Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Cargonaut, BD Regensburg, GeorgR, Martin Pfeifer, Gradausfahrer, derSchlömener, 2rangerfan0, Ostbahner

Bayreuth, Verkehrsknotenpunkt

Startbeitrag von Ostbahner am 15.11.2013 20:58

Liebe Nobfler,

immer wieder wird in den Beiträgen hier bemängelt, dass Bayreuth nicht ausreichend an das Schienennetz angebunden sei. Das war vor 50 Jahren noch anders:
Bayreuth war elektrifiziert, Eilzüge hielten dort. Selbst eine Direktverbindung mit Elok nach München gab es. Glaubt Ihr nicht?
Seht hier selbst.

Viele Grüße

Daniel

Antworten:

... und er geht direkt ins Glashaus :-)

(insider)

Logo: das war ja auch der Bahnhof Eremitage und somit war es zu fuß gar nicht weit zur Uni.
In der Nähe soll ja bald auch der neue, ebenfalls elektrifizierte Bahnhof "Bayreuth Süd" entstehen.

Viele Grüße,
Hannes

von derSchlömener - am 15.11.2013 21:39

Re: ... und er geht direkt ins Glashaus :-)

Wie gibt es das, dass ein Bahnhof bzw. eine Bahnstrecke elektrisch war und plötzlich die Oberleitungen weg sind???

von 2rangerfan0 - am 16.11.2013 04:18

Re: ... und er geht direkt ins Glashaus :-)

Servus,

kam der Bahnhof nicht damals samt Anlagen als Tausch für die Drehscheibe am Bayreuther Hbf nach München Feldmoching?
;-)

mfg
gradausfahrer

von Gradausfahrer - am 16.11.2013 07:17

Re: ... und er geht direkt ins Glashaus :-)

Zitat
2rangerfan0
Wie gibt es das, dass ein Bahnhof bzw. eine Bahnstrecke elektrisch war und plötzlich die Oberleitungen weg sind???


Servus,

das ist ganz einfach: mit einem Turm-Triebwagen o.ä.. Wenn sich für den Betreiber der Infrastruktur ein Weiterbetrieb der Oberleitung nicht lohnt, wird halt auf Diesel umgestellt. Besonders radikal hat es in den USA das Netz der früheren Pennsylvania Railroad erwischt, wo mangels Aufkommen bei einer fälligen Erneuerung der Oberleitung diese einfach nur abgebaut wurde.

Auch in Deutschland gibt es einige Beispiele, das eine Elektrifizierung nicht vor der Stilllegung schützt:

Baden-Baden (-Oos) - Baden-Baden (Strecke 4241, 4,3 km)
Schopfheim - Bad Säckingen (Strecke 4401, 19,7 km)
Berchtesgaden Hbf - Königssee (Strecke 5743, 2,8 km)
Bad Aibling - Feilnbach (12,1 km)
Wiesenburg - Güterglück (Strecke 6118, 33,7 km, zweigleisige Hauptbahn!)

Zwei weitere Strecken, über denen auch mal eine Wäscheleine hing:
Merseburg - Mücheln (Geiseltal) (Strecke 6807, 18,2 km)
Neudietendorf - Arnstadt (Strecke 6298, 10,0 km)

von Martin Pfeifer - am 16.11.2013 08:16

*Daumen hoch* :-)

Man sieht aber im Film auch deutlich, dass der richtige Schnellzug mit lautem Pfeiffen durchfährt :-D

Grüße

von Cargonaut - am 16.11.2013 10:33

Re: ... und er geht direkt ins Glashaus :-)

Zitat
Martin Pfeifer
Auch in Deutschland gibt es einige Beispiele, das eine Elektrifizierung vor der Stilllegung schützt:

Baden-Baden (-Oos) - Baden-Baden (Strecke 4241, 4,3 km)
Schopfheim - Bad Säckingen (Strecke 4401, 19,7 km)
Berchtesgaden Hbf - Königssee (Strecke 5743, 2,8 km)


Genau bei diesen Strecken dürfte man sich heute ärgern.

Baden-Oos - Baden-Baden war sogar eine zweigleisige Strecke und in einem dichten Takt für die damalige Zeit befahren. Die Strecke wurde auf Betreiben und Druck der Stadt Baden-Baden eingestellt (erinnert an Holenbrunn - Selb).

von BD Regensburg - am 16.11.2013 12:17

Re: ... und er geht direkt ins Glashaus :-)

Zitat
Martin Pfeifer
Besonders radikal hat es in den USA das Netz der früheren Pennsylvania Railroad erwischt, wo mangels Aufkommen bei einer fälligen Erneuerung der Oberleitung diese einfach nur abgebaut wurde.

? - der Großteil des elektrifzierten Streckennetzes der Pennsylvania Railroad zwischen New York, Philadelphia und Washington DC bzw. Harrisburg ist heute (die nahezu gesamte) eigene Infrastruktur des Personenverkehrsbetreibers Amtrak und weiterhin elektrifiziert. Lediglich einige im Vergleich kürzere, nur im Güterverkehr genutzte Abschnitte wurden nach dem Ende des elektrischen Betriebs der damaligen Conrail de-elektrifziert.

von GeorgR - am 17.11.2013 00:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.