Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stilllegungskandidat, gast 3, Neuenmarkt, Dultaffe, derSchlömener

"Hintenrum" von Passau nach Bayreuth: Ilztalbahn, Waldbahn, Wanderbahn und Oberpfalzbahn Teil 1 (mB)

Startbeitrag von derSchlömener am 28.07.2011 21:48

Hallo!

Am vergangenen Sonntag war ich unterwegs von Passau nach Schlömen.
Samstags war noch das Bayerntreffen des Verkehrsclubs; am Sonntag bin ich gegen halb 10Uhr vormittags mit Bahn&Rad aufgebrochen um - leider teilweise im strömenden Regen - heimzufahren.

Soviel vorab: schee wars trotzdem :-)

Bereits am Sonntag abend hab ich hier meine Eindrücke zur Fahrt mit der Ilztalbahn festgehalten (sowas muss man immer gleich schreiben): [forum.mysnip.de]


Meine Reiseroute führt von Passau zurerst mit der Ilztalbahn hinauf nach Freyung.
Als ich dort angekommen war, setzte Dauerregen ein. Prima!
Trotzdem musste ich rüber nach Freyung. Bei dem Wetter hatte ich aber keine große Lust irgendwo auf Feldwegen oder "alternativen Wegen" weiterzufahren, aber irgendwie musste ich nach Grafenau: also fuhr ich den kürzesten Weg: über die - in meinen Augen übermäßig ausgebaute - Bundesstraße. Verkehr herrschte trotzdem kaum. Stellenweise war ich in den tiefhängenden Herbstwolken völlig allein. Auch irgendwie schön :-)

In Grafenau angekommen musste ich erstmal in irgendein Lokal (Cafe Fox am Marktplatz) um meine nassen Sachen gegen Trockene zu ersetzen, dann gings nach kurzer Stärkung weiter um 14Uhr mit dem Zug nach Zwiesel.

Dort stieg ich um, und nach wenigen Minuten gings weiter nach Bodenmais.
Das touristische Treiben dort verließ ich aber schnell und fuhr hinab ins Regental nach Teisnach.

Dort kam dann um 16:50 die Wanderbahn nach Gotteszell. (Eigentlich wollte ich ja raufwärts nach Viechtach, aber egal.)
Ich fuhr also mit zurück nach Gotteszell und nach Anschlussaufnahme wieder zurück nach Teisnach und weiter bis zum heutigen Streckenende nach Viechtach.

Von dort gings für mich auf der alten (landschaftlich arg schönen) Bahntrasse hinauf nach Blaibach und dort um 20:45Uhr weiter nach Cham, Schwandorf, Hersbruck und Bayreuth.
In Cham hab ich auf die Schnelle auch noch a Abendessen in der sehr herzlichen Wirtschaft direkt am Bahnhof bekommen.
In Hersbruck hat sogar der Anschluss geklappt!!
... und von Bayreuth nach Schlömen musst ich leider mitm Fahrrad durchfahren, weil der Zug (kurz vor 0Uhr in Bayreuth ab) leider an Sonn- und Feiertagen über Marktredwitz nach Hof fährt.

Hier sind jedenfalls mein GPS-Track und die Bilder dazu:
[www.gpsies.com]


Frankfurt, München, Wien, Linz und FREYUNG!

weils grad so schön passt:

München oder Trebgast: vor diese Entscheidung werden alltäglich die Reisenden in Weiden gestellt! :-) (gesehen am Freitag auf meiner Hinreise: völlig DB-frei nach München: erst agilis, dann Alex.)


Dann ist es endlich so weit: die beiden Triebwagen fahren aus Waldkirchen kommend im Passauer Hauptbahnhof ein. Sie werden bereits von einigen Fahrgästen erwartet!


Es geht endlich los! Auch von einigen Fotografen wurden wir schon erwartet.
Vielleicht gibts hier ja auch mal ein Bild von der Gegenseite zu sehen!?


großer Andrang an allen Haltepunkten.


Waldkirchen ist erreicht: Es wird immer herbstlicher. Das Bahnhofsumfeld ist in einem super Zustand, wie man sieht!
Wir zweigen jetzt gleich von der Hauptstrecke ab (die ab hier leider nur noch - aber immerhin - als Radweg (geradeaus) nach Haidmühle und Budweis weiterführt (ab Nove Udoli - kurz hinter Haidmühle - wieder als Bahnstrecke).

Ab Waldkirchen stellt ein Bus einen DIREKTEN ANSCHLUSS an die tschechischen Bahnstecken her: in Nove Udoli fahren die Züge um x:17 immer ab. Es reicht gerade so von der Zeit aus, dass in Passau praktisch alle Anschlüsse aufgenommen werden und man dann in Nove Udoli den Zug noch erreicht. Schön! :-)


ganz angenehme Besetzung zwischen Waldkirchen und Freyung.
Ganz besonders freut es mich halt, dass hier wirklich nicht nur Bahnfans bzw. Bahnfreaks fahren, sondern dass man wirklich von Anfang an auf einen GANZ NORMALEN BAHNVERKEHR in der Region gesetzt hat!
Man sieht ja auch an den Fahrgästen, dass das Konzept scheinbar aufgegangen ist.


