Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gast, Bahnwärter1848, TEE, VT 650.724, Martin Pfeifer, derSchlömener, Guliver, Neuenmarkt, OF Tf

ZM: 9 Minuten schneller von Kulmbach nach Bayreuth

Startbeitrag von Neuenmarkt am 13.05.2011 17:22

[www.nordbayerischer-kurier.de]

Antworten:

Re: ZM: Da passt..... was nicht.

Deutlich sollen das Kulmbacher Bahnreisende merken: Nach Bayreuth dauert die Fahrt künftig bis zu neun Minuten weniger.

Irgendwie verstehe ich das nicht....


Kulmbach- Bayreuth
Mo, 13.06.11 ab 19:42 0:39 0 AG

Kulmbach - Bayreuth
Fr, 13.05.11 ab 19:19 0:37 0 RE

Kulmbach ZOB - Bayreuth
Fr, 13.05.11 ab 18:23 0:40 0 BUS

Kulmbach - Bayreuth
Fr, 13.05.11 ab 05:10 0:38 0 RB

von Gast - am 13.05.2011 17:56

Re: ZM: Da passt..... was nicht.

Servus,

Was gibs da nicht zu verstehen Agilis fährt 9 minuten schneller.

RB mo - Fr 32807 Kulmbach ab 6:56 Bayreuth an 7:42 sind 46 minuten.

Ag 84519 Kulmbach 7:42 Bayreuth an 8:21 sind 39 minuten nicht ganz 9 minuten schneller aber bei den Agilis zug schon

Ag 84515 Kulmbach ab 6:58 Bayretuh an 7:29 sind 32 minuten also wenn das nicht nich 9 minuten schneller sind dan weiß ich auch nicht.

Grüße,
Patrick

von VT 650.724 - am 13.05.2011 18:40
Ist ja auch kein Wunder, alles fahrplanbedingt. In Michelau wird nicht immer gehalten, einige Bedarfshalte sind jetzt neu (z.B. Mainroth). Da werden die Fahrzeiten schon etwas gepresst. Wenn man im jetzigen Fahrplan 5´später ab Lichtenfels fährt, ist man in Mainleus wieder voll im Plan. Im neuen Fahrplan ist dies dann nicht mehr zu schaffen, auch wenn Agilis angeblich schneller unterwegs ist. Mehr als 120 km/h ist nicht....

von OF Tf - am 13.05.2011 20:35
Zitat
OF Tf
Ist ja auch kein Wunder, alles fahrplanbedingt. In Michelau wird nicht immer gehalten, einige Bedarfshalte sind jetzt neu (z.B. Mainroth). Da werden die Fahrzeiten schon etwas gepresst. Wenn man im jetzigen Fahrplan 5´später ab Lichtenfels fährt, ist man in Mainleus wieder voll im Plan. Im neuen Fahrplan ist dies dann nicht mehr zu schaffen, auch wenn Agilis angeblich schneller unterwegs ist. Mehr als 120 km/h ist nicht....


Gibt es da überhaupt viele 120er Stellen? Auch Agilis kann auf einem 80er-Abschnitt nur 80 fahren, sollte zumindest und ich denke das wird auch so sein.

von TEE - am 13.05.2011 21:36
Die Höchstgeschwindigkeit ist sicherlich die selbe. Aber ein RS 1 hat mit fast 13 kW/t doch eine sportlichere Motorisierung als ein 628er mit 7 kW/t. Auch wenn die RS 1 nicht absolut schneller sind, beschleunigungsstärker sind sie definitiv.

von Guliver - am 14.05.2011 03:26

Re: ZM: Da passt..... was nicht.

Toll.... ein Zug ist 9 Min. Schneller! Dafür brauche ich eine Pressemitteilung.

Eigendlich sollte es einen Takt geben, wo ich immer um xx.xx Uhr am Bahnhof bin! Und mein RB/ag zug fährt dann.

