Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
BW-Ansbach, Amperebändiger, ChristianMUC, 403

Neue Überholung Parsberg - Stand der Arbeiten ?

Startbeitrag von BW-Ansbach am 09.08.2013 07:36

Hallo

Gestern machte ich primär zwecks eines anderen Hobbys einen Ausflug in die Gegend zwischen Deining und Laaber. Dabei kam ich aber auch einige male an die Bahnstrecke. Bei Parsberg ist derzeit ja der Bau des neuen Überholgleises voll im Gang. Von der Straße aus konnte man bereits neue Oberleitungsmasten, neue Signale und Schwellenstapel erkennen. Desweiteren wird scheinbar an einer neuen Unterführung gearbeitet. Da ich allerdings nicht näher dort war wollte ich hier mal fragen ob vielleicht jemand, der regelmäßig dort vorbeikommt mehr dazu sagen kann.

Drei Fragen dazu auch gleich noch:

Wann soll der Inbetriebnahmetermin dort sein?

Wird es an der einfahrt von Regensburg kommend eine Weichenverbindung geben, so das auch Nordwärts fahrende Züge, unter Kreuzung des Gegengleises, die neue Überholung nutzen können?
Den bereits aufgestellten Signalen zufolge vermutlich ja.

Welche Weichen für welche Geschwindigkeiten werden dort eingebaut?

Danke für sachdienliche Beiträge schon mal.

Antworten:

Zitat
BW-Ansbach
Wird es an der einfahrt von Regensburg kommend eine Weichenverbindung geben, so das auch Nordwärts fahrende Züge, unter Kreuzung des Gegengleises, die neue Überholung nutzen können?


Die Pläne, die ich mal gesehen hatte, sehen jenseits des neuen Überholgleises keine Weichenverbindung zwischen den durchgehenden Hauptgleisen vor, eine Einfahrt auf das neue Ausweichgleis ist von Regensburg her also nur vom Gegengleis her möglich. Hintergrund ist, dass das neue Überholgleis für Überholungen Richtung Regensburg genutzt werden soll, für Überholungen Richtung Nürnberg gibt es weiterhin die Gleise 3 und 4.

von ChristianMUC - am 09.08.2013 22:39
Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass da noch Weichen reinkommen sollen. Die im künftigen durchgehenden Hauptgleis Parsberg-Beratzhausen wurden ja bereits eingebaut (vor 2-3 Wochen). Sollte es da noch eine Verbindung geben, hätte man die Weichen dafür sicherlich gleich mit verbaut. Obwohl... bei DB Netz..... ;)

Vielleicht komme ich die nächste Zeit mal dazu ein kleines Video vom aktuellen Bauzustand zu drehen.

von 403 - am 10.08.2013 07:50
Aha, Dankeschön. Stimmt aber, Richtung Regensburg habe ich von der Straße aus auch nur zwei neue Asig erkennen können. Gäbe es da eine Weichenverbindung würde ein Asig am durchgehenden Hauptgleis der Gegenrichtung auch nicht schaden.

von BW-Ansbach - am 10.08.2013 12:36
Zu den Fragen

Zur 1. ist noch unklar
Zur 2. nein es werden keine Weichen eingebaut
Zur 3. So wie man an den neuen Signalen das Zs 3 erkennen kann alle Weichen mit 60km/h

von Amperebändiger - am 10.08.2013 23:50
Zitat
Amperebändiger
Zu den Fragen

Zur 1. ist noch unklar
Zur 2. nein es werden keine Weichen eingebaut
Zur 3. So wie man an den neuen Signalen das Zs 3 erkennen kann alle Weichen mit 60km/h


Dankeschön!
Wobei ich den letzten Punkt wieder für eine Sparvariante halte. So ein Ausweichgleis in der "Pampa", da würden 80er Weichen meines Erachtens nach schon sinn machen. Da es sich um einen Neubau handelt dürfte der Mehraufwand auch gering sein.

von BW-Ansbach - am 12.08.2013 15:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.