Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
derSchlömener, Neuenmarkt, Joachim Piephans, Vierkant, nix mehr

KBS 862- Jetzt beschwert sich auch Laineck über agilis Pfeifen

Startbeitrag von Neuenmarkt am 09.11.2011 13:18



Nordbayerischer Kurier 9.11.11

Antworten:

Jetzt auf einmal?

Hallo,

welchen/m AFFEN dort passt das erst JETZT nicht mehr?
Da jammern doch die Weidenberger schon wesentlich länger, oder?

Jeder Bürger, der gegen irgend etwas dagegen ist, sollte überprüft werden, zu welch BELÄSTIGUNGEN ER TAGTÄGLICH gegenüber seinen Mitbürgern beiträgt.

"Iech brach ka Windräädl affm Schneeberch, der Schdroom kimmt bei mir assera Schdeggdoosn"


malo

von nix mehr - am 09.11.2011 16:00

Ich lach mich kaputt...

"Von einer Seite ist der Streckenabschnitt für die Lokführer gut einsehbar, von der anderen Seite nicht"
HAHAHA :D der Lokführer muss ja weit sehen können, um rechtzeitig vorm Bü halten zu können ;)

von Vierkant - am 09.11.2011 17:31

... bei unserem derzeit noch bestehenden privat-BÜ...

... "hupen" die Züge auch nur aus Richtung Neuenmarkt.

von derSchlömener - am 09.11.2011 18:06

Re: ... bei unserem derzeit noch bestehenden privat-BÜ...

Zitat
derSchlömener
... "hupen" die Züge auch nur aus Richtung Neuenmarkt ...


... was ein unheimlich praktisches "Anrücksignal" ist, wenn man auf Höhe Anrufschranke oder Vorsignal Trebgast in fotografischer Erwartung steht ;-)

Wo ist der Bü, beim Abzw. Schlömen oder schon mehr in Richtung Kurve/Neuenmarkt?

von Joachim Piephans - am 09.11.2011 18:18

Zu Laineck

früher war hier ein ganz normaler Überweg, es wurde gepfiffen. Das störte beim ausgedünnten DB ( Deutsche Bundesbahn) Fahrplan damals keinen. Als jedoch der nach der Bahnreform und der Sanierung der Strecke 2007 aufeinmal 15 Züge unterwegs waren, so störte das eine dort wohnende Stadträtin.

Deshalb wurde der Rad/Fußweg mit einer Schranke versehen die mit einem Schloß abgesperrt ist und nur von Bediensteten des Bauhofes für Schneeräum oder Kehrfahrten geöffnet werden kann. Für die Fußgänger steht eine Umlaufsperre zur Verfügung. Die Pfeiftafel wurde damals mittels La für ungültig erklärt.

Meines Wissens ist sie erst seit dem neuen Fahrplan wieder in Betrieb, warum auch immer.

von Neuenmarkt - am 09.11.2011 22:39

zwischen den beiden Bahnübergängen in Schlömen (owT)

.

von derSchlömener - am 10.11.2011 06:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.