Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
- ANDREAS -, Höllenthal, Neuenmarkt

Entscheidung über Weidenberg - Warmensteinach erst 2014 (PM mL)

Startbeitrag von Höllenthal am 26.08.2011 18:53

[www.nordbayerischer-kurier.de]

(gehört wohl eher zum vorherigen Beitrag von Neuenmarkt; der war nun so nett und hat meinen Fauxpas korrigiert - Danke dafür ;-) )

Antworten:

ZM Weidenberg - Warmensteinach

WARMENSTEINACH. Das Wirtschaftsministerium möchte erst 2014 endgültig über einen Weiterbau der Bahn bis Warmensteinach entscheiden. Der Förderverein Fichtelgebirgsbahn ging bei seiner Hauptversammlung auf die aktuelle Entwicklung ein und will sich mit weiteren drei Jahren Wartezeit nicht zufriedengeben.

Anfang August fanden nach den Worten von Gerhard J. Curth, Geschäftsführer der Deutschen Regionaleisenbahn GmbH, im Wirtschaftsministerium in München weitere Verhandlungen statt.

Nach Curths Eindruck gebe es im Ministerium zwei unterschiedliche Lager. Scheinbar als Kompromiss der Meinungen, wolle sich das Wirtschaftsministerium bis 2014 auf keine Reaktivierung der Strecke einlassen. Dann stehe eine Neuverteilung der „Regionalisierungsmittel im Bahnverkehr“ an. Bis dahin sollen die Fahrgastzahlen auf der Schiene bis Weidenberg beobachtet und danach entschieden werden, „ob Warmensteinach dabei ist“.

Doch für dieses Vorgehen gibt es laut Curth keinen Grund. Denn das vorgelegte Gutachten zeige im Ergebnis auf, dass die geforderten Fahrgastzahlen erreichbar seien.

Und die Deutsche Regionaleisenban habe auch ein schlüssiges Finanzierungskonzept für den Aufbau des Streckenabschnitts von Weidenberg bis Warmensteinach unter eigener Regie vorgelegt. Zudem könne man auf positive Erfahrungen bei der Reaktivierung anderer Strecken zurückgreifen.

Nicht vertrösten lassen

Der Förderverein Fichtelgebirgsbahn und die Deutsche Regionaleisenbahn wollen sich jedenfalls nicht drei Jahre vertrösten lassen. Uwe Furnier vom Förderverein machte die Rechnung auf, dass durch den Freistaat Bayern in der Region Oberfranken derzeit unter anderem wegen der nicht funktionierenden Neigetechnik pro Monat 500 000 Euro einbehalten werden. Furnier rechnete vor, dass sich von dem Geld leicht die Bestellung der neun Kilometer nach Warmensteinach finanzieren lasse.

Der Förderverein will nun versuchen, früher als in drei Jahren eine politische Entscheidung herbeizuführen, zumal sich die touristische Bedeutung mit einer Fahrgastbefragung gar nicht ermitteln lasse. Dabei könne laut Tourismus-chef Andreas Munder die laufende Gästebefragung hilfreich sein, da auch das Interesse an der Anreise per Bahn abgefragt wird.

Gerhard Curth jedenfalls kündigte an, dass die DRE in der zweiten Oktoberhälfte beginnen wolle, die Trasse auszuschneiden.

Aber auch einen symbolischen Akt überlegt man: Möglicherweise sollen im Bereich des Bahnhofes einige Meter Schienen vorab verlegt werden. Und bis Sophiental könnte die Strecke möglicherweise sogar früher wieder reaktiviert werden.

Auch Güterverkehr

Denn es liegt eine Anfrage für die Holzverladung vor, womit sich die Reaktivierung dieses Stückes selbst tragen würde. Übrigens hat die Strecke aber auch sonst im Güterverkehr schon wachsende Bedeutung, da die Firma Zapf zwischenzeitlich Garagen über die Schiene ausliefert.

Im Rahmen der Hauptversammlung wurde zudem der Vorstand des Fördervereins mit Vorstand Frank Hauschild, Stellvertreterin Regina Rabenstein und Schatzmeister Uwe-Bernd Vogel im Amt bestätigt. Detaillierte Informationen sind über die neu gestaltete Webseite www.fichtelgebirgsbahn.de abrufbar, die durch Uwe Furnier betreut wird. ju

[www.bt24.info]

von Neuenmarkt - am 26.08.2011 17:12
2014 ist kurz nach der nächsten Landtagswahl. Unterschiedliche Meinungen im Ministerium, dass ich nicht lache. Wer eins und eins zusammenzählt weiß wie die Entscheidung in 2014 ausfallen wird, falls diese Leute dann noch was zu sagen haben.

von - ANDREAS - - am 28.08.2011 16:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.