Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
628 245-2, Gast, derSchlömener

Heute vor 8 Jahren in Trebgast (m2B)

Startbeitrag von derSchlömener am 09.01.2011 09:19

Moin!

Heute vor acht Jahren - damals ein Donnerstag - machte ich mich auf den Weg nach Bayreuth.

Damals war die Unzuverlässigkeit der Züge auch ohne Schnee extrem schlecht.
Zumindest gab es damals noch nicht die Unart seitens der Transportleitung stark verspätete Züge gar nicht mehr nach Bayreuth reinfahren zu lassen und stattdessen in Neuenmarkt enden zu lassen.

Soweit ich weiß gab es 2003 noch praktisch immer einen Stunde Pause für den gerade angekommenen Triebwagen und ein Anderer setzte sich in Richtung Neuenmarkt in Bewegung.

Außerdem gab es in dem damaligen RE-RB-Fahrplan (d.h. zu einer Stunde fuhr ein RE aus Würzburg nach Bayreuth, zur anderen eine RB aus Lichtenfels) noch oft RB-Durchläufe Lichtenfels - Bayreuth - Weiden.

Es gab sogar Leistungen mit 614er und 628er gemeinsam von Bayreuth nach Weiden. Dieser Lauf könnte auch einer gewesen sein. D.h. ab Bayreuth wurde dann ein 628er noch mit drangekuppelt.

Die REs hielten - im Gegensatz zu heute - auch auf allen Bahnhöfen zwischen Neuenmarkt und Bayreuth. Zwischen Neuenmarkt und Lichtenfels wurde von den REs nur Kulmbach und Burgkunstadt bedient.

Ab Juni entfällt jetzt auch der RE-Halt in Harsdorf. Nur noch Trebgast bleibt (kreuzungsbedingt) RE-Station.
Dafür halten unterm Strich dennoch mehr Züge auf allen Haltebahnhöfen zwischen Neuenmarkt und Bayreuth mit Beginn des agilis-Fahrplans.

Heute schaut der Bahnhof in Trebgast praktisch noch genauso aus wie 2003. Sogar besser eigentlich. Vor einiger Zeit wurde die Farbe im unteren Bereich des Hauses erneuert, einige Löcher in der Hauswand zugemacht (Anm: es stand einmal ein Fernverkehrsautomat in Trebgast, als der wieder abgebaut worden ist, sind ein paar sehr hässliche Stellen an Haus und Pflaster zurückgeblieben :-) und neue Blumenbeete angelegt bzw. die Alten mehr gepflegt.

Jedenfalls fuhr ich - ziemlich genau auf die Minute - jetzt los in Richtung Trebgast um dort mitm 614er (und meinem Fahrrad) nach Bayreuth zu fahren. Damals konnte sowohl ich, als auch mein Fahrrad kostenlos reisen. :-)


Mit knapp 30Minuten Verspätung (siehe Bahnhofsuhr) kommt der 605er als "ICE" aus Dresden an. Mein 614er muss noch dessen Durchfahrt abwarten, bevor er auf die Strecke durfte.


Mit etwa fünft Minuten Verspätung kam er dann an.

U.a. in Trebgast stehen in nächster Zeit ja große Veränderungen an Bahnhof und Bahnübergängen an.
Der Bahnhof soll von Bayreuth aus fernbedient werden.


Mein Fahrrad hab ich immer noch. Letztes Jahr hat es einen "Facelift" erhalten und läuft nach wie vor gut.

Viele Grüße,
Hannes

Antworten:

das warn noch geile Zeiten !
MFG

von Gast - am 09.01.2011 12:57
Auf jeden Fall!

Ich kann mich noch daran erinnern, als ich etwa 2005, warum auch immer, erst eine Stunde später von der Schule in Naila loskam und dann eben erst um kurz nach 14 Uhr Richtung Bad Steben fuhr. Ich erwartete wie immer einen 628 - doch um die Kurve kam ein 614! Das war vielleicht eine Freude! Der 614 kam zu dieser Zeit drei Mal täglich nach Bad Steben - Ankunft dort zur Stunde 14, 17 und 20. Diese Züge waren begleitet.

Leider habe ich zu dieser Zeit noch nicht fotografiert...

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 09.01.2011 13:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.