetzt auch schon.


Ok, danke! Wahrscheinlich hab ich sie in der aktuellen Fahrplanauskunft nicht gefunden, weil es mitm RE schneller geht...

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 15.10.2009 08:34

Nachtverbindung Nürnberg - Bayreuth - Münchberg - Hof jetzt fast täglich

Hallo,
mir ist gleich aufgefallen, dass die Spätverbindung, 22:50 etwa ab Nürnberg, nach Hof, über Bayreuth und Münchberg jetzt täglich außer Sonntags fährt.
Man kann die Verbindung auch aus Richtung Bamberg, Lichtenfels mit Umsteigen in Trebgast nutzen. Dort kreuzen die beiden Züge auch.
Freut mich persönlich sehr, dass es jetzt fast jeden Tag eine späte Heimfahrmöglichkeit für mich ab Bayreuth nach Trebgast gibt.
Sonst ist mir auf die Schnelle nix großartig Neues um Neuenmarkt herum aufgefallen.

Viele Grüße,
Johannes

von derSchlömener - am 15.10.2009 08:41

"Neuer" RE 7.44 Uhr Marktredwitz-Nürnberg

Servus,

diese Verbindung wird ja bislang um 7.41 Uhr mit 642 bis Pegnitz gefahren, dort umsteigen in den 610 aus Bayreuth.

Zum Fahrplanwechsel wird in Pegnitz gekuppelt.

Schöne Grüße,
Michael




von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 15.10.2009 09:02
- Der frühmorgendliche Zug Nürnberg-Prag (Nürnberg Hbf ab 6.00 Uhr, Prag an 10.58 Uhr) ist nun an Mo-Fr auch von Bayreuth aus erreichbar (Bayreuth ab 4.40 Uhr mit Umstieg Kirchenlaibach, Weiden und Schwandorf). In Prag besteht unmittelbar Anschluss an den EC nach Kosice.

- Die Anschlüsse ALEX ICE in Regensburg von Hof Richtung Wien und umgkehrt klappen wieder nicht und verpassen sich wie bisher um wenige Minuten. Ausnahme: Der ICE aus Wien Ankunft Regensburg 18.31 vermittelt Anschluss an den ALEX nach Hof (ab 18.35 Uhr, nur Mo-Fr und So). In Hof wiederum gibt es Anschluss nach Chemnitz (Mo-Fr) bzw. Dresden (So). Warum kann man diesen Anschluss in Regensburg nicht den ganzen Tag über anbieten?

von Schulleiter - am 15.10.2009 11:03

Re: "Neuer" RE 7.44 Uhr Marktredwitz-Nürnberg

Werden diese beiden Baureihen dann miteinander gekuppelt?

von Hannes62 - am 15.10.2009 11:33

Ja natürlich! Der 642er wollte schon immer mal 160 fahren..!

Grins :D

von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf - am 15.10.2009 11:37
zum einen das und zum Anderen fährt die RB glaube ich ab Bayreuth unter einer anderen Zugnummer...

von TMD2 - am 15.10.2009 16:11

Wird aber noch schlimmer

Schaut euch mal folgende Züge an:

RE 3400 NBY-NPE

RE 3431 NN-NLIF
RE 3423/73 NN-NBY/NHO die Wartezeit in Pegnitz
RE 3477 NN-NHO über NBY, fährt alleine von NN weg ohne NSCH+NWD-Teil
die Krönung: RE 3577/37 Zugteilung in Hersbruck

Hab gerade mir die Abfahrtszeiten angeschaut.

von Lauchheit - am 15.10.2009 23:31

Re: Nachtverbindung Nürnberg - Bayreuth - Münchberg - Hof jetzt fast täglich

Hallo,

aber leider scheint die Zeit des 610 über die Schlömener Kurve und der Schiefen Ebene damit abgelaufen zu sein.

Denn die Fahrzeiten zwischendurch erscheinen mir für bogenschnelles fahren berechnet zu sein (z.B. Trebgast - Marktschorgast 9 Min., Münchberg - Schwarzenbach 9 Min.) und somit mit einem 610 nicht wirklich realisierbar. Oder hab ich was verpasst und Ulm tauscht mit Nürnberg die 611 gegen 610 *g*

MfG
Christian,
der später 628-Doppel als Schülerzug Waldshut - Basel fahren darf

von Christian_RWU - am 16.10.2009 09:16

selbe Fahrzeit wie bisher...

Hallo,

schon immer seit der Zug läuft (denke ich), braucht er für Trebgast - Marktschorgast nur 9min. (Er fährt ja auch über die Kurve :-)
Aktuell von 0:17 auf 0:26Uhr.

Gleiches gilt für Münchberg - Schwarzenbach: Aktuell 0:47 bis 0:58Uhr.

Viele Grüße,
Johannes


von derSchlömener - am 16.10.2009 13:56
Betrifft zwar auch nicht direkt das Forumsgebiet, aber mir ist noch aufgefallen, dass offensichtlich die Alex-Halte in Neufahrn bei Freising, Hagelstadt, Köfering und Burgweinting wegfallen ...


- FFS

von Fahrschalterflüchtling - am 16.10.2009 17:13
ddd

von Stilllegungskandidat - am 16.10.2009 17:42

ALEX+S1 praktisch Zeitgleich mit 15 Min Wartezeit gegenüber S 1 direkt.

Wenn ich mir die Verbindungen ansehe:

Abfahrt S 1 am Flughafen um 5:31 Ankunft Hbf Tief 6:16. Mit Umsteigen in den ALEX 10 Min warten und Ankunft um 6:15. Selbe Spiel um 8:31.

