Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
bahnfisch, 223 061, Schwandorfer, nix mehr, Russpeter

[KBS 870] "fahrendes Erdbeben" 233 452 hinter Pommelsbrunn (m4B)

Startbeitrag von bahnfisch am 26.10.2013 12:12

Heute Morgen stand der Schwandorfer Nahgüterzug und der Kokszug nach Furth im Wald auf dem Programm.

Nach 10km mit dem Fahrrad wurde eine bisher nicht genutzte Fotostelle östlich von Pommelsbrunn gestestet. Sie befindet sich direkt am ehemaligen Bahnwärterhaus bei Km 34,6.


Als erstes kam ein Hamster als S1 nach Bamberg.




Um 11:18 fuhr 612 092 als RE nach Schwandorf vorbei.





Gegen 11:22 war dann ein Grollen in der Ferne zu hören, welches sich bald als Ludmilla-Doppeltraktion entpuppte. Die scheinbar fabrikneue 233 452 und eine Schwesterlok beförderten den Schwandorfer Gz laut hörbar Richtung Osten.






Der Kokszug kam leider nicht mehr.



bahnfisch

Antworten:

welches sich bald als Ludmilla-Doppeltraktion entpuppte.
---------------------------------------------------------

Leider mit einer 233er unmöglich.


Die scheinbar fabrikneue 233 452
--------------------------------------------------------

..auch unmöglich,15.12.1976 in Dienst gestellt.

von Russpeter - am 26.10.2013 19:25
Zitat
Russpeter
Die scheinbar fabrikneue 233 452
--------------------------------------------------------
..auch unmöglich,15.12.1976 in Dienst gestellt.



Offenbar hat sie ja einen relativ neuen Lack.


Was wird denn jetzt nun aus der geplanten Untersuchung und Aufarbeitung von 30 Stück der BR 233 in Cottbus? Ist das noch aktuell? Oder will die DBAG nach ca. 35 Jahren doch mal wieder eine neue und zeitgemäße Streckendiesellok der oberen Leistungsklasse für den Gv beschaffen?

Eines von beiden wird jedenfalls in nächster Zeit notwendig sein meiner Meinung nach. Nur von der Substanz leben geht auf Dauer nicht.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 27.10.2013 07:34

Einzig 2TE10 in Varianten

Servus,

die einzig echten fahrenden Erdbeben hast DU noch nicht erlebt.
Sei es nun in alter Ausführung als TEP10, 2TE10L, 2TE10M, 2TE10U, 2TE10UT, und deren Varianten über die 3er-Loks bis zu den 4TE10S.

Ludmillen haben dazu lumperde Motörchen eingebaut. Da hörst Du gar nix im Vergleich zu den Motoren der Charkower 10D100.

Zwecks Feinstaub:
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]

Die besten Videos dazu im Web überhaupt sind von Bekhirov und Petrishin. Allerdings wurde das Material komplett aus youtube genommen. Vermutlich Bau einer eigenen Seite. Oder die Russen haben die in ihrer Aktivität "etwas eingeengt" ;-)

Dann brauchts wie bei mir eine anständige Soundkarte im Rechner, ein Kabel zur Stereoanlage, dann gibts Erdbeben in den vier Wänden! Wer einen Subwoofer noch dran hat, dann...

Der beste Sound im Web, nichts da "gugge", sondern da "höre":

[www.loksounds.eu]


malo

von nix mehr - am 27.10.2013 11:22

Nicht Äpfel und Birnen vergleichen

Der Vergleich mit diesen Uraltloks ist nicht so ganz relevant meiner Meinung nach. Ich möchte auch nicht wissen, mit was für Treibstoff die fahren und in welchem Wartungszustand die sich befinden. Sind glaube ich auch Zweitakt-Diesel und damit eh nicht direkt vergleichbar. ;-)


Direkte Schwesterloks der "deutschen Ludmilla" sind nun mal die 2TE116, und deren Klänge hören sich zwar immer noch erdbebenartig, jedoch schon wesentlich vertrauter an:

[www.youtube.com]

[www.youtube.com]


Gruß 223 061

von 223 061 - am 27.10.2013 11:51

Re: Einzig 2TE10 in Varianten

Mir ist natürlich bewusst, dass man die "deutsche" Ludmilla nicht wirklich mit den "echten" Erdbeben auf Schienen im Osten vergleichen kann.

Dennoch habe ich diese Bezeichnung gewählt, da die Vorbeifahrt der beiden Ludmillas in etwa dem heftigstem entspricht, dass man an deutschen Gleisen momentan erleben kann.

bahnfisch

von bahnfisch - am 27.10.2013 12:48

Re: Einzig 2TE10 in Varianten

Zitat

Zwecks Feinstaub:
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]


Mag zwar toll aussehen, das war's dann aber auch. Sieht arg nach miserabler Wartung aus.

Viele Grüße

Tobias

von Schwandorfer - am 28.10.2013 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.