Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Joachim Piephans, domos, Bundesland Franken, derSchlömener, Noricus

Off-Topic: "Fernlinienverkehr" in Hof (mB)

Startbeitrag von derSchlömener am 16.04.2013 19:55

Hallo!

Eher zufällig habe ich heute den gerade aus Frankfurt zurückgekehrten und abseits vom Bahnhof abgestellten Fernbus der Fa. Wunder entdeckt:






Hier der Aushangfahrplan an der Haltestelle gegenüber des BEX-Reisebüros am Bahnhof Hof:



An der Rückseite der Haltestelle wirbt die eurolines für ihre Linie nach Kiew:


Hat jemand Erfahrung über Professionalität bzw. Auslastung dieser Linie (Wunder, Frankfurt - nicht Kiew)?

Viele Grüße,
Johannes

Antworten:

...... 2016 Ende für die betrieblichen "Fuhrpark-Auslastungseinsätze" im Fernbusbetrieb

Ab dem Jahr 2016 müssen für den Fernlinienverkehr mit Omnibussen gemäß Personenbeförderungsgesetz, alle ab dem 01.01.2014 zugelassenen Fernbusse gesetzlich BARRIEREFREI ausgestattet sein.

- Vor dem 31.12.2013 zugelassene und bereits seit dem 01.01.2013 im Fernbusverkehr regulär eingesetzte "Altfahrzeuge" können bis zum 31.12.2018 von der Barrierefreiheit ausgenommen werden. (*

D.h., mindest zwei Stellplätze für Rollstühle und ein barriereifreies WC aufweisen.

Eine Vielzahl der aktuell im Fernbuslinienverkehr eingesetzten Reiseomnibusse werden von den Betreibern aus dem Flottenbestand minder ausgelasteter Einheiten rekrutiert. Oftmals bereits abgeschriebene Fahrzeuge, schnell mit knalliger Folie beklebt.

- Z.B. versagt die Breite der Mitteleinstiege aller derzeitig im Fernbusverkehr eingesetzten Eindecker-/Hochdecker-Reiseomnibuisse den Transport von Rollstühlen. Deren vorhandene WC sind fahrzeugbautechnisch nicht barrierefrei umbaubar.

Diese konventionellen Eindecker-/Hochdecker-Reiseomnibusse zum 01.01.2016 barrierefrei umzubauen wird an den Omnibussen konstruktive Probleme aufwerfen und für einige Betreiber finanziell schwer zu händeln sein.
Außerdem für die ggf. erforderliche Rollstuhl-Hubplattform und das barrierefreie WC, die Sitzplatzkapazität um mindest 6 bis 8 Sitzplätze reduzieren. - Dann ist es definitiv Ende mit den Mond-Fahrpreisen "...... fahren ab 1 Euro".

Für eine tatsächliche und gesetzeskonforme Barrierefreiheit des Fernbusses ab 2016 eignen sich nur Doppeldecker-Fernreiseomnibusse (Neupreis barrierefrei, mindest 550.000 €, netto). Mit 72 Sitze barrierefrei, nach RAL gbk ****. - Das wird die Selektion der "euphorischen Fernbus-Neueinsteiger" mittelständischer Betreiber zur Folge haben.

*)
Wenn ab dem 01.01.2016 vom Transport seitens des Busbetreibers wegen mangelnder Barrierefreiheit abgelehnte Rollstuhlfahrer gerichtlich Klage einreichen, wird es für die Busbetreiber juristisch sehr dünn.
Der Bundesverband der Behinderten wird wissen, den laut EU-Recht grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Barrierefreiheit und Beförderung erfolgreich gegen die Bundesrepublik einzuklagen.
Den die EU-Richtlinie für Barrierefreiheit verletzenden Kompromiss (mögliche Duldung von nicht barrierefreien Altfahrzeugen bis Ende 2018) hat FDP/CDU/CSU/Grüne intern beschlossen.

von Noricus - am 16.04.2013 20:38
Zitat
derSchlömener
... abseits vom Bahnhof abgestellten Fernbus ...


So ist's richtig, so gehört sich das ;-) immer schön Abstand halten!

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 16.04.2013 20:58

Re: ...... 2016 Ende für die betrieblichen "Fuhrpark-Auslastungseinsätze" im Fernbusbetrieb

Danke für die Information, sehr interessant, daß der Gesetzgeber hier auch Standards fordert. Eigentlich logisch, wenn im SPNV bei Ausschreibungen heute nahezu ausschließlich Barrierefreiheit gefordert wird und dies auch im SPFV Einzug hält bzw. es technische und personelle Ressourcen gibt (mobiler Lift am Bahnsteig als Mindestaustattung), daß der Bus im **Fern**verkehr hier auch entsprechend gefordert ist.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 16.04.2013 21:03
Zitat
derSchlömener


Hat jemand Erfahrung über Professionalität bzw. Auslastung dieser Linie (Wunder, Frankfurt - nicht Kiew)?



Würde mich auch interessieren. In Bayreuth konnte ich kürzlich einen Fernbus nach Zürich von meinfernbus.de sichten. War ein grüner Doppelstockbus.

Man kann jetzt übrigens auch die Busse vom Berlinlinienbus (Bayern-Express) für innerbayerische Relationen nutzen (z.B. Bayreuth-Nürnberg für 7,00 Euro).

von Bundesland Franken - am 17.04.2013 16:46

Oh Schreck, oh Graus (owT)

Oh Schreck, oh Graus (owT)

von domos - am 17.04.2013 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.