Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lolek, Joachim Piephans, Gradausfahrer, Waldbahner91

Historisches - und Grüß Gott !

Startbeitrag von Lolek am 29.07.2013 11:52

Erstmal Grüß Gott miteinand,
ich wohne zwar im Schwäbischen, war jedoch "früher" öfters mal in Eurer Gegend,
zuletzt im Herbst 2012, wir nächtigten in Erbendorf. Zum Einstand möchte ich allen Usern ein paar Eindrücke von zum Teil abgebauten Nebenbahnen zeigen, diese wurden währendeines Aufenthalts in Regensburg ( Tf-Ellok-Schulung) an einem freien Mittag getätigt.

Beginnen wir in Nördlingen...



N 4155 ist aus Gunzenhausen angekommen, 29.8.1985


(Bild gespiegelt-Danke fürn Hinweis der Ortskundigen!)

Zwiesel am 22.8.1985 - umladen von Reisegepäck und Expressgut, Heute unvorstellbar !



Kötzting mit N 8576, 16.8.1988



Längst abgebaut : Tirschenreuth mit N 7916, 19.9.1989



Auch hier - Heute ein radweg ? - N 6950 in Floß, 19.9.1989

Und, ich kann auch aktuelles, ich war am Freitag auf Bayern-Rundreise,
München-Schwandorf-Weiden-Neustadt(Waldnaab)-Nürnberg-Stuttgart
freudlicherweise hatte der Gegenzug in Freihung Verspätung...



RE 3528 in Freihung...fährt ja nur an Freitagen mit 610...

Den historischen Bildern kann man entnehmen das ich schon etwas älteren Baujahrs bin.........

Gruß Oli

P.S. Habe noch etliches aus den 80er und 90er aus dem Bayerischen Wald auf Lager,
220 und 612 in Gotteszell, Regenviadukt etc....

Antworten:

Zitat
Lolek
Beginnen wir in Nördlingen...


N 4155 ist aus Gunzenhausen angekommen, 29.8.1985


Ich stand am selben Tag 13 Kilometer und genauso viele Minuten früher nordöstlich ...
Einen Monat später war dann Schluß mit lustig auf meiner Heimatbahn.


Willkommen hier!

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 29.07.2013 12:50
Aber Hallo,

etwa "der" J.Piephans der Bücher schreibt ?



Noch zum schwärmen das Bild vom selben Tag...was es alles gab damals:
Bahnhofsschild,alt
Abfahrtsanzeiger,als Blechtafel
Holzbänke - die diesen Namen auch verdienten
Expressgutverladung - aus einem G-Wagen(!)
Normalsterbliche Reisende......

Eine Bahnhofsszene, welche zum anguggen einlädt...es wuselte damals noch überall.

MFG Oli

von Lolek - am 29.07.2013 14:25
Wahnsinnig tolle Bilder! Über weitere Bilder aus dem Bayerischen Wald würde ich mich sehr freuen :)


PS: Kann es sein, dass das Bild vom Zwieseler Bahnhof spiegelverkehrt ist?

Gruß

Jochen

von Waldbahner91 - am 29.07.2013 15:33
Genau der. Der Name ist nicht so häufig ;-)

Am 31. Mai 1985 wurden die Akkutriebwagen der Reihe 515 aus der Einsatzstelle Nördlingen zurückgezogen. Für die letzten vier Monate Reisezugverkehr zwischen Nördlingen und Gunzenhausen (zwei Zugpaare mo-fr) bis zum 27. September genügte dann eine 212 mit einem Silberling und einem Pwghs 054 (Güterzugpackwagen), eine illustre Fuhre, um nicht zu sagen Demütigung für die letzte Zeit.

Um den Gunzenhauser Abfahrtsanzeiger "Nördlingen" habe ich damals schriftlich ersucht; der Bahnhofsvorstand konnte meinem Wunsch leider nicht entsprechen. Das Antwortschreiben auf dem Bahnhofsbriefbogen ist heutzutage ideell mindestens so wertvoll wie die Tafel selbst. Wer weiß, wo die hinkam.