Ankunft in Freyung: gleich setzt der Dauerregen ein :-)


Der Anschlussbus hinauf in den Nationalpark Lusen.
Es gibt noch einen weiteren Bus nach Buchwald Grenze (Bucina).


nochmal ein Blick zu den beiden Triebwagen aus und nach Passau.


Blick auf den Zug von der anderen Seite aus: Bahnhof und Bahnhofsumfeld sind wirklich einladend hier.


Das Ilztalbahn-Team. Ihr könnt wirklich stolz auf das Erreichte sein!


Nochmal das Zugteam: im Hintergrund reißt der Strom an neuen Einsteigern in den Zug indes nicht ab! :-)


Szene am Bahnhof Freyung.
Nichts deutet darauf hin, dass hier derzeit nur an Wochenenden Züge ein- und ausfahren. Alles ist perfekt in Schuss, wie man sieht.


Fahrtrichtung Passau: gleich geht es los!


Einladend steht der Zug nach Passau da...


und jetzt gehts los: der Zug fährt hinab nach Passau!

... weiter gehts im Teil 2 von Freyung nach Viechtach...


Viele Grüße,
Hannes

Antworten:

Zu Bild 2

Zitat Schlömener:

"München oder Trebgast: vor diese Entscheidung werden alltäglich die Reisenden in Weiden gestellt! :-) (gesehen am Freitag auf meiner Hinreise: völlig DB-frei nach München: erst agilis, dann Alex.) "


Und ab 2013 sogar noch weiter nach Kufstein, Rosenheim und Salzburg sowie Rosenheim-Holzkirchen-München mit VEOLIA !!!!!!!!!!!!!!!!! im FLIRT

Mit Umstiegsmöglichkeit in Holzkirchen in die BOB, da hast dann auch noch was zur Auswahl

von Neuenmarkt - am 29.07.2011 07:53

Zu Bild 3

Auf Bild drei ist eine mobile H Tafel zusehen. ;-)

von Dultaffe - am 29.07.2011 09:06

Die lachen sich schief

Die Vertreter des Kapitals lachen sich doch schief über Leute die so naiv sind und nicht sehen dass sie sich einzig und alleine an unseren Steuergeldern bereichern und massiv Steuergeld ins Ausland abfließt, auch mit staatlichen Hoheitsausageben mit WASSER!!!!!! und der ENTSORGUNG!!!!!
Da kann man eine menge Kohle verdienen.
Die Mitarbeiter nicht, die Abwärtsspirale geht mit jeder Ausschreibung weiter, sei es matieriell, sei es finanziell.
Nicht jeder ist ein Fuzzy der noch Geld in die Arbeit mitnehmen würde und der seinen Arbeitgeber kritiklos sonstwo hinkriechen würde wenn es jeden Tag drei Watschen setzen würde.

Btw:
Eisenbahner grüßen sich! Kannst du ja mal deinen neuen Kollegen mitteilen.

von Stilllegungskandidat - am 30.07.2011 21:01

Nicht alle grüssen sich

das fängt schon bei den ICE TF, die haben auch keinen S-Bahn TF gegrüsst (die vom Alex Süd waren da ganz anders) und hört bei den DB TF mit Krawatte auf die auf der Strecke rund um Lichtenfels fahren, die grüssen auch nicht.

by the way, die nächsten Ausschreibungen die ins Haus stehen ist das Neigetechniknetz Hof/Bayreuth-Nürnberg und einige Jahre später Würzburg-Bayreuth/Hof (beide Netze werden ja getrennt ausgeschrieben) und wie man hört möchte wohl Veolia auf jeden Fall hier Fuss fassen, nachdem ja man schon im Süden angekommen ist und hier super Noten bekommen hat (BRB, BOB bereits schon früher) und jetzt startet ja der Meridian (der Rosenheimer Stern) im Dezember 2013.


Und kriechen tut hier keiner, und die mit der großen Klappe hab ich im Süden viel erlebt, immer gegen die Firma aufgebehrt (die mit den 2 Buchstaben), jede Schicht war ihnen zu viel (S-Bahnschichten sind halt hart, das sind agilis Schichten ein Dreck dagegen vor allem weil man hier in WC im Zug hat) und wenn es drauf angekommen ist, beim jährlichen Simulator, dann waren die mit der großen Klappe schnell mal auf dem Boden der Tatsachen und bei der Nachschulung, ich darf hier nur nicht so viel davon erzählen da mann auch nach dem ausscheiden nicht über spezielle Dinge reden darf, wenn ich könnte wie ich wollte dann könnte ich als Vergleich hier einige Dinge reinstellen da würden einige mit den Ohren schlackern, aber erstens darf ich es nicht und zweitens will ich es nicht, ich weis was gewesen ist und ich weis das überall Fehler passieren obwohl es nicht sein darf, hab erst diese Woche wieder was erlebt und dieser Zug war halt rot lackiert aber es geht keinen was an.

