Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Pfeifer, OliverW., derSchlömener, Gast

Bauarbeiten zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Bayreuth am vergangenen Samstag (mB)

Startbeitrag von derSchlömener am 11.04.2011 10:15

Hallo!

Letzten Samstag (und auch noch Sonntag vormittag) war die Bahnstrecke zwischen Neuenmarkt und Bayreuth wegen verschiedener Bauarbeiten komplett gesperrt.

Was ich mitbekommen hab, lief der Busersatzverkehr problemlos, wenn die Fahrzeiten auch sicherlich etwas länger waren und wahrscheinlich einige Anschlüsse verpasst worden sind.

Hier ein Bus der Firma Röttgen als Direktbus von Neuenmarkt nach Bayreuth. Abfahrt 11:30Uhr etwa in Neuenmarkt:


Viele Leute (wie man hinten links im Bild sieht) "trauen" dem Busverkehr nicht recht:
Sie haben sich gleich in Neuenmarkt mitm Privat-Pkw abholen lassen.
Naja...

Kurz nach dem Röttgenbus tauchte ein (leerer) OVFBus auf. Er sollte wahrscheinlich die Reisenden von den Unterwegshalten einsammeln und nach Neuenmarkt bringen. Nach kurzem Stopp am Bahnhof fuhr er (wiederum leer) zurück nach Bayreuth.


Da der Bahnübergang in Trebgast wegen den Weichenbauarbeiten dort den ganzen Tag gesperrt war, mussten die Busse einen Umweg fahren und ab Trebgast (wahrscheinlich) über Lindau, Fohlenhof und dem Posten 70 nach Harsdorf fahren.
Ab dort gings dann aber wieder "normal" weiter.


Hier noch einige Bilder von den Bauarbeiten in Trebgast: (entstanden um ca. 19Uhr)

Gesehen vom BÜ beim Gasthaus Friedrich aus.




Der gesperrte BÜ direkt beim Bahnhof.




Warten auf den Einsatz...


Die V200 wartet mit einem kurzen Schotterzug im Bahnhof Trebgast.
Viel Schotter ist aber auch per Lkw angeliefert worden.


nochmal die V200 in Trebgast


auch auf dem Hausgleis ist Einiges abgestellt.






... is scho eine arg schöne Maschine.



Hat die Lok vielleicht jemand irgendwo auf der Strecke erwischt?


bei Stopfen.


Gestern vormittag tourten dann bis etwa Mittag immern noch die Ersatz-Busse zwischen Neuenmarkt und Bayreuth.
Dann fuhren wieder Züge. Einige IREs wurden noch über Kirchenlaibach umgeleitet.

Auch in Harsdorf stand noch Baugerät herum, in Ramsenthal wurde ein Durchlass erneuert.
Es wurden bestimmt noch einige Dinge gemacht, die ich jetzt noch nicht entdeckt habe.

Gestern nach wurde ab 22Uhr wieder "aufgerüstet" in Trebgast: Der Fdl war die ganze Nacht (wahrscheinlich) da und einige Mann brachten sich zwischen den Bahnübergängen "in Position".

Auch in Münchberg wurde gebaut.
Hier einige Bilder davon: [www.mec01.muenchberg.de]

Viele Grüße,
Hannes

Antworten:

Hallo,

zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??

Oliver W.

von OliverW. - am 11.04.2011 13:41
Der Ersatzverkehr lief allerdings in meinen Augen nicht ganz so problemlos. Durch die Umleitung kam es zu Verspätungen von rund 15 Minuten.

Daneben standen z.B. die Reisenden in Harsdorf am Bahnhofsgebäude (im Fahrplan stand halt am Bahnhof...) und hätte ich nicht gerade fotografiert und den Busfahrer drauf aufmerksam gemacht wäre der auch voll durchgerauscht. Von einem Haltestellenschild oder so an der Straße war jedenfalls nix zu sehen...

Naja.. das nächste mal vielleicht dann besser.. :D

von Gast - am 11.04.2011 14:07
Zitat
OliverW.
Hallo,

zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??

Oliver W.


Servus,

das ist anzunehmen. Solche Felsenkeller waren früher notwendig, um Lebensmittel im Sommer kühl aufzubewahren.

von Martin Pfeifer - am 11.04.2011 17:39
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??



das ist anzunehmen. Solche Felsenkeller waren früher notwendig, um Lebensmittel im Sommer kühl aufzubewahren.


So nah an den Gleisen!?

Oliver W.

von OliverW. - am 11.04.2011 22:05
Zitat
OliverW.
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??



das ist anzunehmen. Solche Felsenkeller waren früher notwendig, um Lebensmittel im Sommer kühl aufzubewahren.


So nah an den Gleisen!?

Oliver W.


Servus,

im Bild kann man vom linken Bildrand bis knapp rechts der roten Tür ein Geländer erkennen, welches den Fußweg und die Gleise trennt. Das Foto täuscht da meiner Meinung nach hinsichtlich der Platzverhältnisser und LKW-gängig musste das ganze vor über 100 Jahren nicht sein. Gut, für gewichtigere Sachen wie ein Faß Bier ist die Lage nicht optimal, aber für normale Lebensmittel reicht es.

von Martin Pfeifer - am 12.04.2011 14:52
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??



das ist anzunehmen. Solche Felsenkeller waren früher notwendig, um Lebensmittel im Sommer kühl aufzubewahren.


So nah an den Gleisen!?


im Bild kann man vom linken Bildrand bis knapp rechts der roten Tür ein Geländer erkennen, welches den Fußweg und die Gleise trennt.(...)

Aber, da haben wir doch zwei Türen. :) Die rechte davon ist nicht durch ein Geländer gesichert.

Oliver W.

von OliverW. - am 12.04.2011 20:26
Zitat
OliverW.
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
Zitat
Martin Pfeifer
Zitat
OliverW.
zum zweiten Bild von oben hätte ich mal ne Frage:
Was ist das am linken Bildrand für ein Eingang/Tür? Zu einem Keller??



das ist anzunehmen. Solche Felsenkeller waren früher notwendig, um Lebensmittel im Sommer kühl aufzubewahren.


So nah an den Gleisen!?


im Bild kann man vom linken Bildrand bis knapp rechts der roten Tür ein Geländer erkennen, welches den Fußweg und die Gleise trennt.(...)

Aber, da haben wir doch zwei Türen. :) Die rechte davon ist nicht durch ein Geländer gesichert.

Oliver W.


Servus,

aus dem Zustand der rechten Tür folgere ich, das dieser Teil des Kellers nicht mehr genutzt wird. Die Tür - im übrigen nur eine einfache Lattentür - steht ja halb offen und ist außerdem außerdem bereits aus den Angeln.

von Martin Pfeifer - am 13.04.2011 08:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.