Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
PeterP, Schwandorfer, Der Weißenburger, DerMittelhesse, 628 245-2, Marietta G., fahr-gast, Martin Pfeifer, domos, passauer, Michael F

Achtung, off topic - wer Bilder von MRCE 189 mit EC oder BOB im Schnee mit Wendelstein nicht sehen will, der sollte das hier nicht anklicken!!!

Startbeitrag von PeterP am 05.01.2010 14:53

Das Wetter war gestern einfach zu genial, um das ungenutz zu lassen. Und da einige die Bilder aus dem benachbarten Ausland doch - zumindest ansatzweise - interessant finden (Grüße an die Bayreuther Fraktion, die gestern extra nach OBB gefahren sind, um dem schlechten Wetter im Norden ein Schnäppchen zu schlagen) gibt es einen kleinen Rückblick auf den gestrigen Tag.

Die Italien EC von München wurden bisher ja von den FS gestellt, zuletzt mit recht heruntergekommenen Wagenmaterial und meist ohne Speisewagen. Seit dem Fahrplanwechsel haben die ÖBB und die DB die Linie mit eigenen Wagen und Loks übernommen. Die dafür vorgesehenen 1216 haben noch keine Zulassung für Italien und werden daher bis Ende März durch angemietete MRCE 189er ersetzt. Die Loks laufen bis nach Italien durch. Da die 189er aber nur eine Vmax von 140 haben, sammeln sie in Italien ordenlich Verspätung ein.

Zuerst in Vogl:



Dann über das Kloster Reisach:





weiter nach Bayrischzell, um - inspiriert von Michael F - die BOB mit Wendelstein bei Kaiserwetter zu erlegen:





Beide Aufnahmen bei Fischbachau

Antworten:

Ich möchte solche Bilder sehen - und du hast sie wunderbar hinbekommen. So etwas kannst du gerne öfter zeigen.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 05.01.2010 16:38

schade, daß Du auch kommentarlos in den Bildern rumretuschierst (oT)

schade, daß Du auch kommentarlos in den Bildern rumretuschierst (oT)

von Schwandorfer - am 05.01.2010 16:44

Re: schade, daß Du auch kommentarlos in den Bildern rumretuschierst (oT)

Wusste garnicht, dass man hier jemandem Rechenschaft schuldig ist, was man mit seinen Bildern anstellt...

von passauer - am 05.01.2010 17:18

dokumentarischer Anspruch

Ich hab halt immernoch den (wahrscheinlich veralteten) dokumentarischen Anspruch / dokumentarischen Grundgedanken, der ja dann eben nicht mehr gegeben ist.

Freilich kann jeder mit seinen Bildern machen, was er will - aber wenn ich mir eh alles daheim am PC zurechtbasteln würde wie es mir gefällt, bräuchte ich ja gar keine schönen Stellen mehr suchen und auf die perfekte Situtaion warten.

Zumindest ein kurzer Hinweis auf irgendwelche inhaltlichen Veränderungen wäre m.E. schon angebracht.

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 05.01.2010 17:23

Dann trau ich mich auch mal wieder... (m2B)

Hallo Peter,

da ist dir ja ein grandioser Fotoauftakt in 2010 gelungen. Sehr schön!

Bei mir gab´s gestern nur einen Doppelpack Rasenmäher und einen Staubsauger.



218 464 und 475 am 04.01.2010 in München



Die Nachtzüge CNL 363 und 485 verkehren von München bis Verona vereint. Zwar im Umlaufplan nicht so dargestellt, konnte seit dem Fahrplanwechsel regelmäßig ein Staubsauger als Zuglok gesichtet werden. Gestern 1144 225.

Hast du morgen Abend Zeit für ein kleines Date in Moosach?

Grüße

Michael F



von Michael F - am 05.01.2010 19:11

Hat es doch jemand bemerkt...

...dass da ein Betonmast im Motiv stört. Gute Streckenkenntnis!!! Sorry, aber das häßliche Ding mußte einfach raus aus dem Motiv und ich hatte keine Motorsäge für Betonmasten dabei...

von PeterP - am 05.01.2010 19:20

Re: Dann trau ich mich auch mal wieder... (m2B)

Nee, leider bin ich am Mittwoch nicht in München, aber wir kriegen das mit dem gemeinsamen Fotofuzz schon mal noch geregelt...

von PeterP - am 05.01.2010 19:22

Re: Hat es doch jemand bemerkt...

Zitat

...dass da ein Betonmast im Motiv stört. Gute Streckenkenntnis!!!