In diesem Sinne eine schöne ruhige Nacht.

von Neuenmarkt - am 30.07.2011 22:16

Re: Nicht alle grüssen sich

Natürlich gibt es einzelne Tf die nicht grüßen, aber die meisten grüßen egal bei welcher Bahn (mir gings nicht darum irgend ein EVU schlecht zu machen im Gegensatz zu anderen mit Anti-NE oder Anti-DB-Haltung).
Man hört nur sehr oft dass Agilis-Tf kaum grüßen (von Seiten mehrerer EVU).
Für mich ist die Eisenbahn eine Familie und mir ist egal ob der Tf bei Agilis, DB oder der Kleinburger Kuckucksbahn ist, wir sitzen im selben Boot.

Mir ist auch egal wer welches Netz gewinnt, ich wünsche mir nur einen Wettbewerb wie er in Schweden oder anderen Staaten stattfindet und wo es keine Verlierer gibt.

Allerdings jubele ich nicht über Konzerne die Gelder rausziehen. Dass die regionalen Töchter oftmals erfolgreich sind ist nicht wegen, sondern trotz der internationalen Großkonzerne (hat mir genau so eine höhere Kraft bei genau so einer bayerischen Regionaltochter gesagt). Der Handlungsspielraum ist oftmals sehr klein, weil das meiste Geld per Gewinnabführung abwandert und so hat man einen armen, kleinen Mittelständler. ;-)

Man kann es auf beiden Seiten übertreiben, man muss nicht gegen alles aufbegehren, man muss aber auch nicht stumm alles hinnehmen oder Mist als Sahnekuchen verkaufen. Gerade familienfreundliche Arbeitsbedingungen und soziale Rahmenbedingungen sind wichtig.
Es gebührt daher jedem großer Respekt der sich für die Verbesserung der sozialen Bedingungen, egal wo, einsetzt. Die Schere klafft eh immer weiter auseinander, wir dürfen das auf Dauer nicht zulassen.
Die Arbeitsbedingungen für die Eisenbahner wurden die letzten 20 Jahre immer schlechter und zwar egal ob DB oder Privat (die nehmen sich nichts) und das ist ein Skandal. Der Mensch zählt nichts mehr, die Pläne werden nur noch rein nach Wirtschaftlichkeit gemacht (da wird um Sekunden gefeilscht, nur um noch mehr rauszuholen) und das kannst auch du nicht mit der rosa Brille sehen.


von Stilllegungskandidat - am 30.07.2011 23:40

Re: Erlebnis diese Woche ?

Hallo Neuenmark,

was hast du denn diese Woche mit einem Zug der rot lackiert war erlebt?
Warst du Zeuge eines gefährlichen Ereignis?
Gefährliche Ereignisse sind meldepflichtig und gehen sehr wohl jemanden etwas an.
Die zuständige Stelle nennt sich EBA.
Die zuständige Stelle ist nicht dieses Forum!!!!

In dieses Forum gehören auch keine Andeutungen nach dem Motto:
,,ich könnte euch Sachen erzählen, ja wenn ich nur könnte ,aber ich darf nicht, aber wenn ich dürfte dann könnte ich euch Sachen erzählen............
Hast du so was nötig?
Musst du dich auf dieses Niveau begeben?

MfG
gast3

An alle,
der Zugverkehr ist sicher,egal ob DB,agilis oder wer auch immer fährt.





von gast 3 - am 31.07.2011 20:04

Macht man nicht

Zitat
gast 3
Gefährliche Ereignisse sind meldepflichtig und gehen sehr wohl jemanden etwas an.
Die zuständige Stelle nennt sich EBA.
Die zuständige Stelle ist nicht dieses Forum!!!!


Was ich immer vorfällt, es gehört sich nicht Kollegen zu verpfeifen (egal bei welchem EVU), das macht man einfach nicht.
Persönlich darauf ansprechen z. B. ist ok, aber man hängt keinen hin, das ist unterste Schublade. Dafür gibts von anderen Seiten genug die darauf warten.
Blockwärter braucht kein Mensch, diese dunklen Zeiten unserer Geschichte haben wir hoffentlich hinter uns... (auch wenn sie bei einer Vierbuchstabenzeitung weiterleben als L-Reporter).

In einem Eisenbahnforum haben interne Dinge schon gleich zehnmal nichts verloren.

Ebenso wäre es schön wenn manche nicht bei jeder Gelegenheit ihre DB-Abneigung oder NE-Abneigung raushängen lassen würden.
Alle sind im selben Boot und alle sind Opfer des übertriebenen Renditestrebens der Großkonzerne.


von Stilllegungskandidat - am 31.07.2011 20:50

Re: Macht man nicht

Genauso sehe ich das auch..
Darum sollte man auch keine Andeutungen in diesem Forum machen,sonst kann es durchaus sein, dass mal jemand genau nachfragt.

MfG gast3

von gast 3 - am 31.07.2011 22:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.