Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
derSchlömener, Gast o. NAME, Martin Pfeifer, ChristianMUC, Schwandorfer, nvf, Neuenmarkt, RailServ, Cargonaut, Oberindianer, ... und 5 weitere

Registrierungspflicht!

Startbeitrag von Fahrschalterflüchtling am 12.07.2011 11:39

Hallo,

ich fordere eine Registrierungspflicht für das NOBF und die Löschung aller Beiträge, die von nicht registrierten Mitgliedern verfasst wurden!

Vielleicht können wir uns dann auch wieder auf unser Eisenbahn-Hobby konzentrieren ...?


Viele Grüße vom FSF!

Antworten:

...meine Zustimmung hast Du!

von Oberindianer - am 12.07.2011 12:54

Zustimmung ! (owT)

.

von ET-423 - am 12.07.2011 15:22
Zitat
Fahrschalterflüchtling
Hallo,

ich fordere eine Registrierungspflicht für das NOBF und die Löschung aller Beiträge, die von nicht registrierten Mitgliedern verfasst wurden!


Wieso? Zensur, weil Dir einige Beiträge nicht passen?
Aber bitteschön, zur Beruhigung:
hab mich gerade angemeldet, bin deswegen nicht weniger anonym wie vorher.
Meine Meinung werde ich deshalb nicht ändern.

von der-mit-leser - am 12.07.2011 15:39
Dieses Forum hat sich von anderen "Debattierclubs" bisher wohltuend abgehoben. Wir sollten wieder dahin zurückkehren!

Grüße aus Regensburg

von Baureihe 605 - am 12.07.2011 15:47

eingeführt! kurze Erläuterung hierzu folgt wahrscheinlich heute abend! (owT)

.

von derSchlömener - am 12.07.2011 16:02

Funktioniert

Geht doch schon. Danke!

von Steigerwald-Express - am 12.07.2011 16:31
Danke - damit sollten auch die vielen Spambeiträge Geschichte sein.

von ChristianMUC - am 12.07.2011 16:35

Re: eingeführt! das bingt nicht viel....

Toll Johannes jetzt haben wir es geschaft... endlich keine Viagra und XXX Beiträge mehr.
Aber die Beiträge, werden sicherlich nicht besser durch die Anmeldepflicht.
Denn leider können hier einige nicht die Wahrheit vertragen......








von Gast o. NAME - am 12.07.2011 18:25
Jamei - wenn du selbst nicht den Arsch in der Hose hast, deinen Namen zu nennen...
Wenn es die Wahrheit ist, sollte das ja kein Problem darstellen?

von ChristianMUC - am 12.07.2011 18:31

Re: eingeführt! kurze Erläuterung hierzu folgt wahrscheinlich heute abend! (owT)

Servus,

Danke, tausendmal Danke für die Registrierungspflicht!

Wir haben hier mit Agilis und dem GdL-Streik bei der Vogtlandbahn zwei (sehr) polarisierende Themen. Die ganzen Gast-User "Gast" haben es in letzter Zeit unmöglich gemacht, sich ein Bild / eine Vorstellung von den einzelnen Usern zu machen.

Hier muss sich keiner mit seinem wirklichen Namen registrieren und auch noch sein EVU samt Konzernausweisnummer angeben, insofern denke ich das die gewünschte Anonymität weiterhin gewährleistet ist.

ich hoffe von daher auf eine Versachlichung der Diskussionen.

von Martin Pfeifer - am 12.07.2011 18:33
@ChristianMUC

Dein Name sagt ja auch nicht viel mehr aus.

Warum soll ich meinen Namen Angeben, und dann von der ein oder anderen Firma noch eine Unterlassensklage bekommen?

Wenn es eine Firma will, kann Sie gerne bei der Staatsanwaltschaft Klage erheben, uns so über die IP den Namen (Anschluss) herausfinden lassen.

In anderen Foren und hier auch haben schon DB Mitarbeiter eine Abmahnung bekommen, wegen ihrer Beiträge.
Den hier liest "Die Bahn", agilis, VBG, und früher sogar das EBA .... alles mit. Keine Angst.

Ich bin aber immernoch dafür, das hier die Wahrheit geschrieben werden darf. Denn alle sollen wissen, was im Eisenbahn Geschäft eigentlich ab geht. Wenn man es schon nicht in der Presse erfährt.

Würde das ganze was hier im Streckennetz z.Z. passiert, z.b. in Nürnberg oder München passieren, währe jeden Tag ein Artikel in der Bild und oder Abendzeitung.

Mit solchen Artikeln kann ein Redaktuer richtig viel Geld verdienen.
Und es ist normal aufgabe der Presse, solchen sachen nachzugehen.




von Gast o. NAME - am 12.07.2011 18:43

es geht nicht um die Anonymität, sondern...

Zitat
der-mit-leser
Zitat
Fahrschalterflüchtling
Hallo,

ich fordere eine Registrierungspflicht für das NOBF und die Löschung aller Beiträge, die von nicht registrierten Mitgliedern verfasst wurden!


