Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Stilllegungskandidat, 223 061

Vogtlandbahn elektrisch bis Hof? - Ausschreibungsbedingungen

Startbeitrag von 223 061 am 06.04.2013 12:12

Aufgrund der regen Diskussion in diesem Thread

[20370.foren.mysnip.de]

möchte ich das Thema nochmal neu aufgreifen. Mir liegt leider nur der öffentliche Teil der Ausschreibung vor, wo zur Forderung des Elektrischen Betriebs bis Hof Hbf folgendes zu lesen ist:

[www.eisenbahnforumvogtland.de]

Zitat:
"II.2.2)Optionen
Ja
Beschreibung der Optionen: Die Verdingungsunterlagen sehen mehrere Eventualpositionen (Erhöhung der Zugbegleitquote, Zulassung der Fahrzeuge zum Einsatz in der Tschechischen Republik, zwingende Umstellung der Linie VL 2 auf elektrische Traktion in der Betriebsstufe 2 sowie die Beschaffung weiterer Fahrzeuge) vor. Darüber hinaus sind Möglichkeiten der Auftraggeber vorgesehen, den Leistungsumfang durch die Bestellung zusätzlicher Verkehrsleistungen bzw. durch die Abbestellung von Verkehrsleistungen zu verändern. Näheres regeln die Verdingungsunterlagen."

(Zitat Ende.)




Das klingt mir nicht danach, daß der Elektrische Betrieb der Linie VL2 Hof-Zwickau vom Besteller wirklich zwingend gefordert war (obwohl "zwingend" im Text steht, aber eben halt unter dem Kapitel "Optionen"). Um Genaueres sagen zu können, müßte man die vollständigen Ausschreibungsbedingungen kennen. Hat da jemand Einblick?

Die Vogtlandbahn hat sich meines Wissens jedenfalls noch nicht dazu geäußert, ob man künftig (und ab wann) elektrisch bis Hof Hbf fahren wird, und es ist auch nicht erkennbar, welche Fahrzeuge dann dafür genutzt werden könnten. Benötigt würden zwei Fahrzeuge für den 2h-Takt Hof-Zwickau sowie ein Fahrzeug für den Mo-Fr verkehrenden Taktverdichter Plauen-Zwickau plus Reserve. Derzeit verkehren hier meist 650er.


Gruß 223 061

Antworten:

Klammheimliche Änderung

Hier ein Link zu einem Artikel über die Vergabe:
[www.frankenpost.de]

Wie die Vertreter des Zweckverbandes und der VBG gestern bei einer Pressekonferenz bestätigt haben, sieht der künftige Vertrag in einer zweiten Stufe der Betriebsaufnahme elektrische Triebzüge auf der durchgehenden RB-Linie zwischen Hof, Plauen und Zwickau vor.[\B]

Genau das wurde damals auch groß vom Buslobbyverband ZVV und auch vom gewinnenden EVU angekündigt. Hat man klammheimlich beerdigt.
Man hätte es auch wenigstens ehrlich offiziell machen können und erklären, wobei wie man sieht es ja eh niemand gemerkt hat.

Die VBG werde künftig Triebzüge vom Typ "Regio-Shuttle" (VT 650) und "Desiro" (VT 642) ab dem Baujahr 2003 einsetzen, sagte Lenk. Damit werden ab diesem Zeitpunkt die älteren Regio-Sprinter (VT 654) ohne Klima-Anlagen aus den Neunzigerjahren verschwinden.[\B]

Hier wird es nochmal schwarz auf weiß erklärt dass die 654 verschwinden werden und jetzt gilt das auf einmal nicht mehr?
Komisch auch dass man statt auf die moderneren Desiros die auch überzählig waren durch Verkehrsrückgänge, lieber auf die unklimatisierten alten 654 setzt.


Machen wir mal eine Grundsatzdiskussion, der ZVV scheint von der Buslobby kontrolliert zu sein und die Eisenbahn wird hier scheinbar gezielt an die Wand gefahren, z. B. durch Parallelverkehre oder Anschlüsse Bus-Bus, aber nicht Bus-Bahn.


von Stilllegungskandidat - am 08.04.2013 17:40

Re: Klammheimliche Änderung

Danke für den Link. Der entscheidende Satz fehlt aber noch in Deinem Zitat:

"Dabei ist kein genauer Zeitpunkt für die Aufnahme des elektrischen Zugverkehrs festgeschrieben worden, weil die VBG eine Übergangszeit für die Beschaffung elektrischer Züge benötigt.
Quelle:
[www.frankenpost.de]

Ich vermute mal, der inoffizielle "Kuh-Handel" mit dem Besteller sieht so aus, daß die 654er noch solange weiterfahren dürfen, bis die elektrischen Triebwagen zur Verfügung stehen. Und das kann noch dauern. Aber immerhin ...


Gruß 223 061

von 223 061 - am 08.04.2013 18:00

Re: Klammheimliche Änderung

Zitat
223 061
Ich vermute mal, der inoffizielle "Kuh-Handel" mit dem Besteller sieht so aus, daß die 654er noch solange weiterfahren dürfen, bis die elektrischen Triebwagen zur Verfügung stehen. Und das kann noch dauern. Aber immerhin ...


Das sehe ich anders, damals wurde der elektrische Betrieb noch angekündigt, das hat man jetzt still und heimlich beerdigt und keiner spricht mehr davon. Wie man sieht, es weiß auch kaum noch jemand.
Es wird keinen elektrischen Betrieb geben und ich denke mittlerweile so negativ wenn es um den dort zuständigen von der Buslobby regierten Aufgabenträger geht, dass die 654 deswegen fahren, weil klar ist dass in den nächsten Jahren das Vogtland fast bahnfrei sein wird und daher die Neufahrzeuge dann ausreichen.

Wenn die Sachsen nicht die FDP stürzen bei der nächsten Wahl und diese Nutzlospartei verschwindet (zusammen mit der, die ein N vorne hat), dann sehe ich für die Eisenbahn in Sachsen sowieso schwarz.

von Stilllegungskandidat - am 10.04.2013 12:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.