Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
223 061 , db143 , Martin Pfeifer, Fahrdienstleiter.., Erik B. , JimKnopff

Umbau NRH: Nach anfänglichem Eifer kein Fortschritt mehr?

Startbeitrag von 223 061 am 08.03.2012 21:51

Im letzten Jahr wurde mit großem Eifer am Umbau von NRH für die Durchfahrt mit 80km/h gearbeitet. Seitem bestehen größere Einschränkungen wegen noch fehlender Anpassung von Stellwerk und Oberleitung an den neuen Spurplan.

Insbesondere sind die Gleise 1 und 2 derzeit von/nach Westen nicht befahrbar und damit zu Stumpfgleisen degradiert. Bisher war ich davon ausgegangen, daß die entsprechenden Anpassungen noch in diesem Frühjahr erfolgen und die Einschränkungen dann aufgehoben werden können.

Mittlerweile wurde allerdings die Meldung über diese Einschränkungen bis einschließlich September 2012 verlängert:
[fahrweg.dbnetze.com]


Warum zieht sich der Umbau denn so lange hin?

Gruß 223 061

Antworten:

Im August gehts weiter mit dem Umbau...

von Erik B. - am 09.03.2012 09:18
Zitat
Erik B.
Im August gehts weiter mit dem Umbau...


... und bis dahin gibt es genug andere große Baustellen... :D

von Fahrdienstleiter.. - am 09.03.2012 09:39

Vielleicht...

... wird in der Zwischenzeit ja gleich Regensburg - Hof elektrifiziert! :-)


Schönen Gruß
Gabriel

von JimKnopff - am 09.03.2012 12:14

******* Fortschritt dagegen beim Rückbau [m3B] *******

Es wurde mittlerweile damit begonnen, das Gelände des ehemaligen RoLa- bzw. Stückgut-Bahnhofs im Westen Regensburgs zu räumen. Hier soll ein neues großes Wohngebiet entstehen.

Von Gleis 206 bis 209 sind nur noch kurze Stumpfgleise vorhanden.

Gruß 223 061









von 223 061 - am 10.03.2012 13:04
Zitat
223 061
...
Warum zieht sich der Umbau denn so lange hin?

Gruß 223 061


Servus,

die Bahn hat doch mittlerweile gelernt mit auf 80% des unbedingt notwendigen reduzierten Bahnanlagen auszukommen. Also: kein Geld, kein Personal, wichtigeres zu tun als zwei Gleise, die eh überwiegend nur dem Regionalverkehr in Richtuing Hof dienen, wieder in beide Richtungen befahrbar zu machen.

Edit: Rechtschreibfehler korrigiert.

von Martin Pfeifer - am 11.03.2012 10:43

Re: ******* Fortschritt dagegen beim Rückbau [m3B] *******

der eigentliche Stückgutbahnhof ist doch schon seit Jahren bis zum Ablaufberg gleisfrei. Nur die Gleise im Ablaufberg und die schon siet 1-2 Jahren abgekoppelten (im Zuge des Umbaus) Abstellgleise wurden jüngst rückgebaut...

Frage mich warum man nicht dort die Stadthalle baut wenn man schon der MEinung ist, dass witr unbedingt eine brauchen...

von db143 - am 12.03.2012 12:26

Re: ******* Fortschritt dagegen beim Rückbau [m3B] *******

Zitat
db143
Nur die Gleise im Ablaufberg und die schon siet 1-2 Jahren abgekoppelten (im Zuge des Umbaus) Abstellgleise wurden jüngst rückgebaut...


Und der Ho-Chi-Minh-Pfad...

Zitat
db143
Frage mich warum man nicht dort die Stadthalle baut wenn man schon der MEinung ist, dass wir unbedingt eine brauchen...


Als erstes brauchen wir eine U-Bahn! Ich habe letztens wieder mit der Buslinie 13 vom Hbf nach Steinweg geschlagene 26 Minuten gebraucht. Das geht zu Fuß schneller.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 12.03.2012 19:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.