Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
403, 223 061

PM: Rätsel um defekte Rolltreppe in NRH

Startbeitrag von 223 061 am 24.10.2013 17:52

Seit mehr als 10 Tagen ist die stadteinwärtige Rolltreppe im Regensburger Hauptbahnhof defekt. Dazu gibt es heute die folgende Pressemeldung, die mal wieder kein gutes Licht auf DB StuS wirft - oder wer ist hier zuständig?

[www.mittelbayerische.de]

Also wenn das wirklich stimmt, daß man Tafeln mit der Aufschrift des Herstellers benutzt, obwohl man den Servicevertrag seit langem gekündigt hat, dann wäre das ein dicker Hund. Außerdem wundere ich mich, daß die Verwaltung der "Regensburg Arcaden" sich so ruhig verhält. Immerhin sind deren Kunden ja auch die Leidtragenden.

Gruß 223 061



PS: Zur Bewertung dieses Themas muß man wissen, daß es in NRH nicht wie woanders eine normale Treppe parallel zur Rolltreppe gibt, sondern daß der ganze Menschenstrom umständlich über eine verwinkelte Außentreppe gehen muß. Für Gehbehinderte steht allerdings zum Glück noch ein Aufzug zur Verfügung.

Antworten:

OTIS wird als Hersteller dranstehen und das auch zu Recht - egal wer die Wartung durchführt. Das macht aber in der Tat DB Services.

Mich nervt die defekte Fahrtreppe ebenfalls, die war schon vor meinem Urlaub kaputt, sind jetzt also 3 Wochen.
Die Ersatzwege (Aufzug und Treppenhaus) sind allerdings schon ausgeschildert. An der Glasabtrennung zur Fahrtreppe befindet sich der Hinweis. Das Bahnhofsmanagement brauchte aber auch beim letzten Defekt des Aufzugs an Gl 8/9 sehr lange :(

von 403 - am 24.10.2013 18:17
Zitat
403
OTIS wird als Hersteller dranstehen und das auch zu Recht - egal wer die Wartung durchführt. Das macht aber in der Tat DB Services.


Es ging natürlich um die aufgestellten Absperrtafeln, nicht um die Tafel des Herstellers an der Treppe. Die Ersatzwege sind auch ausgeschildert, das ist nicht das Problem, sofern man Augen im Kopf hat.

Aber durch die aktuelle Situation wird mal wieder ganz deutlich, daß die Nordanbindung des Arcadenstegs/Bahnsteigzugang generell eine Fehlkonstruktion ist. Selbst bei funktionierenden Rolltreppen ist das ganze nämlich angesichts der starken Frequentierung ein Nadelöhr. Hier hätte man beim Umbau wohl etwas mehr Aufwand treiben sollen.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 24.10.2013 18:32
Die Fahrtreppe wurde nun repariert, dürfte Ende dieser Woche gewesen sein.

von 403 - am 10.11.2013 12:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.