Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Richard__, Eisenbahner1, schildi22, nix mehr, Martin Pfeifer

Fragen zu Bahnhof Gutenfürst

Startbeitrag von Richard__ am 29.06.2013 09:46

Hallo,

was befindet sich denn in den verschlossenen Gebäuden am Bahnhof Gutenfürst? Von außen sieht man weiße Vorhänge an den Fenstern.

Gibt es die Möglichkeit, die Gebäude einmal zu betreten?

Danke.

Antworten:

Servus,

falls Du das große Gebäude neben dem Richtungsgleis nach Hof meinst: das war die frühere Grenzübergangsstelle, in der bei Ein- und Ausreise in die DDR kontrolliert wurde (soweit es nicht während des Haltes der Züge geschah). Hier hatten also all jene Organe ihren Sitz, die sich um den "Schutz der DDR" verdient machten.

von Martin Pfeifer - am 29.06.2013 18:52

Schule

Hallo,

da war wohl zuletzt eine Art Schule/Internat drin. Ging aber nicht lange.
Zuletzt drin, und in der Brücke, war ich am 26.12.1989...


malo

von nix mehr - am 29.06.2013 22:47
Der Gebäudekomplex in Gutenfürst besteht aus 2 Teile. Der Teil am Richtungsgleis Plauen war früher der Komplex wo sich Staatsbank der DDR, Zoll, Mitropa,alle Reichsbahn-Dienststellen, Veterinäramt und DRK befunden haben. Von 1991 - 1998 hat in diesem Gebäudekomplex die Berufsausbildung für technische Berufe der DR bzw. Deutschen Bahn befunden.

Der Gebäudekomplex am Richtungsgleis Hof war der Komplex wo sich die Grenztruppen der DDR, Paßkontrolleinheit, Stasi und GÜST-Kommandant sowie der Leiter vom Dienst befunden hat. Beide Gebäude waren durch eine Brücke miteinander verbunden. Auf dieser Brücke hat sich noch ein Kontrollausguck befunden. An diesem Gebäude war in der 1. Etage ein kleiner Vorbau. In diesem befand sich der Leiter vom Dienst. Dieser gab die Sicherungstechnik frei, so das der FDL die Weichen Richtung Hof stellen konnte. Grundstellung der Weichen war auf Dreck/Prellbock. Auch Engleisungsweiche genannt. In diesem Gebäudeteil befand sich ab 1991-1998 das Internat für die Berufsausbildung.

Alle Züge wurden in Gutenfürst kontrolliert. Es gab Vorkontrollen im Zug. Aber die Abschließende Kontrolle wurde prinzipiell in der GüSt durchgeführt.

von schildi22 - am 30.06.2013 06:50
Zitat
Martin Pfeifer
Servus,

falls Du das große Gebäude neben dem Richtungsgleis nach Hof meinst: das war die frühere Grenzübergangsstelle, in der bei Ein- und Ausreise in die DDR kontrolliert wurde (soweit es nicht während des Haltes der Züge geschah). Hier hatten also all jene Organe ihren Sitz, die sich um den "Schutz der DDR" verdient machten.



Aber auch um den Schutz der DR.

von Eisenbahner1 - am 01.07.2013 16:00
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Meint ihr, in den Gebäuden gibt es noch etwas historisches zu sehen?

Danke.

von Richard__ - am 07.07.2013 22:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.