Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
223 061, Cargonaut, Stilllegungskandidat, diesel-lok-woife, jutaphal, TRAXX, mod, 294-762

Frage an die Modellbahner unter euch

Startbeitrag von mod am 25.01.2013 16:11

Servus zusammen!

Früher hatte ich mal eine H0-Modelleisenbahn und plane nun einen Neuanfang im Maßstab 1:160 mit einem kleinen Modul.
Thema soll der Endbahnhof einer Nebenbahn in den 1990ern-heute irgendwo im fränkischen bzw. gernell nord(-öst)lichen Teil Bayerns sein. Maßstab "N" deshalb, weil man auf kleinem Raum einfach mehr unter bekommt und längere Zugganituren bilden kann.
Nun wollte ich mal in Runde fragen, ob hier im Forum neben zahlreichen Fotografen, auch Modellbahner sind, egal welcher Maßstab oder ob Sammler oder mit großer Anlage. Vielleicht kann man sich so ein wenig austauschen.

Viele Grüße
Moritz

Antworten:

Ich bin einer mit eine größeren Sammlung allerdings in H0! Ha aber auch a bisserl eine Übersicht über das N Sortiment kann dir aber wenig technisch dazuhelfen!

Aber frag einfach mal drauf los mal schaun vielleicht weiß ich ja was!

Gruß schumi

von 294-762 - am 25.01.2013 19:16

N gute Entscheidung / Meine HO Heimanlage [m9B]

Zitat
mod
Früher hatte ich mal eine H0-Modelleisenbahn und plane nun einen Neuanfang im Maßstab 1:160


Meiner Meinung nach eine gute Entscheidung, weil dann auch bei wenig Platz großzügige Gleisradien möglich sind. Ich besitze eine kleine H0-Heimanlage, die derzeit jedoch nicht aufgebaut ist. Die Verwendung von kleinen Radien macht sich optisch gar nicht gut, wie die Bilder zeigen. Daher ist N die bessere Wahl, wenn man auf wenig Raum neu anfängt.

Die Gleise, die man bei mir auf dem Stellwerksbildschirm sieht, sind übrigens nicht erfunden, die existieren wirklich alle bei mir auf der Anlage. Ich habe damals im "Schattenbahnhof" draufgepackt, was ging. ;-)

Gruß 223 061

























... und zum Schluß noch ohne "Deckel":






PS: Bevor sich hier ein EVU benachteiligt fühlt. Wenn ich die Anlage wieder mal aufbaue, dann muß noch ein Agilis-Tw beschafft werden. ;-)

von 223 061 - am 25.01.2013 22:21

Warum nur H0 oder N?

Wie wäre es mit der Spur der Mitte? Die kann ich mal in die Runde werfen. :-) TT bietet mittlerweile auch eine Menge DB-Fahrzeuge in Epoche IV und V an.

MfG cargonaut

von Cargonaut - am 25.01.2013 22:57

Re: Warum nur H0 oder N?

Zitat
Cargonaut
Wie wäre es mit der Spur der Mitte?


Generell ist die Frage berechtigt. Aber bei geringer Fläche, wie man sie oft zu Hause hat ...

siehe hier:
[20370.foren.mysnip.de]


... reichen die machbaren Gleis-Radien m.E. für maßstäblich lange Waggons und Triebwagen immer noch nicht ganz aus. Da bringt N noch mehr.


Gruß 223 061

von 223 061 - am 25.01.2013 23:11

Re: Warum nur H0 oder N? - oder besser in TT ??

Hallo Moritz,

kann mich nur den Vorredner (Cargonaut) anschließen.

Bin selber 2000 von H0 auf TT gewechselt, da mir N zu störanfällig und klein war.
Habs bis heute noch keine Minute bereut !

Grüße

Thomas

von TRAXX - am 25.01.2013 23:14

Re: N gute Entscheidung / Meine HO Heimanlage [m9B]

@ 223 061

Welche Steuerungssoftware verwendest Du denn ? Schaut auf dem Monitor ja aus wie ein ESTW.

von jutaphal - am 26.01.2013 00:54

Re: N gute Entscheidung / Meine HO Heimanlage [m9B]

nunja, aber auf dem Platz sollte es selbst mit N schwierig werden, vorbildliche Bogenradien und Zuglängen hinzubekommen. Kompromisse müssen eh eingegangen werden.

MfG

von Cargonaut - am 26.01.2013 04:20

Re: ESTW/Steuerungssoftware

Zitat
jutaphal
@ 223 061

Welche Steuerungssoftware verwendest Du denn ? Schaut auf dem Monitor ja aus wie ein ESTW.



Die Software habe ich in der Programmiersprache C# selbst geschrieben mit der "System.Drawing" Library von Microsoft.Net. Das ist zwar ziemlich mühsam, aber es gibt meines Wissens nichts Brauchbares auf dem Markt, zumal ich die Anlage ausschließlich analog steuere und für den Automatikbetrieb die Zuglenkung/Gleisbenutzungstabelle eines ESTW benutzen wollte. Das ist m.E. die einzige halbwegs vorbildnahe Form eines Automatikbetriebs.

Für die Anbindung des PC hat sich dieser Spezial-IC für den USB-Anschluß bewährt:
[www.codemercs.com]

Fragt sich nur, ob das ganze selbstgelötete Zeugs auch in ein paar Jahren noch geht. Ich habe da meine Zweifel.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 26.01.2013 11:38

Warum nur Epoche V/VI? ;-)

Zitat
Cargonaut
Wie wäre es mit der Spur der Mitte? Die kann ich mal in die Runde werfen. :-) TT bietet mittlerweile auch eine Menge DB-Fahrzeuge in Epoche IV und V an.


Epoche V und VI sind doch langweilig. Will man sich eine Welt zurückgebauter, zugewachsener Gleise und voll von Triebwagen ohne echte lokbespannte Personenzüge schaffen?
Dazu kann man realistischerweise kaum noch Rangierbetrieb, Übergabefahrten, Stückgutverkehr und Anschlussbedienung durchführen.

Da sind die 80er/90er interessanter aus meiner Sicht.

von Stilllegungskandidat - am 26.01.2013 17:10

Bin N-Bahner, immer besser

Servus aus München,
neben Fotografieren ( diesel-lok-woife) habe ich im Keller aus Platzgründen eine
2,60 x 2,3 N-Anlage in L-Form. Man kann schöne lange Züge fahren.
Ein (halber) Bahnhof, ein Haltepunkt, ein 2ter angedeuteter Bahnhof und ein Binnenhafenbecken. 2 Schattenbahnhöfe. Wollte vor 10 Jahren schon fast aufgeben wg. den Weichen mit Kunststoffherzstück.
Das einzig wahre ist PECO Code 55 mit leitendem Herzstück! Maßstabsgetreue niedrige Schienen.
Meine Straßenbahn (Schienen werden gerade verlegt) fährt auf Rillenschienen!!!
Auch Zubehör von Keinserienhersteln inzw. super. Wer hat schon Riffelblech, Tränenblech in 1:160?
Häuser baue ich aus Forex selbst. Google mal nouaillier, fantastisch.

Falls Fragen:
diesel-lok-woife@gmx.de

von diesel-lok-woife - am 26.01.2013 19:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.