Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Der-Nürnberger, Noricus, Mannerl, domos, 628 245-2, Schwandorfer

Circus Roncalli geht auf Reisen (m7B)

Startbeitrag von Der-Nürnberger am 22.10.2013 20:44

Hallo Leute,


vom 27.09.2013 bis zum 20.10.2013 gastierte Circus Roncalli in Nürnberg. Gleich nach der letzten Vorstellung am Sonntag Abend begann der Abbau.

Bereits am Montag Nachmittag wurden die Wagen auf der Bahn verladen. 212 039-2 Railflex im schicken oceanblau/beige übernahm dabei am Ladehof an der Brunecker Straße die Rangierarbeiten.

Auf dem ersten Bild sieht man beide Zugteile.














Heute Morgen ging es dann via KBS 910 nach München zur nächsten Spielstätte. In Schwabach Limbach wurde auf den Zug gewartet. 139 558 Railadventure hatte die Ehre, die beiden Zugteile vereint zu ziehen. Alles passte, nur die Sonne machte sich am Morgen noch rar.





Und 212 039 machte das Schlusslicht!





Mein Dank gilt dem DB-Mitarbeiter, der mich im Ladehof beim Knipsen begleitete und dem freundlichen Lokführer der 212. Wohin soll die Kiste Beck's geschickt werden?


Viele Grüße

Der-Nürnberger

Antworten:

Mist... keine Info über den Zug gehabt, sonst hätt ich gestern auch mal rausgeschaut. Bin ja auch mal wieder in Nürnberg...

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 22.10.2013 21:15

So muss Zirkus sein! (owT)

So muss Zirkus sein! (owT)

von domos - am 22.10.2013 21:19
Naja, in DSO stand groß und breit ne Sichtung ...
Wurde so gegen 13.30h abgesetzt.

VG

von Der-Nürnberger - am 22.10.2013 21:20
Zitat

Bereits am Montag Nachmittag wurden die Wagen auf der Bahn verladen. 212 039-2 Railflex im schicken oceanblau/beige übernahm dabei am Ladehof an der Brunecker Straße die Rangierarbeiten.


Hui, das sind aber alles noch recht neu aus dort. Was läuft da sonst so? Ersatz für den Südbahnhof?

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 22.10.2013 21:29
danke für die Bilder!

Der Verladebahnhof sieht ja recht neu aus, hast Du noch mehr Fotos von dem Bereich?

Vielleicht auch ein Foto wie die Fahrzeuge verladen werden.

Warum mußte eine Diesellok noch mitfahren?

MFG
Mannerl

von Mannerl - am 23.10.2013 07:30
Hallo Manerl, hallo Tobias,

der Ladehof ist in der Tat relativ neu. Wurde auch erst wegen der Roncalli Aktion drauf aufmerksam. Vermute mal, dass er den aufgelassenen Ladehof an der Ingolstädter Straße ersetzen soll. Ev. wissen da unsere Betriebsbahner aus Nürnberg im Nobf mehr. Auf Bild 1 ist noch der wöchentliche Zementzug zu sehen, der hier regelmäßig entladen wird. Der ist übrigens auch auf Google Maps zu sehen. Ebenso noch der alte Ladehof an der Ingolstädter Str.

Von der Fahrzeugverladung habe ich keine Bilder. Die war bereits abgeschlossen, als ich kam - leider!

Warum noch die Dieselok? Die war bisher immer dabei! Siehe auch das Bild im aktuellen EK mit dem Zirkuszug am Rhein. Hier allerdings hinter einer G2000. Auf der Zufahrt des Zirkuszuges von Würzburg nach Nürnberg hat die 212 den Zirkuszug in zwei Teilen alleine über Ansbach gebracht. Das hab ich leider nicht fotografiert, habs nur gehört. Aus dem kurzen Schwatz mit dem Lokführer habe ich erfahren, dass der gesamte Zug für die 212 zu schwer wäre, bzw. sie wäre dann zu langsam unterwegs. Es ginge auch um Trassenpreise.
Ich denke einfach, sie hat ev. den Leerzug gebracht und dient vor allem auch zur Bedienung der nicht elektrifizierten Ladegleise.
Heute jedenfalls soll sie Lz von München nach Bochum zurück fahren.

Siehe auch hier: [www.drehscheibe-foren.de]

Grüße aus Nürnberg

von Der-Nürnberger - am 23.10.2013 08:25

Vorbildlich - Circus-Logistik per Bahn und keine Präsentation von Wildtieren

Eine umweltfreundliche Circus-Logistik per Bahn, statt mit unzähligen Lkw's auf Autobahn und Bundesstraße.

Hervorzuheben ist die tierfreundliche Unternehmensphilosophie, keine Wildtiere zur Schau zu stellen.

Wildtiere (z.B. Elefanten, Großkatzen, Affen, Seehunde, Seelöwen) nicht artfremd und tierquälerisch dem Gewinn des schnöden Mamons zu opfern (nur Hunde und Pferde im Programm; obwohl auch bei diesen Tieren im täglichen "Training" durch oftmals laienhaftes Niedriglohn-Personal es schnell zu extremen Ausartungen der Tierquälerei kommen kann!. - PETA hat die abartigen "Trainings-Tierquälereien" bei einigen Zirkussen fotografisch nachgewiesen).
Doch gibt es bestimmte Amtstierärzte / Veterinäre (die den Tierschutzorganisationen namentlich bekannt sind) die Tierqäulerei-Meldungen mißachten und es vorziehen, auf ihren vier Buchstaben in den Amtsstuben kaffeeschlürfend sitzen zu bleiben und "leistungsfrei selbst gestaltend" ihr Monatsgehalt sich zu "verdienen".

von Noricus - am 23.10.2013 12:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.