Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
NBStrecke, Sengenthaler, Stilllegungskandidat, Eisenbahner1

ZM: Zwei Artikel zur Elektrifizierung in der Region

Startbeitrag von Stilllegungskandidat am 18.10.2013 18:50

Einmal die Amberger Sichtweise für die Elektrifizierung Nürnberg - Schwandorf (-Furth)
auf 3 Seiten:
[www.oberpfalznetz.de]

Dann der Tirschenreuther Blickwinkel für Hof - Regensburg/Nürnberg
auf 2 Seiten:
[www.oberpfalznetz.de]

Antworten:

? zu Elektrifizierung Nürnberg - Schwandorf

Hallo,

warum ist man denn in der Amberger Gegend so scharf nur auf eine Elektrifizierung der Strecke, wäre nicht gleichzeitig auch der Bau eines zweiten Streckengleises im Abschnitt Amberg - Irrenlohe mindestens genauso wichtig?

Gruß vom
Sengenthaler

von Sengenthaler - am 18.10.2013 19:43

Re: ? zu Elektrifizierung Nürnberg - Schwandorf

Amberg denkt, das sie wichtig sind. Eine Elektrifizierung bringt aber nur mehr Güterverkehr in der Nacht.
Der Strom wird irgendwann kommen. Aber das wird noch einekleine Ewigkeit dauern. Da sind andere Strecken wichtiger.

von Eisenbahner1 - am 18.10.2013 19:54

"europäische Diskussionsebene der Route Paris-Prag"

Im Jahr 2013 darauf zu kommen, die Relation Nürnberg - Schwandorf auf die "europäische Diskussionsebene der Route Paris-Prag zu heben", da ist die Politik aber mal wieder früh dran...

... wann ist der Eiserne Vorhang gefallen...
... und seit wann ist die Autobahn (Paris - ) Nürnberg - Prag nun schon vollendet?

Mal sehen ob wir das noch erleben, dass die noch immer nicht elektrifizierten Hauptstrecken in Ostbayern eines Tages eine Oberleitung bekommen und die bislang noch immer vorhandenen 1-gleisigen Abschnitte eines Tages ein zweites Streckengleis erhalten, denn wer europäisch in der "Route Paris-Prag" denkt, dem sollte auch bewusst sein, dass hierfür entsprechende Kapazitäten auf der Schiene geschaffen werden müssen.
Man bedenke nur die LKW-Kolonnen auf der A6, potenzielle Frachten auf der "Route Paris - Prag" sind somit im Hinblick auf eine Verlagerung auf die Schiene reichlich vorhanden.

von Sengenthaler - am 19.10.2013 06:05

Re: "europäische Diskussionsebene der Route Paris-Prag"

Da wird/wurde 1000x diskutiert.
Standpunkt ist der, dass jeder Lokalpolitiker gerne eine Elektrifizierung + ICE-Halt in seiner Stadt haben will. Grund: Weil er da wohnt.

Ein Machtwort aus München könnte etwas bewirken, aber die Oberpfalz ist weit weg.

Es scheint seit langem auf die Egervariante rauszulaufen, die ich aber auch schlecht finde. Bin da Fan einer NBS von Weiden über Waidhaus nach Pilsen.

Die ist erstens schnell und zweitens kann man deswegen auch München Prag über Nbg laufen lassen. Da gibts ja schon ne nagelneue Schnelltrasse.

Meiner Meinung nach die beste Lösung. Kurvige Gleise aus Zeiten der königl. bay. Dampfbahn unter Strom zu setzen rentiert sich doch nicht. Es stinkt weniger ja, aber schneller ist man deswegen auch nicht.

Ne kleine Übersicht der NBS gibts hier:
[www.weiden.de]

Falls jemand den dort angesprochenen Artikel aus der Eisenbahningenieur 11/2010 Seite 38-42 (Siehe Inhaltsverzeichnis: [www.uic.org]) besorgen kann wäre ich sehr dankbar :)

2 Stunden Nbg Prag und 3h München Prag hat schon was.

Egal ob jetzt mit der NBS wie im EI oder nach dem Weidener Vorschlag.

Geld dafür gäbs aus dem vollem EU-Fördertopf für den grenzüberschreitenden Ausbau auch noch! Das ist wahrscheinlich der Grund, weswegen jetzt an der ganzen CZ-Grenze von Nord und Süd von der Elektrifizierung geredet wird.

Aber: Den EU-Topf gibts nur bis 2020. Ne NBS müsste es also in den 2015er Verkehrswegeplan schaffen .. sicherlich utopisch :(

Edit:
Ach die CSU überschlägt sich aktuell mit Vorschlägen. Letztes Jahr war es ein Extra Bahnhof "Mittlere Oberpfalz", anscheinend mit NBS nach Pilsen:
[www.mittelbayerische.de]

Aber aktuell soll Schwandorf ein neuer Knotenbahnhof werden, Werbename "Metropolenbahn":
[www.oberpfalznetz.de]
[www.oberpfalznetz.de]

Das sieht eher nach einem alten Aufguss auf, nur Elektrifizierungen und über die alte Streck über Cham nach Pilsen. Das wird damit nicht schneller :(

Keine Ahnung was man daran "genial" finden soll. Die Bündelung der Strecken war bisher doch auch schon vorgesehen, da man wg. der fertigen Neubaustrecke München-Ingolstadt-Nürnberng so oder so über Nürnberg fährt.

von NBStrecke - am 20.10.2013 23:16

Unrealistisch

Zitat
NBStrecke
Bin da Fan einer NBS von Weiden über Waidhaus nach Pilsen.

Die ist erstens schnell und zweitens kann man deswegen auch München Prag über Nbg laufen lassen. Da gibts ja schon ne nagelneue Schnelltrasse.

Meiner Meinung nach die beste Lösung. Kurvige Gleise aus Zeiten der königl. bay. Dampfbahn unter Strom zu setzen rentiert sich doch nicht. Es stinkt weniger ja, aber schneller ist man deswegen auch nicht.


Es sind mit einem Ausbau Fahrzeiten von unter 4 Stunden München - Prag möglich oder mit etwas weniger bis zu 4,5 Stunden, was noch in der Norm wäre.
Alles andere ist unrealistisch, denn schon dieser Minimalausbau dürfte noch gut und gerne 10-20 Jahre auf sich warten lassen und das ist schon optimistisch.

Diese NBS-Träumereien sind weder finanzierbar, noch in den nächsten 60-70 Jahren durchführbar, sogesehen haben wir nichts mehr davon.
Eine NBS hört sich toll an, die Fahrzeiten wären super, aber es ist nun mal unrealistisch und nicht bezahlbar.

von Stilllegungskandidat - am 21.10.2013 19:32

Aber wenns die EU zahlt?

Zumindest zu 40%? Das gilt bis 2020 und wenn man das nutzen wollte, muss die jeweilige Lokalfraktion "ihren" Plan in den BVWP 2015 bekommen.

Mal schauen, ob es wer schafft. Wenn Geld lockt werden ja sogar müde Politiker munter, blöd nur wenn jetzt jedes Dorf seinen eigenen Plan verfolgt.

Bei der ABS über Cham sind auch viele Neubaustücke dabei, ob das den Aufwand für das bisschen Gewinn lohnt? Aber gut, von den NBS hat man auch noch keine Kostenkalkulation gesehen, das ist im Moment nur viel Luft.

von NBStrecke - am 21.10.2013 20:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.