Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bundesland Franken, K. R., Guliver, Stilllegungskandidat, Vierkant, BW-Ansbach

Lichtenfels: Agilis lässt VGN-Beitritt platzen

Startbeitrag von Bundesland Franken am 03.07.2013 18:08

siehe [www.obermain.de]

Weiß jemand was zu den Beweggründen von Agilis?

Antworten:

Why? GELD

Guten Abend,

der Grund ist wie heutzutage meistens, das Liebe Geld!! In einem Verbund werden, je nach Art des Verbundes und der größe, eben die Fahrkarten zu einheitlich gestaffelten Preisen Angeboten, die spätere Einnahmeaufteilung auf die Verkehrsbetriebe (also Busse, Bahnen etc) erfolgt erst danach und muss bzw wird immer wieder, spätestens alle 4 Jahre, durch Zählungen und Befragungen neu überprüft.

Auch kostet ja der Verbund selbst Geld (Werbung, Marketing) und ist mit Kosten (Gebühren der Verkehsbetriebe) verbunden. Somit ist ein Verbung bei den Fahrgästen mit vielen Vorteilen verbunden, bei den Teilhabenden Verkehrsbetrieben jedoch mit Mehraufwand und Kosten sowie einem (zumindest anfänglich, bis der Verbund attraktiver ist) geringerem Einnahmeüberschuss.
Und ich nehme mal an, das Dieselnetzt wurde schon sehr knapp kalkuliert, so dass zumindest derzeit sich das ganze für Agilis nicht rechnen würde.

Gruß K. R.

von K. R. - am 03.07.2013 18:21

Re: Why? GELD

D.h. solange Agilis dort fährt, wird es nichts mit der Verbunderweiterung? Na dann Prost Mahlzeit.

Die aktuellen Fahrgeldeinnahmen im Landkreis Lichtenfels muss Agilis aber doch auch mit der DB teilen und umgekehrt, oder? Denn Agilis fährt ja im Landkreis Lichtenfels parallel zur DB. Und die Aufteilung via DB Vertrieb kostet ja auch.

Man könnte argumentieren, dass durch die attraktiveren Verbundtarife dann nach der Verbunderweiterung mehr Fahrgäste zu erwarten sind. Aber führt das aufgrund der dann komplizierteren Einnahmenaufteilung auch automatisch zu höheren Einnahmen für Agilis?

von Bundesland Franken - am 03.07.2013 18:34

Re: Why? GELD

Mahlzeit,

naja so würde ich das nicht sagen! In jedem VDV gibt es auch entgeltanpassungskürzel. Und der Landrat will ja jetzt über die BEG das Blatt wenden. Und da die BEG ja den Nahverkehr bestellt und bezahlt gilt wieder der Grundsatz: Wer bezahlt schafft an und wers anschafft muss bezahlen :-)
Ja bisher hast du eine "einfache" Aufnahmeaufteilung mit der DB (wobei ag den DB-Tarif anwenden muss!!), welche eben auch immer durch Zählungen mal überprüft wird. Diese Kosten teilen sich die VU und dann wird eben, je nach Ergebnis neu aufgeteilt. Problematisch ist ja auch, das die ag immer nach DB Tarif fahren muss!!!!
So lange eine Bahnstrecke bedient wird, auf der nur ein Zug von der DB oder einer Tochter gefahren wird, muss der DB-Tarif angewandt werden. Ist dies nicht der Fall, kann das VU eigenen Tarife anwenden und auch flexiblere Sonderangebote einführen. Details zu Tarifen findet man per Google unter der suche "TBNE".

"...Man könnte argumentieren, dass durch die attraktiveren Verbundtarife dann nach der Verbunderweiterung mehr Fahrgäste zu erwarten sind. Aber führt das aufgrund der dann komplizierteren Einnahmenaufteilung auch automatisch zu höheren Einnahmen für Agilis?.."
RICHTIG - genau das ist die Frage bzw das bedenken von ag nehme ich mal an.

Um das ganze mal bildlich darzustellen:
- bisher Teilen sich zwei den Kuchen (DB & AG), wobei ein paar Krümelchen alle paar Jahre für Zählungen wegfallen
- Zukünftig will jeder ein Stückchen vom Kuchen haben (sag ma mal mind. 10 VU`s), dabei fällt jedoch schon ein großes Kuchenstückchen für den Bäcker (den Verbund) weg (für Zählungen, Marketing, etc. pp)
Somit muss also folglich der ganze Kuchen größer werden, damit dann die 2 großen wieder annähernd ihre Stückchen wie bisher bekommen.


Gruß K. R.

von K. R. - am 03.07.2013 18:44

Re: Why? GELD

Zitat
K. R.
Und der Landrat will ja jetzt über die BEG das Blatt wenden. Und da die BEG ja den Nahverkehr bestellt und bezahlt gilt wieder der Grundsatz: Wer bezahlt schafft an und wers anschafft muss bezahlen :-)


Haaaaalt, wo ist der Aufschrei? Agilis will sich was von der BEG bezahlen lassen? Sowas kennt man doch sonst nur von den Übeltätern bei DB Regio, ist ja allerhand!

Ironie ist selbstverständlich wie immer rein zufällig :)

Zitat
K. R.
Problematisch ist ja auch, das die ag immer nach DB Tarif fahren muss!!!!