Wie schreibt die BEG immer (Früher) Bayern-Takt (Heute) Bayern-Fahrplan

von Gast - am 14.05.2011 04:33

... aber die Transportleitung stellt sich trotzdem an

... wenns mal wieder darum geht einen Zug in Richtung Kulmbach in Lichtenfels ein paar Minuten warten zu lassen bzw. wenn es um einen zusätzlichen Halt in Hochstadt ginge.




von derSchlömener - am 14.05.2011 06:59

Re: ... aber die Transportleitung stellt sich trotzdem an

Zitat
derSchlömener
... wenns mal wieder darum geht einen Zug in Richtung Kulmbach in Lichtenfels ein paar Minuten warten zu lassen bzw. wenn es um einen zusätzlichen Halt in Hochstadt ginge.


Jaja, da spricht der Praktiker mit jahrelanger Betriebserfahrung. ;-)
Wer weiß wie es da manchmal zugeht, in aller Ruhe im Nachhinein kann man das schön analysieren.

von TEE - am 14.05.2011 10:44

Re: ... aber München stellt sich trotzdem an

Trotzdem will man das alles nicht so leicht verstehen, wenn man als Fahrgast am Bahnsteig in Neuenmarkt steht und beobachtet, wie der Pendel-RE von Hof leicht verspätet bereits in Sichtweite auf Gleis 5 in den Bahnhof rollt, der Anschluß-RE ebenfalls auf Gleis 5 aber just in dem Moment aus der Station hinausgezwungen wird ...

Nach Kundenfreundlichkeit sieht das nicht aus. Was steht denn da als Begründung nach Auffassung der hier mitlesenden Experten dahinter?

von Bahnwärter1848 - am 14.05.2011 19:25

Re: ... aber München stellt sich trotzdem an

Zitat
Bahnwärter1848
Trotzdem will man das alles nicht so leicht verstehen, wenn man als Fahrgast am Bahnsteig in Neuenmarkt steht und beobachtet, wie der Pendel-RE von Hof leicht verspätet bereits in Sichtweite auf Gleis 5 in den Bahnhof rollt, der Anschluß-RE ebenfalls auf Gleis 5 aber just in dem Moment aus der Station hinausgezwungen wird ...

Nach Kundenfreundlichkeit sieht das nicht aus. Was steht denn da als Begründung nach Auffassung der hier mitlesenden Experten dahinter?


Servus,

ganz einfach: die Optimierung der Einnahmen von der BEG. Für unpünktliche Züge gibt es einen Malus, sprich einen Abzug. Fährt der RE Bayreuth - Lichtenfels pünktlich weiter, gibt es das volle Geld. Wartet er, gibt es weniger Knete. Dem Kunden soll es egal sein, der kann ein paar Minutn später mit der RB fahren. Wenn sich die Transportleitung überhaupt um solche Probleme kümmert. Weite Teile von DB Regio - gerade im großen Altvertrag - sehen doch die anonyme BEG als Kunde und nicht den Fahrgast.

von Martin Pfeifer - am 15.05.2011 09:44

Re: ... aber München stellt sich trotzdem an

Hi,

aus Erfahrung weis ich, dass alle Anschlüsse in Neuenmarkt über den Fahrdienstleiter laufen. Aufgrund der alterstümlichen Technik in großen Teilen Oberfrankens hat die Transportleitung keine Übersicht wo sich die Züge genau befinden, bzw. teilweise nicht mal aktuelle Verspätungsmeldungen. (Im Gegensatz zu den Hauptstrecken).

Und normalerweise wissen die FDL wie lange sie warten können.
Bei Anschlussverlust an den RE, wartet die RB gerne auch bis zu 15 Minuten.

von Gast - am 15.05.2011 11:09

Re: ... aber die Transportleitung stellt sich trotzdem an

Hast du da ein Beispiel?
Weil so richtig kann ich aus dem Stehgreif das Problem derzeit nicht nachvollziehen.

Viele Grüße

von Gast - am 15.05.2011 11:12

Re: ... aber München stellt sich trotzdem an

Wo kann man denn solche Erfahrungen sammeln?
Ich hatte immer gedacht, man flucht in der Provinz über die unsinnigen Anweisungen aus der Hauptstadt, die dem Zugverkehr nicht immer förderlich sind ...

von Bahnwärter1848 - am 16.05.2011 20:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.