Wieso? Zensur, weil Dir einige Beiträge nicht passen?
Aber bitteschön, zur Beruhigung:
hab mich gerade angemeldet, bin deswegen nicht weniger anonym wie vorher.
Meine Meinung werde ich deshalb nicht ändern.


... darum, daß man Beiträge immer nur mit dem gleichen Namen schreiben kann und nicht jedesmal einen anderen nimmt. somit sind Folgebeiträge besser zuzuordnen und eine sachlichere Diskussion ist in meinen Augen möglich.

MfG

von Cargonaut - am 12.07.2011 19:11
Servus,

Zitat
Gast o. NAME
@ChristianMUC

Dein Name sagt ja auch nicht viel mehr aus.

Warum soll ich meinen Namen Angeben, und dann von der ein oder anderen Firma noch eine Unterlassensklage bekommen?

Wenn es eine Firma will, kann Sie gerne bei der Staatsanwaltschaft Klage erheben, uns so über die IP den Namen (Anschluss) herausfinden lassen.


dazu muß sie gar nicht erst klagen, der Administrator ist zur Herausgabe dieser Daten in bestimmten Fällen verpflichtet. Wir hatten hier schon den Fall, das der Admin auf Aufforderung eines EIU (die Abkürzung umfasst drei Buchstaben) einen kritischen Beitrag über diese Firma löschen musste, ansonsten hätte er eine Unterlassungsklage bekommen.

Zitat
Gast o. NAME
In anderen Foren und hier auch haben schon DB Mitarbeiter eine Abmahnung bekommen, wegen ihrer Beiträge.
Den hier liest "Die Bahn", agilis, VBG, und früher sogar das EBA .... alles mit. Keine Angst.


Das Schreiben von Beiträgen in einem Internet-Forum entbindet die Mitarbeiter nicht von der Loyalität zu Ihrem Arbeitgeber. Dazu gehört neben einer Geheimhaltung von Betriebsinterna auch eine wenigstens neutrale Haltung zu seinem Unternehmen in der Öffentlichkeit. Wer mit seinem EVU / Arbeitgeber nicht einverstanden ist, muß nicht dessen Unternehmens-Bekleidung auf dem Weg zur Arbeit oder gar in der Freizeit tragen. So etwas sollte intern geklärt werden und wenn es dann immer noch passt, bitte kündigen. Entweder innerlich oder gleich in Schriftform bei der Personalabteilung.

Was würdest Du denn von einer Bäckerei sagen, in der Dir die Verkäuferin "Was, sie wollen diese ekelhaften Semmeln, nehmen sie besser die von Bäckerei XX nebenan!" sagt?

Zitat
Gast o. NAME
Ich bin aber immernoch dafür, das hier die Wahrheit geschrieben werden darf. Denn alle sollen wissen, was im Eisenbahn Geschäft eigentlich ab geht. Wenn man es schon nicht in der Presse erfährt.
...


Wer meint, die Wahrheit zu sagen, soll auch dazu stehen. Deshalb allein schon ist die Registrierungspflicht gut. Wenn Du Deine Meinung hier rauspusten willst, ohne wirklich dafür gerade zu stehen, dann bist Du hier - meiner Meinung nach schon immer - falsch am Platz. Wir brauchen keine Propagandisten für irgendwelche radikalen Spinnereien.

Zitat
Gast o. NAME
Der Gast ohne NAME ist jetzt Registriert...


Und das freut mich!

von Martin Pfeifer - am 12.07.2011 19:17

Danke!

Danke für die Einführung!
Jetzt kann man dann in den Endlosdiskussionen die einzelnen Beiträge wenigstens zweifelsfrei zuordnen.
Hoffen wir, daß damit das NOBF wieder zu seiner früheren Qualität zurückfindet!

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 12.07.2011 19:21

ich freu mich immer über kritische Beiträge!

... so sie denn der Wahrheit entsprechen.

Viele Grüße,
Hannes


von derSchlömener - am 12.07.2011 19:23

Erläuterungen zur Einführung der Registrierungspficht im NOBF

Hier im Eisenbahnforum Nordostbayern (NOBF) wird ab sofort die Registrierungspflicht
eingeführt. Dies betrifft allerdings nur das Schreiben von Beiträgen.
Nichtregistrierte User und diverse Gäste können weiterhin alle Beiträge lesen.

Einerseits wird damit auf die langjährigen Wünsche zahlreicher Stammnutzer eingegangen, andererseits bessert sich dadurch vielleicht auch endlich das Spam-Problem.

Desweiteren war ein ausschlaggebender Punkt, dass hier immer mehr "Gäste" ohne Namen meinen, mit nicht nachprüfbaren Aussagen oder Behauptungen das Forum aufmischen und so für negative Stimmung sorgen zu können.
Die Registrierung ist natürlich kostenlos und mit keinerlei weiteren Verpflichtungen
verbunden. Es müssen auch keine persönlichen Daten angegeben oder gar offengelegt
werden. Lediglich eine funktionierende E-Mail-Adresse ist notwendig, die aber auch vor der Öffentlichkeit verborgen werden kann.

