Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marcus798, Noricus, Wunsiedel-Holenbrunn Hbf

(Frankenpost) "Neues Logistik-Großprojekt für Hof"

Startbeitrag von Wunsiedel-Holenbrunn Hbf am 14.10.2013 18:57

Antworten:

Projekt "Hof GVZ" / Augenwischwerei i.S. Investitionskosten?

Nur zwei "neue Gleisanschlüsse" für angeblich geplante zwei Portalkrane? Wäre wirtschaftlich unsinnig.

Zwei Portalkräne sind unwirtschaftlich, wenn nicht mindest 4 Umschlaggleise mit je 740 NL zu bedienen sind. Sollten nur zwei 370 m Umschlaggleise geplant sein, um überhaupt einen 720m Wagenzug aus Container-Gelenktragwagen zu händeln, dann ist wirtschaftlich nur der Containerumschlag mit Reachstacker vertretbar.

Der Investor Contargo nennt EUR 10 Millionen für das Modul Infrastruktur Containerumschlag. - Wieviel Millionen an "Nachforderung" sind schon versteckt einkalkuliert?

Als Vergleich werden die Kosten um die EUR 34 Millionen für die Infrastruktur des privaten GVZ Tricon GmbH in Nbg.-Hafen gegenübergestellt (2 Portalkrane, 4 Umschlaggleise 740 m, 3 Umfahrungsgleise).

von Noricus - am 15.10.2013 18:16

Re: Projekt "Hof GVZ" / Augenwischwerei i.S. Investitionskosten?

Kleiner Einwurf:
Die Containerzüge sind normalerweise nur rund 600 m lang, wenn der Zug aus Doppelwagen gebildet ist, sind es derer i.d.R. 17 Stück (mal 34 m)
*duck und weg* ;)

Gruß Marcus

von Marcus798 - am 17.10.2013 04:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.