Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
derSchlömener, 628 245-2, K. R., Martin Pfeifer, Neuenmarkt

heute nacht von Bayreuth nach Trebgast...

Startbeitrag von derSchlömener am 20.12.2009 00:48

... gabs von der Bahn einen "Joke" an die wartenden Fahrgäste in Bayreuth Hbf:

Mit RE3477 Nürnberg - Bayreuth - Trebgast - Hof (Abfahrt in Bayreuth: 23:53Uhr) wollte ich von Bayreuth nach Trebgast fahren.
Zuerst wurde der Zug mit +25 angekündigt, dann mit +30 und gegen 0:20Uhr dann diese Durchsage:

"Die Verspätung des RE von Nünrberg zur Weiterfahrt nach Hof verzögert sich um weitere 120Minuten. Wir bitten um Ihr Verständnis." (ohne scheiß - war wirklich so!)

Ich dachte ja erst ich hab mit verhört und kuckte zur Anzeige. Dort stand tatsächlich "Verspätung 120min". Gut. Wenigstens waren es keine "weiteren" 120Minuten. Ein schwacher Trost....

Ich ging vom Bahnsteig zurück in den Bahnhof und sah gerade noch einige Wartende in Taxis hetzen. Sofort huschten sie hinaus in die Nacht. Der Bahnhofsvorplatz war kurzzeitig "taxifrei".

Super! Ich telefonierte noch etwas rum, ob evtl. irgendwer meiner Bekannten in Bayreuht ist und mich mit heimnehmen hätte können und ging dann - nachdem diese Telefonate ergebnislos verliefen - in die Unterführung um nach der Telefonnummer der 3S-Zentrale zu suchen. Ich wollte nämlich erst telefonieren, bevor ich Taxi fahre und mich nachher dann mit den evtl. an mir hängenbleibenden Kosten herumschlagen muss...

Aber dann änderte sich plötzlich die Verspätungsanzeige: 40 Minuten Verspätung hieß es plötzlich. Keine Durchsage aber! Fast alle ehemals wartenden Fahrgäste waren jetzt verschwunden - kein Wunder auch, kündigt man erst eine praktisch unendliche Verspätung an... :-)

Super Info seitens der DB! Nach dem Motto: Die Hartnäckigen müssen sich die Fahrt in unserem Zug erst verdienen.

Der Zug kam dann wirklich nach wenigen Minuten.

Im Zug dann wahnsinnig viel Dreck überall. Der 612er kam übervoll in Bayreuth an, kippte dann glücklicherweise (für mich) ca. 50% der Fahrgäste aus und fuhr immer noch praktisch voll besetzt weiter nach Trebgast und Hof.

Ein Erlebnis mal wieder -diese Bahnfahrt. Wenns auch nur von Bayreuth nach Trebgast raus ging!

Bilder vom Zug innen gibts morgen noch.

Hannes

Antworten:

Hattest aber Glück, denn der letzte ist wirklich ausgefallen

der Zug um 0:12 ab NN nach NBY

und von einem Bekannten hab ich erfahren, das der mit dem Zug um 21.48 erst um 22.34 aus NN raus ist und in Bayreuth erst um 01.27 (!!!!!) mit fast 150 Minuten angekommen sind !

Nach dem Weihnachtsmarktbesuch in Nürnberg war es spannend die Anzeigentafel in NN zu beobachten, gerade Fahrgäste in Richtung München wurden auf eine harte Geduldsprobe gestellt, Verspätungen von 60 Minuten und größer und Zugausfälle machten das Reisen zu einer Geduldsprobe wobei hier die Züge von Hamburg als auch von Berlin gleichermaßen betroffen waren.

Scheinbar versagte auch wieder die Sommerweichenheizung auf der NBS nach Ingolstadt da hier die RB nach Allersberg wegen Weichenstörung leider entfallen musste

von Neuenmarkt - am 20.12.2009 07:55
Zitat
derSchlömener
...
Im Zug dann wahnsinnig viel Dreck überall.

...
Bilder vom Zug innen gibts morgen noch.

Hannes


Servus,

das ist doch mittlerweile aufgrund der Bemühungen der Bahn, börsenreif zu werden, völlig normal. Eine Reinigung findet doch praktisch nur in der nächtlichen Betriebspause statt. Sonst nichts, nicht einmal nur oberflächlich wie Papierkörbe leeren oder groben Dreck aufsammeln. Damit wäre ich schon zufrieden, den volle Papierkörbe an den Plätzen motivieren die Leute dazu, ihre Abfälle einfach liegen zu lassen.

An dieser Stelle bitte keine Diskussion über die Denk- und Verhaltensmuster der Bahn-AG-Kunden, ich bin da auch dem Zeitgeschmack hinterher.

von Martin Pfeifer - am 20.12.2009 13:11

hier noch die Bilder dazu (mB)

Hallo. Hier noch einige Bilder zu unserer "Reise" von Bayreuth nach Trebgast.


Warten am Abfahrtsanzeiger in Bayreuth.
Immerhin hat uns der GSB net ausm Bahnhof rausgeworfen. Eigentlich wollten sie ja um 12Uhr zusperren :-)


Im Zug, kurz nachdem die gefühlten 1000Leute ausgestiegen sind in Bayreuth.
So "eisig" hat sich mir der 612er noch nie präsentiert....


"Reisen Sie doch mal erste Klasse..:" sehr einladend. Und da gabs noch schlimmere Plätze im Zug...


"Osteuropa" pur im Massenabteil.
Und - wie gesagt - alles, nachdem die Fahrgäste in Bayreuth die Kiste verlassen hatten.

Na denn: allzeit gute Fahrt!

Vielleicht sollte man beim Halt auf den Bahnhöfen die Türen so lange nicht freigeben, bis wirklich jeder seinen Müll eingepackt hat. Ob der Zug dann 130 oder 150Minuten Verspätung hat, ist ja eigentlich auch egal...

Viele Grüße,
Hannes


von derSchlömener - am 20.12.2009 15:56

Re: hier noch die Bilder dazu (mB)

Guten Abend,

Zum Thema "Reisen Sie doch mal 1. Klasse" wollte ich noch folgendes sagen: Bei deinen letzten zwei Bildern sieht man ja sogar die Piktogramme für die 2.Klasse!!


Die 612 sind unterschiedlich: Manche haben nur 1 klasse gleich hinterm Führerstand (wie bei deinem Zug gut zu sehen ist)! BEi anderen umfasst die 1 Klasse auch noch das Kleine 4+4 "Abteil" Von Führestand bis nach dem Einstieg eben! Is a bisi blöd zu erklären!

Und die 2 Klasse abteile sind aber mit den Mustern von den Sitzen und den Armlehnen aber ausgestattet wie die 1. Klasse! Reine verarsche von da geliebten Bahn!

SChönen abend noch!

von K. R. - am 20.12.2009 17:59

Re: hier noch die Bilder dazu (mB)

Die "kleinen" Abteile sind ursprünglich alle 1. Klasse gewesen, nun wurden sie teilweise zur zweiten Klasse deklassiert, ohne die Inneneinrichtung zu verändern.

Jan

von 628 245-2 - am 20.12.2009 18:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.