Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Falkensteiner Bockerl, Joachim Piephans, Mannerl, Stilllegungskandidat, Eisenbahner1, Russenfahrer, K. R., JimKnopff

[PM] Bahnhof Furth im Wald immer wieder verwüstet

Startbeitrag von JimKnopff am 27.09.2013 17:05

Servus!

Der Bayerntext gibt bekannt:

Zitat
Bayerntext
Furth im Wald: Der Bahnhof von Furth im Wald wird immer wieder verwüstet. Auch in dieser Woche hätten unbekannte Tä-ter wieder an mehreren Abenden Glas-scheiben an Türen eingetreten, Scheiben von Schaukästen eingeschlagen und das Bedienfeld eines Fahrkartenautomaten zerstört, teilte die Polizei mit. Zudem legten sie in einem Schaukasten einen Brand. Verdächtigt werden vier Jugend-liche im Alter von 16 bis 22 Jahren.


Grüße Gabriel

Antworten:

Servus!

Tja, das kommt davon, wenn immer mehr Bahnhöfe unbesetzt sein müssen. Als der Fdl oder der Schalterbeamte noch da war, hat sich das bestimmt keiner getraut. Und als Fahrgast wäre es auch angenehmer, wenn man nicht auf einem gottverlassenen Gelände auf seinen Zug warten müßte. Zudem gibt es dann auch keinen Grund mehr, sich um die Gebäude zu kümmern, wenn sie sowieso leer sind. Ist halt billiger...

Grüße, Russenfahrer

von Russenfahrer - am 28.09.2013 07:57

Stimmt so nicht

Mahlzeit,

also zuerst sei einmal gesagt, das der Bf Furth im Wald immer noch mit einem Fdl besetzt ist. Dieser steuert das ESTW Furth im Wald und den Bf (u) Arnschwang mit. Sein Sitz ist in der Nähe des ehem. nordöstlichen Stw. des Bahnhofes (also in Richtung Ceska kubice) beim Parkplatz. Von dort sieht man auch den ganzen Bereich des Bahnhofes ein, nur nicht die Bahnsteige.

Der Bahnhof Furth im Wald ist in Privatbesitz eines regionalen Unternehmers und es wurde schon viel getan und instand gehalten! Nur bei der größes des Gebäudes, Umfang und Kosten (DENKMALSCHUTZ!!!) ist dies nicht so einfach. Allein der Brandschutz hat mehrere zehntausend Euronen gekostet.

Im Bahnhof Furth im Wald wohnen noch 3 Personen, ein Reisebüro hat seinen Sitz in der Bahnhofshalle mit und eine Firma ist darin mit Ihren Büroräumen vertreten. Zudem haben die Personale der CD noch einen Ruheraum dort und Ihre Toiletten.

Gruß K. R.

von K. R. - am 28.09.2013 08:04

Re: Stimmt so nicht

Stimmt so aber auch nicht. Der Fdl geht ca. 22:30 nach Hause und fängt Früh, die zeit kenn ich nicht so genau wieder an.
Also ist der Bf in der Nacht unbesetzt.

von Eisenbahner1 - am 28.09.2013 13:10

Re: Stimmt so nicht

Zitat
K. R.
Mahlzeit,

also zuerst sei einmal gesagt, das der Bf Furth im Wald immer noch mit einem Fdl besetzt ist. Dieser steuert das ESTW Furth im Wald und den Bf (u) Arnschwang mit. Sein Sitz ist in der Nähe des ehem. nordöstlichen Stw. des Bahnhofes (also in Richtung Ceska kubice) beim Parkplatz. Von dort sieht man auch den ganzen Bereich des Bahnhofes ein, nur nicht die Bahnsteige.

Der Bahnhof Furth im Wald ist in Privatbesitz eines regionalen Unternehmers und es wurde schon viel getan und instand gehalten! Nur bei der größes des Gebäudes, Umfang und Kosten (DENKMALSCHUTZ!!!) ist dies nicht so einfach. Allein der Brandschutz hat mehrere zehntausend Euronen gekostet.

Im Bahnhof Furth im Wald wohnen noch 3 Personen, ein Reisebüro hat seinen Sitz in der Bahnhofshalle mit und eine Firma ist darin mit Ihren Büroräumen vertreten. Zudem haben die Personale der CD noch einen Ruheraum dort und Ihre Toiletten.

Gruß K. R.


Ich verstehe absolut nicht warum das Estw nicht ins Empfangsgebäude integriert wurde, wo man einfach direkten Blick auf alles gehabt hätte und somit auch ein besseres Sicherheitsgefühl vermittelt hätte.

Der Bahnhof mag in Privatbesitz sein, aber das ist doch ein Fass ohne Boden. Ich habe den schon Monate nicht mehr gesehen, aber ich denke der wird immer noch so runtergekommen sein wie zu Jahresbeginn.
Das ganze Erscheinungsbild des Bahnhofs ist eine Katastrophe.

Das EG ist total überdimensioniert für heutige Zwecke und kann so nicht wirtschaftlich unterhalten werden. Man müsste mind. 50% davon abreißen und den Rest entwickeln. Da wäre z. B. ein Cafe sinnvoll, um den Ort zu beleben.
Der Aufenthaltsraum ist ja auch total versifft.

von Stilllegungskandidat - am 28.09.2013 17:36

Re: Stimmt so nicht

Zitat
K. R.
Mahlzeit,

also zuerst sei einmal gesagt, das der Bf Furth im Wald immer noch mit einem Fdl besetzt ist. Dieser steuert das ESTW Furth im Wald und den Bf (u) Arnschwang mit. Sein Sitz ist in der Nähe des ehem. nordöstlichen Stw. des Bahnhofes (also in Richtung Ceska kubice) beim Parkplatz. Von dort sieht man auch den ganzen Bereich des Bahnhofes ein, nur nicht die Bahnsteige.


Gruß K. R.


Hat der Fahrdienstleiterbunker den überhaupt Fenster? Oder ist er mit Kameras ausgestattet?

von Falkensteiner Bockerl - am 29.09.2013 12:58

Re: Stimmt so nicht

Hat Fenster zum Gleis. Der Fdl müßte schon das Fenster öffnen und sich weit hinausbeugen, um zum Hausbahnsteig sehen zu können -aufgrund des Bewuchses wird es wohl ohnehin nicht gehen.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 29.09.2013 20:35
Der Bahnhof wird doch in naher Zukunft umgebaut. Vielleicht ändert sich das Bild etwas zum Positiven.

MFG
Mannerl, der das Areal gerne mag!!!

von Mannerl - am 30.09.2013 04:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.