Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Pfeifer, Cargonaut, Martin-N, Stilllegungskandidat, Streckenprüfer

Sh2-Scheibe in Strullendorf.

Startbeitrag von Cargonaut am 22.04.2013 17:51

Hallo in die Runde,

irgendeiner wollte hier mal vor längerer Zeit wissen, ob die Strecke nach Schlüsselfeld noch gesperrt ist. Stand vorgestern stand in Strullendorf noch die Sh2-scheibe gen Schlüsselfeld.

Grüße

Antworten:

Soll laut Buschfunk Anfang Mai wieder frei sein. (o.w.t)

O.w.t

von Streckenprüfer - am 23.04.2013 08:16

Traurig

Wenn man bedenkt dass hier ein Unternehmen dringend auf diese Strecke angewiesen ist ist das schon traurig. Vor allem hat man ja auch sichere Trasseneinnahmen.

Wenn ich Infrastruktur erwerbe, dann habe ich sie auch in Schuss zu halten. Das ist keine Werbung für die Eisenbahn was dort abgezogen wird.

Da sollten sich einige in Grund und Boden schämen!

von Stilllegungskandidat - am 23.04.2013 13:55

Re: Traurig

Zitat
Stilllegungskandidat
Wenn man bedenkt dass hier ein Unternehmen dringend auf diese Strecke angewiesen ist ist das schon traurig. Vor allem hat man ja auch sichere Trasseneinnahmen.

Wenn ich Infrastruktur erwerbe, dann habe ich sie auch in Schuss zu halten. Das ist keine Werbung für die Eisenbahn was dort abgezogen wird.

Da sollten sich einige in Grund und Boden schämen!


Da müssen nur entsprechende Strafen her, nur solange das keinen interessiert...

MfG

von Cargonaut - am 23.04.2013 19:03
Servus,

Danke für's Nachschauen!

von Martin Pfeifer - am 23.04.2013 19:17

Re: Traurig

Zitat
Cargonaut
Zitat
Stilllegungskandidat
Wenn man bedenkt dass hier ein Unternehmen dringend auf diese Strecke angewiesen ist ist das schon traurig. Vor allem hat man ja auch sichere Trasseneinnahmen.

Wenn ich Infrastruktur erwerbe, dann habe ich sie auch in Schuss zu halten. Das ist keine Werbung für die Eisenbahn was dort abgezogen wird.

Da sollten sich einige in Grund und Boden schämen!


Da müssen nur entsprechende Strafen her, nur solange das keinen interessiert..,


Naja, es gibt ja durchaus einschlägige Gerichtsurteile aus Fällen, wo Infrastrukturbetreiber oder -eigentümer ihrer Pflicht zur betriebsfähigen Vorhaltung nicht nachgekommen sind. Allerdings: Wo kein Kläger, ... (Sprich: Was sagt DB Schenker eigentlich dazu?)

Gruß -
Martin

von Martin-N - am 23.04.2013 19:55

Re: Traurig

Zitat
Martin-N
Zitat
Cargonaut
Zitat
Stilllegungskandidat
Wenn man bedenkt dass hier ein Unternehmen dringend auf diese Strecke angewiesen ist ist das schon traurig. Vor allem hat man ja auch sichere Trasseneinnahmen.

Wenn ich Infrastruktur erwerbe, dann habe ich sie auch in Schuss zu halten. Das ist keine Werbung für die Eisenbahn was dort abgezogen wird.

Da sollten sich einige in Grund und Boden schämen!


Da müssen nur entsprechende Strafen her, nur solange das keinen interessiert..,


Naja, es gibt ja durchaus einschlägige Gerichtsurteile aus Fällen, wo Infrastrukturbetreiber oder -eigentümer ihrer Pflicht zur betriebsfähigen Vorhaltung nicht nachgekommen sind. Allerdings: Wo kein Kläger, ... (Sprich: Was sagt DB Schenker eigentlich dazu?)

Gruß -
Martin


Servus,

soweit ich die Geschichte verfolgt habe, kann man getrost sagen: Schenker ist der aktuelle Zustand mit LKW-Transport durchaus Recht. Schenker hat sich nie besonders für diese Strecke eingesetzt, die machen das auch mit dem LKW. Grund ist die Länge der Strecke und die vergleichsweise geringe Höchstgeschwindigkeit, so das für die Zustellung hohe Personal- und Tfz-Kosten anfallen.

von Martin Pfeifer - am 24.04.2013 07:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.