Soso, muss sie das?

von Vierkant - am 03.07.2013 21:08

Re: Why? GELD

Zitat
Vierkant

Zitat
K. R.
Problematisch ist ja auch, das die ag immer nach DB Tarif fahren muss!!!!


Soso, muss sie das?


YES - wie gesagt, wenn nur ein DB (oder Tochter-)Zug auf der besagten Strecke fährt, gilt der DB Tarif, weil die DB von früher ("Bundesbahnzeiten") immer noch diesbezüglich die Tarifhoheit hat. Iwie Schwachsinn aber naja.
Wenn die Strecke ausschließlich im Regelverkehr (Sonderzüge etc zählen nicht zu den SPNV-Leistungen, da diese auch nicht bestellt und bezahlt werden) von einem Unternehmen (z. B. der ag) betrieben wird, so kann die Tarifierung geändert werden.

Das bedeutet jetzt nicht, das plötzlich "nur" eine Anstoßtarifierung eingeführt wird oder eben der Entfernungsfaktor im Preis abgeschafft wird, jedoch kann dann der Faktor anderst ausfallen als der DB-Standart.

Gruß K. R.

von K. R. - am 04.07.2013 08:29

Re: Why? GELD

Zitat
Bundesland Franken

Man könnte argumentieren, dass durch die attraktiveren Verbundtarife dann nach der Verbunderweiterung mehr Fahrgäste zu erwarten sind. Aber führt das aufgrund der dann komplizierteren Einnahmenaufteilung auch automatisch zu höheren Einnahmen für Agilis?


Das wage ich zu Bezweifeln. Ehr werden die Züge voller, aber es wird nicht eine einzige Fahrkarte mehr Verkauft. Stichwort: Tagesticket Plus 10+T. Denn dann kann der Ausflug eben auch mal ein Stückchen weiter gehen.

von BW-Ansbach - am 04.07.2013 11:03

Re: Why? GELD

Zitat
BW-Ansbach
Zitat
Bundesland Franken

Man könnte argumentieren, dass durch die attraktiveren Verbundtarife dann nach der Verbunderweiterung mehr Fahrgäste zu erwarten sind. Aber führt das aufgrund der dann komplizierteren Einnahmenaufteilung auch automatisch zu höheren Einnahmen für Agilis?


Das wage ich zu Bezweifeln. Ehr werden die Züge voller, aber Ohr eine einzige mehr verkaufte Fahrkarte. Stichwort: Tagesticket Plus 10+T. Denn dann kann der Ausflug eben auch mal ein Stückchen weiter gehen.



Ohr???

Vielleicht gibt es ja nach dem Verbundbeitritt auch Reisende aus Lichtenfels, die ein Tagesticket 10+T kaufen würden und die bisher nicht die Bahn genutzt haben. Dazu müsste es doch aber beim VGN Erfahrungswerte von anderen Verbunderweiterungen geben (Bayreuth, Bamberg usw.)

von Bundesland Franken - am 04.07.2013 13:57

Re: Why? GELD

Das Beispiel mit dem Kuchen hinkt, da es sich ja vor und nach dem Verbundbeitritt um völlig andere Kuchen handelt. Bei einem Verbundbeitritt würden auch z.B. der Stadtverkehr Lichtenfels etwas von dem einen Kuchen abhaben wollen (und auch zu diesem mit Einnahmen beitragen). Jetzt im Augenblick sind das ja mehrere Kuchen (Agilis/DB sowie Stadtverkehr Lichtenfels u.a.).


Auf der VGN-Seite wird in der Jubiläumsschrift 25 Jahre VGN von 2011 das Stichwort "Alteinnahmensicherung" genannt. Kommt dieses Prinzip bei heutigen Verbunderweiterungen noch zum Einsatz? [www.vgn.de]

von Bundesland Franken - am 04.07.2013 14:04

Re: Why? GELD

Zitat
K. R.
YES - wie gesagt, wenn nur ein DB (oder Tochter-)Zug auf der besagten Strecke fährt, gilt der DB Tarif, weil die DB von früher ("Bundesbahnzeiten") immer noch diesbezüglich die Tarifhoheit hat. Iwie Schwachsinn aber naja.
Wenn die Strecke ausschließlich im Regelverkehr (Sonderzüge etc zählen nicht zu den SPNV-Leistungen, da diese auch nicht bestellt und bezahlt werden) von einem Unternehmen (z. B. der ag) betrieben wird, so kann die Tarifierung geändert werden.


Es hat Agilis keiner gezwungen sich auf dieses Netz unter diesen Bedingungen zu bewerben.

Es ist auch abzulehnen wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. Es müsste einen bundeseinheitlichen Tarif geben, den jeder anzuwenden hat.

Ich finde es verrückt dass hier EVU gefragt werden was sie vom Verbundbeitritt halten. Die haben das zu akzeptieren, fertig.

von Stilllegungskandidat - am 04.07.2013 21:14

Re: Why? GELD

Zitat
Stilllegungskandidat
Ich finde es verrückt dass hier EVU gefragt werden was sie vom Verbundbeitritt halten. Die haben das zu akzeptieren, fertig.


Der VGN ist ein Mischverbund und damit haben die Verkehrsunternehmen dort auch mitzureden. Zumal ich auch bei einem Aufgabenträgerverbund erwarte das er im Konsens mit seinen Verkehrsunternehmen agiert.

von Guliver - am 06.07.2013 08:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.