Umgekehrt Abfahrt um 20:43 mit dem ALEX bzw. 20:45 mit der S-Bahn, Ankunft Flughafen 21:26, bei ALEX mit 14 Minuten Wartezeit. 22:44 bzw. 22:45 das gleiche Spiel mit 13 Min Wartezeit.

Kein Wunder das der Halt nicht angenommen wird. Die Umsteigeverbindung ist praktisch Zeitgleich, und man steht 10 - 15 Minuten in Neufahrn rum. Und viel ändern kann man Aufgrund der Belegung der KBS 999.1 nicht.

von Guliver - am 17.10.2009 09:12

Von Ostbayern zum Fluchthafen

war damit eigentlich gemeint.

Also S1 bis Neufahrn b. FS, dann Bahnsteigwechsel und weiter mit ALEX nach MFR, MLA, NRH, bzw umgekehrt am morgen, spart ggü. dem Bus 635 etwa 15 Minuten.

von ubahnfahrn - am 17.10.2009 10:04

Ist aber kaum die Hauptlastrichtung

Wobei OstbayernFlughafen jetzt wohl auch nicht unbedingt die Hauptlastrichtung ist. Der größte Strom an Fluggästen dürfte aus München kommen. Von daher würde es doch sinniger sein, die Verbindung München-Flughafen zu optimieren (was ja wie gesagt auch nur sehr begrenzt geht), als Flughafen-Ostbayern. Auch wenn es natürlich für Ostbayern angenehmer ist.

von Guliver - am 17.10.2009 14:14

Es hilft nur die Gegenkurve

xxx

von Stilllegungskandidat - am 17.10.2009 14:50

Re: Es hilft nur die Gegenkurve

Zitat
Kbs 940
Es hilft nur eins, der schnellstmögliche Bau der Neufahrner Gegenkurve und einer schnellen S-Bahn-Verbindung Freising - Flughafen, die später über Erding als dritte Münchner Flughafenverbindung weitergebaut werden kann, was ja geplant ist.
Für Ostbayern braucht es eine vernünftige Verbindung und die Gegenkurve ist mit verhältnismäßig geringen Mitteln relativ schnell zu verwirklichen.


Ja, wäre schon. Es sind ja sogar die Freisinger Grünen für diese Strecke.
Die Planung läuft, wurde aber gestoppt, bis das Flughafen-Erschließungs-Gutachten fertig ist, das nach dem Transrapid-Ende notwendig wurde.

von ubahnfahrn - am 17.10.2009 16:52

keine Panik

wird noch eingepflegt.

Das Problem ist, das der zu kuppelnde Zug bis Pegnitz unter einer anderen Zugnummer geführt wird und deshalb das Hafas hier umsteigen auswirft

von Neuenmarkt - am 17.10.2009 17:16

Marzlinger Spange

Ich bin persönlich kein Fan der Neufahrner Kurve im Zusammenhang mit der Flughafenerschließung von Nordostbayern.

Für mich ist die ideale Erschließung wenn dann die Marzlinger Spange, so teuer sie sein mag und so unrealisitisch aktuell ihr Bau (auch im Zusammenhang mit der notwendigen Untertunnelung der 3. Startbahn.

Eine Neufahrner Kurve bei der die Züge nur bis zum Flughafen kommen bzw. dort kopf machen müssen halte ich für nicht gerade sinnig.

Die Neufahrner Kurve ist für mich lediglich im Zusammenhang mit der Walpertskirchener Spange sinnvoll. So kann man die Züge aus Salzburg/Mühldorf weiter in Richtung Landshut fahren lassen und müsste diese nicht am Flughafen enden lassen oder über die S1 und S8 nach München führen. Wobei auch hier die Frage ist ob man diese Züge dann weiter als Landshut fahren lässt, da ja die Verbindung Mühldorf-Landshut direkt schneller ist, als Mühldorf-Flughafen-Landshut.

Aber nun ja, eine gute Schienenerschließung des Münchner Flughafens wird wohl noch sehr lange auf sich warten. Wann wird eigentlich die Flughafentangente Ost fertig gestellt?



von Guliver - am 18.10.2009 07:54

Re: Marzlinger Spange

Zitat
Peter_Wolf
Aber nun ja, eine gute Schienenerschließung des Münchner Flughafens wird wohl noch sehr lange auf sich warten. Wann wird eigentlich die Flughafentangente Ost fertig gestellt?


2011, aber die ersten Alt-Abschnitte (Flughafen-A92, >25.000 KfZ/Tag) sind schon für den vierspurigen Ausbau in Planung ...

von ubahnfahrn - am 18.10.2009 10:01

ot

d

von Stilllegungskandidat - am 18.10.2009 12:04

So meinte ich es.

Genau so war es gedacht. Rein die Neufahrner Kurve als Ostbayernanbindung halte ich für suboptimal.

Aus Richtung Mühldorf und Erding dagegen ist sie natürlich sinnvoll. So wird etwa Erding und Freising mit dem Flughafen und beide Kreisstädte miteinander durch diese Strecke verbunden.

Aber man sollte halt die Marzlinger Spange nicht aus den Augen verlieren. Nicht das man die dritte Startbahn baut und erst hinterher merkt, das man doch die Marzlinger Spange bauen will. Da sollte man vorher schon die entsprechenden Rohbauten "versenken".

von Guliver - am 18.10.2009 19:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.