Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bahnwärter1848, 323 871-4, Neuenmarkt, Martin Pfeifer, KBS 867, derSchlömener

die Bayreuther Drehscheibe ist (schon länger) aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht! (mB) & Drehscheibe Amberg (mB)

Startbeitrag von derSchlömener am 17.06.2011 19:54

Hallo!

Bereits vor einigen Monaten erhielt ich von Gerd Jahreis folgende Bilder zur Bayreuther Drehscheibe:


Bereits am 15. 3. 2011 war die Drehscheibe wieder völlig frei von Bewuchs. Man darf gespannt sein, was sich dort noch alles tun wird in naher Zukunft :-)

Bis Ende der 90er-Jahre wurde die Drehscheibe noch betriebsfähig vorgehalten in Bayreuth. (bzw. evtl. sogar bis Anfang der Nuller-Jahre). Mit dem Ende der Güterzugzeit, endete auch in den Augen der DB Netz die Daseinsberechtigung für die Drehscheibe.

Vor einigen Jahren sah es noch ganz anderes um das ehemalige Bw-Geläde in Bayreuth herum aus:



und noch als Zugabe:





Viele Grüße,
Johannes

Antworten:

Viel kann da wohl nimmer passieren

Servus Hannes,

viel kann mit der Drehscheibe wohl nimmer passieren.

Diese Woche habe ich im Amtsblatt der Stadt Bayreuth gelesen, dass die Deutsche Bahn einen Antrag auf Freistellung von Bahnbetriebszwecken gestellt hat.
Das Gebiet hierzu umfaßt im östlichen Bahnhofsteil die Drehscheibe, das BSW-Gebäude, den früheren Lokalbahn-Lokschuppen und das Verwaltungsgebäude an der Tunnelstraße.

Wenn das durchgeht, gilt dieses Gebiet dann ja wohl als "entwidmet" wenn ich das richtig verstehe?

Trotz alldem, schöne Bilder!

Gruß
Andreas

von KBS 867 - am 18.06.2011 08:10

Re: Viel kann da wohl nimmer passieren

Servus,

mit der Freistellung Von Eisenbahn-Betriebszwecken unterliegt das Glände nicht mehr der Fachplanungs-Hoheit des EBA, sondern ist ganz normales Gelände, welches der kommunalen Hoheit untersteht. Somit dürfte hier eine klare Verkaufsabsicht bestehen und der Freischnitt war wohl bloß eine Aufhübschung.

Danke an den Schlömener und Herrn Jahreis für die interessanten Bilder.

von Martin Pfeifer - am 18.06.2011 12:30

Re: Viel kann da noch passieren...

Der Freischnitt soll durch Aktive einer BSW-Gruppe gemacht worden sein, man wollte sich wohl um die Erhaltung der Segmentdrehscheibe kümmern.

Weiß jemand Näheres zu diesen Aktivitäten?

von Bahnwärter1848 - am 18.06.2011 15:16

Wenn du es nicht weißt - wer dann! (owT)

Zitat
Bahnwärter1848
Der Freischnitt soll durch Aktive einer BSW-Gruppe gemacht worden sein, man wollte sich wohl um die Erhaltung der Segmentdrehscheibe kümmern.
Weiß jemand Näheres zu diesen Aktivitäten?


Wenn du es nicht weißt - wer dann!

von 323 871-4 - am 18.06.2011 22:12

Rätsels Lösung ist hier:

Neue BSW Freizeitgruppe
„Eisenbahngeschichte Bayreuth“

Schwerpunkt der Gruppe ist:
a) Sammeln von historischen Vorschriften, Fahrkarten, Fahrplänen, Fotos, Filmen
und …
b) Historische Eisenbahneinrichtungen in einen „vorzeigbaren“ Zustand bringen
und erhalten

Treffpunkt ist immer
der dritte Dienstag im Monat im BSW, Tunnelstr. 11, Bayreuth
ab 16.00 Uhr


Diese Gruppe hat sich auch den Erhalt und die Funktionsfähigkeit der Drehscheibe zum Ziel gemacht.


von Neuenmarkt - am 19.06.2011 16:05

Re: Rätsels Lösung ist hier:

Hallo Neuenmarkt,

vielen Dank für die Aufklärung!

Für das erklärte Ziel der "nutzbaren" Aufarbeitung der Drehscheibe wäre die Entwidmung natürlich schon kontraproduktiv.

von Bahnwärter1848 - am 19.06.2011 18:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.