Naja, Du warst nicht der erste an dem Motiv:


War damals ganz lustig, weil wir in dem angrenzenden Hof um Erlaubnis gefragt hatten, ob wir das Grundstück betreten dürfen.
"Ihr habt SAD am Nummernschild? Kommt Ihr auch von dort?"
"Ja klar, das ist Schwandorf, liegt 40km nördlich von Regensburg"
"ja, wissen wir, wir sind Feriengäste und kommen eigentlich aus Schwarzenfeld und Amberg"

Zitat

Sorry, aber das häßliche Ding mußte einfach raus aus dem Motiv und ich hatte keine Motorsäge für Betonmasten dabei...


Da lautet die Devise für mich entweder akzeptieren oder Stelle wechseln. Und mastfreie schöne Stellen gibt es an der Strecke doch genug. ;-)

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 05.01.2010 19:24

Re: Dann trau ich mich auch mal wieder... (m2B)

Servus!

Also die 464 ist meines Wissens und auch den Hutzen nach kein Rasenmäher, denn die hat noch den 12V 956 TB11 drin ;-)


Gruß, domos

von domos - am 05.01.2010 19:24

Re: Hat es doch jemand bemerkt...

Zitat
PeterP
...dass da ein Betonmast im Motiv stört. Gute Streckenkenntnis!!! Sorry, aber das häßliche Ding mußte einfach raus aus dem Motiv und ich hatte keine Motorsäge für Betonmasten dabei...


Sorry, wenn der Mast in Deinen Augen das Motiv stört, dann würde ich dort einfach nicht fotografieren. Alternativ kannst Du Dich natürlich auch zu Hause an den PC setzen und dort Deine Bilder komplett digital zusammenbasteln. Ist bequemer, man muss keinen Fuß vor die Tür setzen, man friert weniger und man muss sich auch net ob einer evtl. auftauchenden Fotowolke ärgern.
So kann man sich natürlich auch eine Art heile Welt aufbauen, wie es sie gar nicht gibt. Wenn an einem Motiv nun mal ein Betonmast steht, dann steht er da eben - basta.

Einen kleinen Hinweis, dass das Bild nicht mehr die Realität widergibt, würde ich auf jeden Fall bei retuschierten Bildern für angemessen empfinden.

Gruß,
Der Weißenburger, der derartige Bildretusche generell ablehnt!

von Der Weißenburger - am 05.01.2010 19:37

Die Aufregung über einen kleines entferntes Detail...

...kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Ich empfinde den Masten bei diesem ansonsten genialen Motiv halt als störend. Darauf verzichten? Nee, wieso denn. Motivwechsel? Bei dem niedrigen Sonnenstand im Winter durch die Schatten eher schwierig. Also murkse ich halt ein bisserl mit photoshop rum. Ich steh`dazu!!!
Immer wieder interessant, welche Reaktionen ein Bild auslösen kann.

von PeterP - am 05.01.2010 20:25

... ist in meinen Augen durchaus berechtigt!

Hallo Peter,

ich schließe mich in meinem persönlichen Empfinden den beiden "Vorschreibern" an. Auch ich lehne solche digitalen Motiv-Verschönerungen grundsätzlich ab. Entweder ich akzeptiere die Realität oder ich gehe woanders hin. Wenn ich das nicht kann, lasse ich es lieber bleiben. Die digitale Welt bietet in der Hinsicht leider viel zu viele Möglichkeiten. Diese Manipulationen gehören für mich definitiv nicht zur Bildbearbeitung – sowas ist Bildveränderung.

Nun gut, das ist meine Meinung. Jeder darf das mit seinen Bildern machen, was er will. Aber dann soll er Manipulationen bitte auch klar kenntlich machen. Zumindest ein "[M]" gehört in das Bild klar erkennbar rein. Das ist eine Konvention, die schon seit Jahren von einer großen Mehrheit im Internet vertreten wird. Und ich würde es auch begrüßen, wenn man im Bildtext dann beschreibt, was man manipuliert hat. Dieses kommentarlose Verschweigen passt m. E. überhaupt nicht zu folgender Aussage:

Zitat
PeterP
Also murkse ich halt ein bisserl mit photoshop rum. Ich steh`dazu!!!

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 05.01.2010 22:42

Re: ist doch seit jahrzehnten üblich...

... in Fotobildbänden genauso wie vor allem bei Kalender- oder Postkartendrucken.
Nur daß das früher wesentlich aufwendiger war. Heute geht das Retuschieren mit gutem Auge und etwas Erfahrung mit der Software in wenigen Minuten.

von fahr-gast - am 06.01.2010 08:44

Re: ist doch seit jahrzehnten üblich...

Zitat
fahr-gast
... in Fotobildbänden genauso wie vor allem bei Kalender- oder Postkartendrucken.
Nur daß das früher wesentlich aufwendiger war. Heute geht das Retuschieren mit gutem Auge und etwas Erfahrung mit der Software in wenigen Minuten.


