Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
DerMittelhesse, Schwandorfer, 628 245-2, Martin Pfeifer, JimKnopff

Freitag der Dreizehnte im Donautal (m. 8 B. ~ 2,11 MB)

Startbeitrag von DerMittelhesse am 15.11.2009 11:53

Hallo,

wenn man kein Freund von abergläubischen Gedanken zu einem Freitag dem Dreizehnten ist, kann der Tag mit etwas Glück sogar recht produktiv werden. Sogar bei novemberlichen Lichtverhältnissen. So habe ich mich nach später Nebelauflösung mal auf den Weg an die Donautalbahn gemacht, um ob des drohenden Abschiedes wenigstens noch ein 110er-Foto anzufertigen. Zwar war ganz planmäßig zur Mittagszeit nur eine 110 unterwegs, aber ich denke auch mit den 111ern konnten ganz nette Motive umgesetzt werden.

Aber Vorsicht, wer keine langweiligen roten Nahverkehrszüge mit Stromabnehmer auf dem Dach mag sowie Nachschüsse grundsätzlich ablehnt, sollte lieber nicht weiterlesen bzw. -sehen. ;-)


Erste Station war die Poikamer Donaubrücke, allerdings etwas spontan, nachdem bei der Fahrt über die Straßenbrücke festgestellt wurde, dass die Brücke von der gerade erst richtig rauskommenden Sonne noch recht passabel ausgeleuchtet wurde. Zu sehen ist 110 463 am Schluss der RB 37369, die gerade hörbar den Poikamer Haltepunkt anbremst.


Um die ziehende Lok des Gegenzuges nicht zu verpassen, blieb nicht viel Zeit zum Standortwechsel. Also schnell zum Haltepunkt Poikam. Auf dem Weg nach Günzburg hat 111 033 mit RB 37382 dort gerade zwei Fahrgäste ausgespuckt und beschleunigt nun wieder für die 1,9 km bis zum Halt im Bahnhof Bad Abbach.


Auch wenn 111 002 hier nach Durchfahrt des ehem. Bahnhofs Thaldorf-Weltenburg ihre RB 37371 auf den Traktor hinzu schiebt; es droht keine Kollision. ;-)


Die einzige mittags ziehende 110 wollte doch etwas näher portraitiert werden. Allerdings musste dafür in Höhe der Ortschaft Pullach ein schlammiger Anmarsch in Kauf genommen werden... (RB 37384 nach Ulm)


"Auch ein hübscher Rücken kann entzücken" – oder? Ich denke schon, daher habe ich der RB 37373 mit der passend nummerierten 111 037 auf der im vorigen Bild sichtbaren Brücke mal von hinten aufgelauert. Zumal ich den Abschnitt zwischen Saal und Abensberg landschaftlich äußerst reizvoll finde.


Der einzige während meiner Anwesenheit gesichtete Güterzug, bespannt mit ÖBB-Taurus, kam natürlich kurz vor Erreichen des neuen Standortes. Wäre aber eh die falsche Richtung gewesen. Dann sehen wir uns halt nochmal die 111 002 an, wie sie ein paar km hinter Saal (Donau) ihre RB 37386 am Waldrand entlang nach Ulm zieht.


Eine "unendliche Geschichte" soll dieser Beitrag nicht werden, aber diese unbekannte 111 am Schluss der RB 37377 hat schon vor einigen Sekunden die "unendliche Kurve" verlassen und strebt unterhalb von Thaldorf nun Saal entgegen.


"Feierabend" hieß es für meine kleine Fototour, als auf dem Rückweg zum mobilen Gefährt der Blick gen Himmel nun jede Menge "November-Schlonz" feststellen ließ... und das um 14:59 Uhr...

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Viele Grüße,

Christoph

Antworten:

Servus Christoph!

Also mir gefallen die "langweiligen roten Nahverkehrszüge mit Stromabnehmer auf dem Dach, sowie Nachschüsse" sehr gut. Durch die abwechslungsreiche Motivwahl sind sie keineswegs langweilig. Auch das "Nicht-Eisenbahnbild" macht sich gut!

Schöne Grüße aus dem Rottal
Gabriel

von JimKnopff - am 15.11.2009 14:24
Servus,

eine sehr schöne Bilderserie. Der eine Nachschuß sei Dir verziehen, weil Dein Kollege die Rollos nicht komplett zu gemacht hat. Bei Seitenschüssen ist es mir egal, ob die Lok zieht oder schiebt.

von Martin Pfeifer - am 15.11.2009 14:26
Ich stimme den beiden "Vorpostern" voll zu. Das "rote Wagenmaterial" gefällt mir sehr gut!

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 15.11.2009 17:55

Sehr schön!

Ich hätte doch noch was fotomäßiges machen sollen (war ja am Fr zum Einkaufen in Regensburg).

Am besten gefällt mir die Aufnahme am Ende der "unendlichen Kurve". Ist die Stelle einigermaßen gut erreichbar?

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 16.11.2009 00:16

Re: Sehr schön!

Hallo zusammen,

schön, dass die Aufnahmen auf Interesse gestoßen sind.

Zitat
Schwandorfer
Ich hätte doch noch was fotomäßiges machen sollen (war ja am Fr zum Einkaufen in Regensburg).

Ach schade. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich mich natürlich vorher gemeldet. Manchmal ist es wie verhext... Irgendwann will ich nochmal an die Strecke, aber frühestens nach dem Urlaub... :-)

Zitat
Schwandorfer
Am besten gefällt mir die Aufnahme am Ende der "unendlichen Kurve". Ist die Stelle einigermaßen gut erreichbar?

Ja, erstaunlich gut sogar. Auf der B 16 von Regensburg kommend die 4. Saaler Abfahrt nehmen, nach links in Richtung Unterteuerting abbiegen, nach ca. 2 km gehts recht überraschend rechts ab nach Unterwendling (am Straßenwegweiser steht Thaldorf). Den Ort Unterwendling durchfahren, kurz darauf folgt bereits Thaldorf. Dort kurz vor Ortsausgang rechts den Berg hinauf der Großberghofener Straße in den Ortsteil Großberghofen hinein beinahe bis zum höchsten Punkt folgen, kurz vorher scharf rechts in den geteerten Feldweg abbiegen, der fast bis an die Strecke heran führt. Bei Google Maps recht schön zu sehen.

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 16.11.2009 20:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.