Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Railion, hln, MSV, WaldbahnerDEG, D. Bernhard, KBS906, JimKnopff, 218 002-4, Martin

Großer Bahnhof heute in Plattling (m2B)

Startbeitrag von Railion am 06.11.2009 11:01

Großer Bahnhof herrschte heute in Plattling! Vom 440 002 auf Probefahrt zwischen Straubing und Plattling angelockt...


440 002 beim Kopf machen in NPL

... wurde ich Zeuge einer spektakulären Aktion:



Die schon seit Jahren auf dem Gelände des Historschen Eisenbahnverein Plattling e.V. abgestellte 64er wurde mittels zwei großer Autodrehkräne der Firma Saller wieder auf ein angeschlossenes Gleis gehievt und für den Transport Richtung Passau klargemacht!

War sonst noch was??

Ach ja. Die 212 249 stand an einem Holzzug abgestellt. Aber ich möchte euch das Bild lieber ersparen...

Viele Grüße!

Antworten:

Hallo,

das sind aber tolle Experten, die eine Lok an den Puffern anheben!

von hln - am 06.11.2009 16:31
nix

von JimKnopff - am 06.11.2009 17:48
Da gab's im www mal ein Bild von einer Ludmilla, die ebenfalls an den Puffern angehoben wurde und dann in der Mitte durchknickte. Find nur leider das Foto grad nicht...

von 218 002-4 - am 06.11.2009 21:06

Erst registrieren. Dann meckern!

Du glaubst wohl, daß überall nur Spielzeugeisenbahner rumlaufen!?!

Da waren gestern genug Leute vor Ort, die genug Ahnung haben zu entscheiden wo man eine Lok anhebt! Sicherlich kann man das mit einer 232 (wie von 218 002-4 weiter unten genannt) nicht machen, weil 1. die Lok viel mehr wiegt und 2. die Pufferbohle nicht in Höhe des Hauptrahmens liegt, sondern drunter!

So. Und für alle die es immer noch nicht glauben, die sollten mal nachrechnen, welche Kräfte die Puffer bei z.B. geschobenen IC oder bei den 3500t Erzzügen aufnehmen müssen. Diese dürfen ja bekanntlich ohne Druckkraftbegrenzung nachgeschoben werden!

Viele Grüße!

von Railion - am 07.11.2009 13:56
Hallo,

weiß jemand wann die 64er auf Reisen geht?

Danke

von KBS906 - am 07.11.2009 14:02

Re: Erst registrieren. Dann meckern!

Ein Puffer ist aber dazu gedacht, Stoßkräfte in Längsrichtung aufzunehmen und nicht um ein Fahrzeug daran anzuheben.

Bei erstem bräuchte man die Pufferbefestigung praktisch nur dazu, dass der Puffer nicht auf den Boden fällt. Beim Anheben wirken allerdings eben große Kräfte auf die Pufferschrauben.

Die unbegrenzten Druckkräfte beim Nachschieben sind auch strecken- und sogar Zugbezogen (Passau-Nürnberg; Nennung der Zugnummern in den Öril Zp).

von Martin - am 07.11.2009 17:40

Die Lok steht bereits im Lokschuppen der Passauer Eisenbahnfreunde (o.w.T)

o.w.T = ohne weiteren Text

von D. Bernhard - am 07.11.2009 18:23

Re: Erst registrieren. Dann meckern!

@ Railion
Nicht gleich den Oberlehrer spielen. Bist du Admin, der die Leute zum registrieren auffordert? Sind deine Karten so viel offener, wenn deine Emailadresse versteckt wird?

offenbar kennst du nicht den Unterschied zwischen Druckkräften und solchen, die ein Drehmoment erzeugen. Aber das hat dir ja schon der unregistrierte !!! Martin erklärt.

von hln - am 08.11.2009 11:34

Hier die Bilder zur Ludmilla... (Link)

[www.br232.com]

Gruuuß

von MSV - am 08.11.2009 15:29

Re: neue Schrauben für die Puffer der 64er ...

Einem Bericht der "Plattlinger Zeitung" zufolge haben sich die vor Ort damit befassten Experten über das Problem sehr wohl Gedanken gemacht und demnach wurden extra starke und neue Schrauben an den Puffern angebracht, bevor diese Umsetz-Aktion mit zwei Kränen der Firma Saller gestartet wurde ....

Gruß Oliver

von WaldbahnerDEG - am 08.11.2009 18:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.