Und genau das ist das Erschreckende: Man weiß heutzutage einfach nicht mehr, welchem Bild man noch vertrauen schenken soll! Jeder manipuliert wild in den Bildern rum und hält's dann nicht für nötig, einen kleinen Hinweis auf diese Manipulation anzubringen!
Peters Bilder (nicht nur die, da gibt's noch andere Kandidaten hier) werde ich jedenfalls künftig mit einem großen Maß an Skepsis betrachten, bilden sie doch schlichtweg nicht mehr die Realität ab. Und gerade das ist es doch, was die Eisenbahnfotografie ausmacht: Die Dokumentation des Istzustandes und nicht einer herbeiretuschierten Wirklichkeit!

Gruß,
Der Weißenburger

von Der Weißenburger - am 06.01.2010 08:57

Traurige Entwicklung

Zitat
Der Weißenburger
[...] bilden sie doch schlichtweg nicht mehr die Realität ab. Und gerade das ist es doch, was die Eisenbahnfotografie ausmacht: Die Dokumentation des Istzustandes und nicht einer herbeiretuschierten Wirklichkeit!

Damit hast du auch meine Auffassung des Begriffs "Eisenbahnfotografie" perfekt auf den Punkt gebracht.

Ich beobachte schon seit einigen Jahren den u. a. durch DSO ausgelösten Trend, wie sich das ganze Hobby in zwei Richtungen entwickelt: Die einen, die wirkliche Eisenbahnfotografie ausüben (= Dokumentation von authentischen Motiven mit einem gewissen Maß an natürlicher, unmanipulierter Kreativität) und die anderen, die nur behaupten, sie würden selbiges tun und sich selbst großteils als "Fuzzys" bezeichnen und "Sichtungsfotos" knipsen.

Wie schon mal geschrieben: Jedem das seine. Aber dann soll man bitte dem Betrachter auch klar verdeutlichen, ob er das auch für die Realität halten kann, was er da sieht, oder ob er die Realität bloß vorgegaukelt bekommt.

Wenn ich so darüber nachdenke, ist dieses ganze Gebaren vielleicht der Grund, warum ich mich noch immer nicht von der Diafotografie habe losreißen können, obwohl ich auch meine digitalen Bilder nur nachbearbeite und nicht retuschiere. Aber beim Dia weiß ich vorher definitiv: Wenn ich das Bild versemmele, kann ich es wegwerfen. Da gibt es gar keine Diskussion. Also lege ich meine Konzentration darauf, einfach richtig auszulösen. Aber so einfach scheint das heute ja nicht mehr zu sein, wenn sich viele Leute vor allem darauf konzentrieren, die ganzen störenden Einflüsse im Nachhinein aus dem Bild zu bekommen...

Wenn ich dann noch ganz offen von Leuten gefragt werde, ob ich mich nicht in der "Foto-Community" anmelden möchte, um dort deren Fotos über den grünen Klee zu loben, damit sie mit stolz geschwollener Brust durch ihre virtuelle Realität surfen können, fühle ich mich in meiner Beobachtung der "2-Klassen-Fotografie" endgültig bestätigt.

Gruß,

Christoph

von DerMittelhesse - am 06.01.2010 09:39

Re: Hat es doch jemand bemerkt...

Zitat
PeterP
...dass da ein Betonmast im Motiv stört. Gute Streckenkenntnis!!! Sorry, aber das häßliche Ding mußte einfach raus aus dem Motiv und ich hatte keine Motorsäge für Betonmasten dabei...


Servus,

ich erhebe bei meinen Bildern auch den dokumentarischen Anspruch und nicht den Anspruch, ein Bild mit allen legalen, illegalen und home-made digitalen Mitteln so schön wie nur irgendmöglich zu machen. Wir sind hier kein Forum für perfekte Fotos, sondern ein Forum zum ehrlichen Informations-Austausch.

von Martin Pfeifer - am 06.01.2010 22:53

Danke, dass Du mich hier mehr oder weniger der Lüge bezichtigst...

ich sag sonst zu dem Thema nix mehr - das wird mir jetzt nämlich langsam zu albern. Ansonsten warte ich hier blos noch drauf, dass sich der Staataanwalt bei mir meldet, weil mich jemand wegen Urkundenfälschung oder Falschaussage anzeigt - und das wegen einem Betonmast..............

von PeterP - am 07.01.2010 16:52
Du hörst dich an als hättest du zuviel GNTM oder andere Castings geschaut!!!

lg

Marietta G.

von Marietta G. - am 12.01.2010 16:34
"GNTM" sehe ich überhaupt nicht, Castings im Allgemeinen sehr selten...

von 628 245-2 - am 12.01.2010 18:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.