Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
yannick s., Martin Pfeifer, Joachim Piephans, Thomas Gabler

Vom Spätherbst bis zu Senfblüten, ein Tag im Pegnitztal mit vielen 610ern[m. 7 B.]

Startbeitrag von yannick s. am 12.11.2011 22:39

Hallo,

heute ging es mit Steffen ins Pegnitztal nach Hersbruck rechts der Pegnitz. Los ging es so früh wie möglich, sodass es erst in Würzburg hell wurde. Dort der Schock, alles komplett hochgenebelt. Das war zwar so angekündigt, dass gen Süden jede Menge Hochnebel unterwegs ist, aber SO viel? Natürlich ging es trotzdem weiter. Doch auch in Nürnberg ergab sich das selbe Bild. Aber entmutigen ließen wir uns nicht, so wurde auch der letzte Zug genommen der uns nach Hersbruck brigen sollte. Drei Bahnhöfe vor Hersbruck, sage ich noch zu Steffen das wird nichts. Zwei Halte vorher, hej da wirds heller, einen Halt vorher, Du das klart auf und drei Minuten später in Hersbruck dann stahlblauer Himmel und das den ganzen Tag! Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass es in Frankfurt abends dann sprühregnete. ;)

So kamen wir also um 9:36 in Hersbruck an und um 10:10 kamen wir am Bahnübergang an wo auch unsere ausfindig gemachte Stelle sich befinden sollte. Vorher wurde jedoch ein 610 verdigitalisiert, mit einer von zwei Signalbrücken:


IMG_3370 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

Nun ging es also ein paar Schritte weiter und kaum angekommen schlossen sich die Schranken und der Gefahrguttrainingszug tauchte auf den Gleisen nach Hof auf. Doch plötzlich tauchte der ab! Tja man hätte mal besser schauen sollen, denn das vordere Gleis führte nach Amberg und stieg dazu stark an um über die Pegnitz zu kommen.
So wurde dort noch der kurz darauf folgende 610 verewigt um dann wieder zum Standort von Bild eins zurückzukehren.


IMG_3395 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

So langsam wanderte die Sonne aber und wir probierten ein wenig rum. Ich trieb mich an einem blühenden, ich denke Senffeld, umher wo ich Autolotto spielte. Beim ersten Zug war ein "wunderschöner" SUV im Bild, doch beim 610 klappte es komplett ohne Auto. So war das geplant.


IMG_3435 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

Nun bin ich weiter auf die bekannte Fußgängerbrücke, hier wurde wieder ein 610 verewigt:


IMG_3492 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

Später als die Sonne gedreht hatte ging es zum Signalausleger von Bild 1 und die andere Richtung wurde probiert. Irgendwann sprang das Signal auf grün, doch der BÜ blieb oben. Komisch. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam schließlich diese V60 von Railsystems des Weges, man sieht sogar wie langsam sie war, denn auf dem BÜ sind schon wieder Autos!


IMG_3553 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

Danach wurde noch eine Stelle ausprobiert, die ich beim rumlaufen fand, ein welch Wunder, 610er von Schwandorf kommend:


IMG_3579 Kopie von Yannick_S. auf Flickr

Sowie die selbe Stelle weiter vorne mit dem Zug eine Stunde später und damit etwa 10 Minuten vor Licht aus.


IMG_3602 Kopie von Yannick_S. auf Flickr


Dann ging es zufrieden zum Bahnhof, wo dann ein 610 noch Flachstellen erzeugen gespielt hat so wie der die Bremsen reingehauen hat und es nach Bremsen stank. Abschließend kann man sagen alle Ziele wurden erreicht; eine Ludmilla mit Güterzug, siehe Steffens Beitrag, und jede Menge 610er die zu uns nach FFM ja auch nicht kommen.

Viele Grüße an Steffen und an die grüßenden Tfs!

Grüße
Yannick

Antworten:

Sehr schöne Bilder! Ja, Hersbruck Bft Ost ist betrieblich schon sehr interessant und auch landschaftlich schön.

Aber 610er kamen noch nie nach Frankfurt (Main), sind seit 1992 stets auf die Relationen von Nürnberg nach Bayreuth, Hof, Weiden und Schwandorf/Furth (heutzutage weiter bis Regensburg) festgelegt. Meinst Du vielleicht die Baureihe 611? Es gibt da natürliche eine gewisse äußerliche Ähnlichkeit, aber technisch unterscheiden sich das MAN/FIAT- und das Adtranz-Erzeugnis vollkommen.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 13.11.2011 10:16
Hallo,

stimmt den 611 gibts ja auch noch. Natürlich meine ich den. Der fuhr vor den 612 bei uns Frankfurt-Saarbrücken, wenn mich nicht alles täuscht.

Danke für den Hinweis!

Viele Grüße
Yannick

von yannick s. - am 13.11.2011 11:36
Stimmt, ich bin kurz nach der Einführung mal Saarbrücken-Frankfurt mit dem 611 gefahren. Damals funktionierte er sogar ausnahmsweise ;-)


von Thomas Gabler - am 13.11.2011 16:20
Zitat
Joachim Piephans
...
Aber 610er kamen noch nie nach Frankfurt (Main), sind seit 1992 stets auf die Relationen von Nürnberg nach Bayreuth, Hof, Weiden und Schwandorf/Furth (heutzutage weiter bis Regensburg) festgelegt. Meinst Du vielleicht die Baureihe 611? Es gibt da natürliche eine gewisse äußerliche Ähnlichkeit, aber technisch unterscheiden sich das MAN/FIAT- und das Adtranz-Erzeugnis vollkommen.

Gruß,
Joachim


Servus,

der Bereich Hersbruck Ost ist mir vor ein paar Jahren auch mal als nebelarme Zone aufgefallen. Zu den 610'er: auch für Frankfurter besteht da ab und an mal eine Chance, solch einen Triebwagen zu erwischen. Die bekommen ja ihre Hauptuntersuchungen im AW Kassel, welches wohl über Fulda erreicht wird. Einen - allerdings nicht planmäßigen - Einsatz noch weiter nördlich hatte im Juni 1995 der 610 001: der war an der Streckeneröffnung Ilsenburg - Vienenburg beteiligt, er fuhr die Prominenten aus Sachsen-Anhalt zur Eröffnung nach Vienenburg.

von Martin Pfeifer - am 15.11.2011 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.