Dadurch können Eisenbahner, die ihren Namen aus beruflichen Gründen nicht angeben
möchten, auch weiterhin anonym bleiben. Wer permanent stänkert oder provoziert, kann von nun an aber leichter erkannt und dann auch gesperrt werden. Einschreiten möchten wir allerdings auch weiterhin nur dann, wenn es unbedingt notwendig ist. So hat die ganze Sache vor allem einen Vorteil für die vielen Stammuser, die eine ernsthafte Diskussion ohne sinnlose Grabenkriege wünschen.

Abschließend noch der Hinweis, dass diese Entscheidung mit Bedacht und nach langen
Überlegungen getroffen wurde. Eventuelle Unmutsbekundungen werden also nichts ändern und können somit gleich weggelassen werden.

Ansonsten sind wir für Vorschläge und Wünsche zur weiteren Verbesserung des Forum
natürlich gerne offen und hoffen, eines der erfolgreichsten regionalen Eisenbahnforen
Deutschlands weiterhin für Euch interessant halten zu können!

Bis demnächst - Euer NOBF-Moderationsteam




von derSchlömener - am 12.07.2011 19:35

100 % Zustimmung!

Auch ich unterstütze die eingeführte Registrierungspflicht voll und ganz!

von nvf - am 12.07.2011 20:25

was passiert denn hier jeden Tag?

darf ich das auch mal erfahren ?

etwas das heute wieder alles fast pünktlich gelaufen ist (was ich am Nachmittag so mitbekommen habe) bis auf ein paar verspätete FSX oder den RE gegen 19:15 in NKL der mal kurz Plus 15 hatte oder den ausgefallenen ALX in Weiden wie jeden Tag ?

Und was in der TZ in München steht interessiert sowieso schon lange keine Bahner mehr.

Da steht z.B.drinn S-Bahn Streik !! , das aber die GDL in ganz Deutschland gestreikt hat und nicht nur die S-Bahner das interessiert keinen, oder wenn es auf der S 1 (für aussenstehende Freising/Flughafen )mal wieder eine Störung gab (in der Regel hatte dies die S-Bahn nicht selber zu verantworten sondern DB Netz oder PU oder Gleislatscher oder Schnee oder Hitze oder Sturm) dann war zu lesen:

S-Bahn Chaos, S 1 fuhr nicht , das aber genausowenig der Alx, der Dix(Donau-Isar-Express), andere Regionalzüge oder der Güterverkehr betroffen war das hat man verschwiegen. Hauptsache man hat S-Bahn geschrieben, wobei man sagen muss, das der zuständige Redakteur, her K.H. Dix a bisserl was von der Bahn und den Zusammenhängen versteht und auch einige Fachbücher geschrieben hat, aber man will hat Auflage machen.

In Bayreuth interessiert Bahn sowieso keinen, auch nicht die Verknüpfung zwischen Stadtbus und den Ankunfts/Abfahrtszeiten der Züge



von Neuenmarkt - am 12.07.2011 22:52

Re: Registrierungspflicht! / Verhalten ggü. dem Arbeitgeber

Hallo Gast o. NAME,

auch ich begrüße die Registrierungspflicht und halte diese für sinnvoll.

Auf diese Weise ist es u. U. möglich wieder sachlich über zum Teil polarisierende Themen und Standpunkte zu diskutieren. Dies führt sicher nicht dazu, dass die Wahrheit (oder das was der einzelne dafür hält) auf der Strecke bleibt.

Viele der hier registrierten User findest Du ürbigens unter gleichem Namen auch in anderen Foren wieder. Das ist nützlich und hilfreich wenn man sich in einzelnen Threads miteinander austauscht.

Was Umgang und Kritik am Arbeitgeber angeht, empfiehlt es sich (ganz allgemein) in Internet-Foren ein paar Gänge zurück zu schalten.

Kritik, Beschwerden, Verunglimpfungen u. ä. zu diesem Thema beschäftigen die Arbeitsgerichte - und wie ich finde zu recht.

Kritik am Unternehmen/Arbeitgeber gehört zu aller erst ins Unternehmen selbst getragen und dort diskutiert. Dafür gibt es ggf. Gremien (Betriebsrat) oder andere Wege der internen Kommunikation und Auseinandersetzung miteinander.

Alle anderen Formen der kritischen Auseinandersetzung (aus Kunden- / Benutzersicht) möchte ich damit selbstverständlich nicht unterbinden. Über Zugausfälle, Verspätungen und andere qualitative Einschränkungen sollte man sich auch weiterhin sachlich und mit dem gebotenen Respekt voreinander austauschen können.

Viele Grüße
Rüdiger
(RailServ)

von RailServ - am 13.07.2011 13:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.