Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
E03 004, Michael G, Martin Pfeifer, 183 001, nix mehr

Pippi Langstrumpf

Startbeitrag von nix mehr am 22.10.2013 18:54

wohnte in der Villa Kunterbunt

und kunterbunt waren die nun folgenden zwei Loks.

Griese,

bei der letzten Galerie zur 218 217 und den aktuellen farblich gleichen Erscheinungen im Deckmantel der Baureihe 217 hatte ich schon erwähnt, das es manch Zeitgenossen nicht richtig finden, einen Lack an Loks zu sehen, wo er nicht hin gehöre. Derlei ist Wunschdenken. Warum soll eine Lok nicht irgendwie daher kommen können? Die Udo-Lindenberg-Lok war auch ein Schlager, genau wie die aktuelle Erscheinung 218 467. Warum denn ned?

Aber eingeschlagen hatten damals wohl zuerst die beiden Touristik-Loks 218 416 und 418. Sollte es Graffity sein? Was auch immer, die Loks fuhren nun so umher. Und das lange genug. Und auch im Forengebiet, um ihnen immer wieder in dieser Einsatzzeit habhaftig zu werden. Zusammen füllen beide Maschinen bei mir auch ein Magazin.
Nicht alle Diarahmen sind beschriftet. Irgendwo in den Notizbüchern schlummern die Aufnahmedaten…


Gleich zu Anfangs schlugen wir zu. Zu viert erkämpften wir ein brauchbares Motiv bei Brandt. Der D259 am 25.Februar 1996 führte gar noch einen rein grünen CD-Waggon mit.


Mal nicht in Sonne, dafür in seltener Bespannung vor einem Pechbrunner Schotter. 218 416 in Doppeltraktion mit einer V100 in Hof-Unterkotzau.


Die 110a! Ob alle wissen, wo das ist? Kurz vor Seulbitz steht wohl auch heute noch dies Kleinod, abgelegen von der Ortschaft Bärlas im Saale-Grund. Über lange Zeit war es nicht möglich, dort zu fotografieren, weil ein Windbruch ungünstig zum liegen kam. Dann wurde vom Waldbesitzer aufgeräumt. Doch alsbald hauste ein Schneebruch, wo einiges wieder im Bildvordergrund zum liegen kam. Dieser ward bald vom Zuständigen beseitigt und den Rest stellte die Bm her.


Bauarbeiten im Marktredwitzer Streckengleis von Marktleuthen bedingten eine Einfahrt ins heutige Überholgleis. Laubfärbung in den Birken und durchwegs offene Fenster im ersten Silberling schließen auf einen heißen Septembertag. Die schöne Bogenbrücke ist längst durch Beton ersetzt worden.


Am 24.April 1999 hat 416 mit dem IR 2663 Hof Hbf fast erreicht. In jenem Bereich bei Hof-Döhlau müßte auch heute an Vormittagen noch ein Bild auf einen freien Streckenbereich möglich sein.


218 416 und 409 verlassen Cheb (Eger) im Februar 2000 mit einem Ganzzug aus Emil-anton gen Schirnding.


Ein erstes Übergangsbild auf die 218 418. Beide Loks wuchten einen Ganzzug an Marktleuthen vorbei hinauf zum Scheitelpunkt bei Röslau. 19.Juni 1997



Das zweite Übergangsbild von der 416 zur 418:


So sah das Gespann einige Tag früher, am 9.Juni 1997 aus. Der 71736 an allseits bekannter Fotostelle. Hatte ich das Bild hier schon mal gezeigt?


Seußen, als es noch fotografierbar war. Heute rast der Zug an einer grünen Wand entlang, die genau im Bereich der linken Bahnsteigkante gewachsen ist.


Da wir gerade in Seußen sind, als es noch ! fotografierbar war. Lok 218 418 kommt mit einem recht kurzen Zug daher gesaust. Heute ist von der Kirchturmszwiebel, und schon gar vom Schriftzug „SEUSSEN“ in der Giebelwand des Bahnhauses nichts mehr zu sehen. Höchst interessant ist die exponierte Lage dieses ehemaligen Bahnwärterhauses.


Das Viadukt zu Elißenfels liegt recht versteckt im Tal der Röslau. Ein Dia, an dem man mit den Farbreglern im Bildbearbeitungsprogramm verzweifeln könnte. Eine zum Hintergrund unmögliche Lokfarbe mit noch dazu nur dunkelgrünen Waggons. Waren damals die Spitzen dreier Birken im Bildvordergrund gerade noch verzeihlich im Bild, dürfte es heute unmöglich sein, hier ein Bild anzufertigen. Oder wurde zwischenzeitlich gesägt, um Frischluft ans Bauwerk zu lassen? 218 418 mit dem D258 am 25.Februar 1996


Holenbrunnsiedel, als es ein gutes Motiv war. Heute ist dieser einstige stolze Knotenbahnhof völlig ausgeräumt und bietet nur wenig interessante Fotoeinstellungen.


Die Fernsprechbude zu Großwendern war ein lange Zeit gepflegtes Motiv. Der 5922 am sonnigen und schneefreien 29.Dezember 1996


Ein letztes mal die 418. Im fotogenen Wunsiedel-Holenbrunn mit Interregio 2666 am 18.Dezember 1998 kam der Zug doch recht fix angeräuchert. Hier waren Nerven zum richtigen Zeitpunkt des Auslösens notwendig. Die Lok wurde gerade noch so zwischen die Signale hinein gezirkelt.


Das nun an alten Aufnahmen vorerst von mir. Wir haben genug 218 aus alten Tagen gesehen. Im Hofer Land war noch viel mehr unterwegs. Dazu ein anderes mal. Es warten hunderte von Aufnahmen. Aber am Schreibtisch türmt sich Arbeit…

malo

Antworten:

Hallo Malo.

Danke für die tollen Bilder. Sehr sehenswert informativ. Gern mehr :-)

Gruß Thomas

von 183 001 - am 22.10.2013 19:12
Servus,

nochmal ein herzliches "Vergelt's Gott" für diese Serie! An dem einen Bild mit dem kurzen Güterzug aus Seußen mit dem kurzen Güterzug hinter 218 418 finde ich nicht nur die exponierte Lage des Bahnwärterhauses interessant (das ist bei Einschnitten durchaus üblich), vor allem der Privatwagen der Firma Grünzweig und Hartmann, mit denen ihre Isolierstoffe im ganzen Land unter's Volk (äh unter die Dächer) gebracht wurden.

von Martin Pfeifer - am 22.10.2013 19:15

Vielen Dank, Markus, für die wunderbare Serie! :-) (owT)

Gruß, Michael

von Michael G - am 23.10.2013 07:38
Hallo Markus,

Danke für die schönen Bilder.
Da werden Erinnerungen wach.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Teil mit Citybahn-farbigen 218. Aber die wirst selbst Du nicht allzu oft im Forumsgebiet erwischt haben. Und es waren ja auch keine Rengsburcha.

Gruß egerabwärts
Patrick

von E03 004 - am 24.10.2013 05:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.