aus der Frankenpost: "Geheime Räumungspläne für Oberfranken"

Startbeitrag von derSchlömener am 05.01.2012 21:37

... nicht heute, sondern schon etliche Jahre her:

[www.frankenpost.de]


Viele Grüße,
Hannes

Antworten:

Man beachte insbesondere folgenden Satz:

"Wir [Oberfranken] waren damals das bayerische Industriegebiet und keine Hinterwäldler"

von Bundesland Franken - am 06.01.2012 12:25
Erst einmal Danke für den Link!

Die Aussicht eines Einmarsches war doch nach dem ersten Weltkrieg eher gering. Und es mag wahrscheinlich eher dem Wunsch der Franzosen entsprungen sein, die sich ein schwaches Deutschland bekanntermaßen wünschten.

In den Sachsen, Ostoberfranken angrenzenden Gebieten Deutschböhmens hätte es wohl nie eine Unterstützung der Regierung Prags für dieses Vorhaben gegeben. Später war es auch die Achillesferse des Staates.

Dennoch musste Deutschland einen kleinen Teil an die neu gegründete Tschechoslowakei nach dem Versailler Vertrag abtreten - das Hultschiner Ländchen in Schlesien.

Interessant sind Infos von zwei Tschechen dazu, die die Seite [hultschiner-soldaten.de] betreuen.

von Brotbüchse - am 08.01.2012 10:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.