Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
mitleser, derSchlömener, Allersberger

PM: Die Technik der Zukunft ab sofort in den DB-Buslinien in Bayern

Startbeitrag von Allersberger am 12.06.2011 19:06

Die Technik der Zukunft ab sofort in den DB-Buslinien in Bayern

Neues Betriebsleitsystem flächendeckend eingeführt • Investitionen von rund 27 Millionen Euro
(Allersberg, 10. Juni 2011) Gemeinsam mit dem Freistaat haben die bayerischen DB-Busgesellschaften das größte zusammenhängende Telematiksystem (RBL) für den ÖPNV in Deutschland aufgebaut. Es deckt aktuell 63 Landkreise, 22 kreisfreie Städte und den Grenzbereich zu Österreich und Tschechien ab. Die Gesamtkosten betrugen rund 27 Millionen Euro, 17,3 Millionen Euro steuerte der Freistaat bei. Mit über 3.000 Bussen befördern die DB-Busgesellschaften in Bayern gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern pro Jahr rund 140 Millionen Fahrgäste.

„Mit RBL verbessern wir den Service am Kunden konsequent. Der Nutzen für unsere Fahrgäste steht bei aller Technik an erster Stelle“, sagte Peter Heider, Leiter der Region Bayern DB Regio Bus. Wie gut RBL in der Praxis funktioniert, davon konnte sich heute die Verkehrsstaatssekretärin Katja Hessel zusammen mit weiteren Gästen bei einer Busfahrt von Allersberg nach Postbauer-Heng überzeugen.

Durch die flächendeckende Einführung wird der öffentliche Personennahverkehr in Bayern enger vernetzt. RBL liefert Daten an landesweite Auskunftssysteme und tauscht mit anderen Systemen die Informationen aus. Wesentliche Elemente des neuen Systems sind die Anschlusssicherung an Bus und Bahn, die Schaffung hoch flexibler Bedienungsformen in der Region, eine aktuelle Fahrgastinformation in Echtzeit sowie eine rechnergestützte Steuerung des Fahrbetriebs. Mit RBL wird besonders in ländlichen Gebieten eine flexible Erweiterung des Mobilitätsangebotes erreicht. Auf ausgewählten Linien kann der Fahrgast seine Haltewünsche per Telefon oder Internet vorab anmelden. Der Bus stoppt dann auch an Haltestellen, die er sonst nicht anfahren würde. „Diese hochflexiblen bedarfsorientierten Bedienungsformen stehen auf einzelnen Linienverbindungen zur Verfügung und werden aufgrund des demografischen Wandels künftig noch weiter ausgebaut“, so Heider.

An den Haltestellen in der Region bietet Mobile Tagging eine komfortable Möglichkeit, sich über aktuelle Abfahrtszeiten zu informieren. Über einen Barcode auf dem Fahrplanaushang wird der Fahrgast auf ein Webportal mit virtuellem Haltestellenmonitor weitergeleitet und erfährt die aktuelle Abfahrtszeit der nächsten Busse an der Haltestelle. Auf einem zentralen Server laufen die aktuellen Solldaten zum Fahrplan und die Echtzeitdaten der beteiligten Busgesellschaften aus Bayern zusammen. Angeschlossen sind Frankenbus (Omnibusverkehr Franken, Nürnberg), Ostbayernbus (Regionalbus Ostbayern, Regensburg), Oberbayernbus (Regionalverkehr Oberbayern, München) sowie Regionalverkehr Allgäu (Oberstdorf).

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Antworten:

die Oma macht dann immer "mobile tagging" wenn sie nach Naila aufn Markt will!

...bzw scannt einfach den Barcode an ihrer Haltestelle mit der entsprechenden App auf ihrem IPhone ein und bucht gleich noch ein Kiss& Ride Ticket,wenn sie schonmal das Handy an hat.

Prinzipiell finde ichs aber (wirklich) schön,dass die Busläufe per GPS überwacht werden und dass es so eine Art zentrale Leitstelle gibt.

Vielleicht hätte ich nur die PM etwas anders formuliert :)


von derSchlömener - am 12.06.2011 19:59

schlechter Scherz?

Aus Sicht des Landkreises Hof klingt das alles wie Hohn, ein miserabel-schlechtes Fahrplanangebot wird auch durch technischen Firlefanz nicht besser.
Wenngleich die nicht als Kritik am Betreiber zu verstehen sein soll. Der Busverkehr wird schließlich vom Landkreis bestellt.


von mitleser - am 13.06.2011 07:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.