Leider ist der Zugführer grad hinter dem Aushangfahrplan verschwunden, kannte ich ja alle. Und der Lokführer steigt grad von der maschine, um für da Umsetzen zu entkuppeln, man sieht nur Arm und Handschuh.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 29.07.2013 16:35
Zitat
Jochen Pongratz
Wahnsinnig tolle Bilder! Über weitere Bilder aus dem Bayerischen Wald würde ich mich sehr freuen :)


PS: Kann es sein, dass das Bild vom Zwieseler Bahnhof spiegelverkehrt ist?

Gruß

Jochen


Morgen Jochen,

Danke für den "Spiegel-Hinweis", hattest recht, ist geändert.

Und, es gibt demnächst Bilder von
1985 - Bayerisch Eisenstein
1986 - RAG
1988 - RAG
1996 - Lam -Cham,Grafenau,Chiemgau-Schom,Waldmünchen.

Dauert noch ein paar Tage, schätze nächste Woche gibt es die ersten.

Besser als wenn sie in meinen Alben verstauben !

Gruß Oli

von Lolek - am 30.07.2013 07:02

Schienenstoß,Grenznah

Guten Morgen werter Herr piephans,

habe das letzte Kapitel in obigem Buch nochmals genau gelesen, jetzt wird mir alles klar.

Ja, die alte Bundesbahn, sie ist weg, deswegen ging auch ich von der Bahn, kündigte den Beamten ( war Tf) und verdiene mein Brot jetzt bei den gelben Wagen in der landeshauptstadt.
Das emotionale, die fühlbare, hörbare und spürbare Eisenbahn mit der man Junge Menschen begeistern konnte,sei ist nicht mehr.
Klimatisierte Züge ohne ZUB, Lärmschutzwände,Große Bahnhöfe ohne Personal,
wie kann ich da Emotionen zaubern ?
"Herr über 13.000 PS" wer kennt sie noch die Werbekampagne für Lokführer mit dem Bild einer 103 ?

Mit den freundlichsten Grüßen !

O.Haug

von Lolek - am 30.07.2013 07:09

Re: Schienenstoß,Grenznah

Servus Lolek,

das ist mit Verlaub das typische Geschwätz eines Gestrigen. Die Bundesbahnzeit ist nun mal vorbei (ob gut oder schlecht steht auf einem anderen Blatt. Ich muss mich mit der Realität abfinden).

Emotional, fühlbar - wir fahren noch 218, 110, 103, 140 im Plandienst; wir rangieren, wir helfen und arbeiten. Wir leben noch Zusammengehörigkeit als Tf (zumindest in meinem Bereich).
Klimatisierte Züge sind durchaus ein Vorteil gegenüber früher (zumindest beschweren sich die Leute reihenweise wenn sie nicht geht).
Ohne Zub ist z. B. in meinem Bereich kein Zug.
Große Bahnhöfe ohne Personal - was ist denn ein großer Bahnhof?
Lärmschutzwände sind für die Anwohner durchaus ein Segen - wo ist das Problem (die Strecken sind ja nicht total eingebaut).

Emotionen zaubern - nur ein paar Beispiele: fahren bei Sonnenauf- und Untergang, Störung am Fahrzeug beseitigen können, von Fahrgästen gelobt zu werden wie gut man gefahren ist, Kinderaugen die leuchten wenn die Kleinen mal bei passender Gelegenheit in den Führerraum dürfen. Emotionen sind sehr subjektiv, das sind nur mal ein paar Dinge die mich z. B. emotional bewegen bei meinem täglichen Dienst.

Der Stolz des Berufsstandes Tf - das muss den jungen Leuten nur vermittelt und vorgelebt werden! Dieses Gejammer was einmal war, ich kanns nicht mehr hören. Ich will nicht wissen, was NICHT geht. Ich will wissen was MÖGLICH ist!

mfg
gradausfahrer

von Gradausfahrer - am 31.07.2013 05:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.