Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Siemensianer, derSchlömener

Franken-Thüringen-Express: Verbessertes Angebot ab 10. Juni (PM der BEG)

Startbeitrag von derSchlömener am 12.06.2013 10:26

Franken-Thüringen-Express: Verbessertes Angebot ab 10. Juni

MÜNCHEN. Das Angebot des Franken-Thüringen-Expresses (FTX) wird zum Sommerfahrplan ab 10. Juni weiter verbessert. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regionalverkehr im Auftrag des Bayerischen Verkehrsministeriums plant, finanziert und kontrolliert, hat beim Betreiber DB Regio Nordostbayern eine zusätzliche Expressverbindung zur Erweiterung des morgendlichen Halbstundentaktes zwischen Bamberg und Nürnberg sowie zusätzliche Direktverbindungen für den Landkreis Kronach Richtung Nürnberg bestellt. Zudem können die Pendler in Hallstadt bei Bamberg wieder planmäßig um 06:22 Uhr in den FTX nach Nürnberg zusteigen. DB Regio optimiert zugleich den Fahrzeugeinsatz und bietet bei einigen stark nachgefragten Zügen zwischen Nürnberg und Bamberg mehr Sitzplätze an.
Halbstundentakt zwischen Bamberg und Nürnberg erweitert

Die BEG reagiert auf die steigende Nachfrage von Oberfranken nach Erlangen, Fürth und Nürnberg und weitet das Zugangebot am Morgen aus: Von Montag bis Freitag verkehrt künftig ein zusätzlicher Expresszug ab Bamberg (09:00 Uhr) nach Nürnberg (09:54 Uhr) mit Halten in Hirschaid (09:09 Uhr), Forchheim (09:18 Uhr), Erlangen (09:31 Uhr) und Fürth (09:45 Uhr). Dadurch ermöglicht die BEG den Fahrgästen von 05:30 bis 09:30 Uhr halbstündliche Expressverbindungen zwischen Bamberg und Nürnberg. Von der Abfahrt ab Bamberg genau um 09:00 Uhr profitieren neben Pendlern auch Tagesausflügler mit dem Bayern-Ticket und Inhaber der VGN-9-Uhr-MobiCard. Denn diese Tickets gelten morgens ab 09:00 Uhr. „Dadurch können wir auch den stark genutzten Franken-Thüringen-Express um 09:33 Uhr ab Bamberg entlasten“, sagt Fritz Czeschka, Geschäftsführer der BEG.
Zwei weitere Expresszüge zwischen Frankenwald und Mittelfranken

„Nach dem Erfolg der im Dezember 2012 eingeführten zweistündlichen Expresslinie Jena – Kronach – Nürnberg werden wir werktags zwei weitere durchgehende Züge zwischen der Frankenwaldregion und Nürnberg für die Fahrgäste anbieten“, so Czeschka. Der Franken-Thüringen-Express ab Saalfeld um 14:12 Uhr fährt dann über Kronach (Abfahrt 15:09 Uhr) und Lichtenfels (15:30 Uhr) direkt nach Erlangen und Nürnberg (Ankunft 16:54 Uhr) weiter. In der Gegenrichtung wird der Franken-Thüringen-Express von Nürnberg (Abfahrt um 15:09 Uhr) nach Sonneberg mit einem Zugteil nach Kronach (Ankunft 16:50 Uhr) und Saalfeld (17:49 Uhr) ausgestattet. Dieser Zug wird ab Bamberg die bisherige Regionalbahn um 16:04 Uhr nach Lichtenfels ersetzen und an allen Stationen halten, sodass auch die Pendler zum Beispiel aus Hallstadt und Breitengüßbach in den Genuss einer umsteigefreien Verbindung von Nürnberg/Erlangen kommen.
Abfahrt in Lichtenfels statt um 07:37 neu um 07:46 Uhr mit agilis

Zur Gegenfinanzierung der Verbesserungen entfällt am Morgen der Franken-Thüringen-Express mit Abfahrt um 07:37 Uhr ab Lichtenfels bis Bamberg. Als Ersatz fährt bereits seit April ab Lichtenfels um 07:46 Uhr ein Zug von agilis. Dieser hält außer montags auch um 08:08 Uhr in Hallstadt und hat in Bamberg Anschluss zur S-Bahn nach Nürnberg. Lediglich montags kann agilis wegen des ICEs von Berlin nach München erst um 07:55 Uhr ab Lichtenfels fahren und nicht in Hallstadt stoppen. Die Halte Ebensfeld und Zapfendorf kann agilis leider nicht bedienen. Fahrgäste können aber etwa 15 Minuten früher einen Franken-Thüringen-Express nutzen.
Hallstadt wieder fahrplanmäßiger Haltepunkt um 06:22 Uhr

Pendler in Hallstadt können sich freuen: Der Franken-Thüringen-Express von Sonneberg nach Nürnberg, der Hallstadt ursprünglich um 06:23 Uhr bediente, jedoch wegen zu kurzer Bahnsteige seit Februar ohne Stopp durchfahren musste, wird ab 10. Juni wieder an der Station halten; und zwar um 06:22 Uhr. „Möglich wird dies durch komplexe Fahrplananpassungen und die Verlegung des Halts auf Gleis 2 mit ausreichender Bahnsteiglänge“, erklärt Czeschka. Dadurch müssen die Abfahrtszeiten für alle Stationen nördlich von Hallstadt beim RE 4119 in Sonneberg (neu: 05:13 Uhr) und beim RE 4999 in Ludwigsstadt (neu: 05:11 Uhr) früher gelegt werden.
DB Regio Nordostbayern stockt Kapazitäten auf

Auch bei der Kapazität einiger Züge gibt es Verbesserungen, insbesondere im stark nachgefragten Abschnitt Nürnberg – Bamberg: So wird im Sommerfahrplan beispielsweise montags bis donnerstags der RE 59326 (Abfahrt Nürnberg 16:08 Uhr) planmäßig mit 600 statt bislang 480 Sitzplätzen bis Bamberg fahren. Der RE 4992 (Nürnberg ab 16:42 Uhr) wird bis Lichtenfels von 430 auf 480 Sitzplätze aufgestockt. Am Freitagnachmittag und am Wochenende gibt es durch den verstärkten Einsatz der fünfteiligen „Talent“-Triebzüge generell mehr Kapazität zwischen Nürnberg und Bamberg. „Mit diesen Optimierungen bei unserem Fahrzeugeinsatz reagieren wir auf die erfreulich hohe Nachfrage vor allem im VGN-Raum“, erklärt Uwe Domke, Geschäftsleiter von DB Regio Nordostbayern. „Wir werden die Entwicklung beim Franken-Thüringen-Express weiter intensiv beobachten und im Rahmen unserer Möglichkeiten im Interesse unserer Kunden nachsteuern.“
Fahrpläne im Internet und Bayern-Kursbuch

Die neuen Fahrpläne im Detail können Fahrgäste unter www.bayern-fahrplan.de abrufen. Außerdem erscheint zum Bayern-Kursbuch ein Ergänzungsheft mit aktualisierten Fahrplantabellen, das sich Interessierte unter www.bayern-kursbuch.de herunterladen und bestellen können.

Antworten:

Wie hat man das in der DDR wieder genannt? Verwaltung des Mangels?

von Siemensianer - am 12.06.2013 16:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.