Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin Pfeifer, extirschenreuther, Arzberger

Bauarbeiten Cheb-Schirnding

Startbeitrag von Arzberger am 31.10.2014 10:35

Auf der Tschechischen Seite tut sich was! Das kann man von der Bayrischen Seite her nicht behaupten. Während die Tschechen die Projekte umsetzten, werden sie bei uns seit Jahren nur geprüft und geplant.. hier mal der Artikel [www.frankenpost.de]

Gruß Arzberger

Antworten:

waers ein Strassenprojekt wuerds schon schneller gehen.

von extirschenreuther - am 31.10.2014 18:59
Servus,

vielleicht macht man es auch besser: eine eh notwendige Grund-Erneuerung nutzt man gleich zum Ausbau - ich kenne den bisherigen Zustand der Strecke nicht. In der Summe ist das nämlich billiger als erst alles auf Kosten von DB Netz für den bisherigen Status quo herzurichten und dann gleich darauf mit irgendwelchen Fördermitteln, also auf Kosten des allgemeinen Steuerzahler, das ganze für höhere Geschwindigkeiten auszubauen.

Andere Frage; die Strecke soll ja für 160 km/h mit Neigetechnik ertüchtigt werden. Was kommt da für eine Zugbeeinflussung zum Einsatz? Kann die ein deutscher 612'er lesen?

von Martin Pfeifer - am 31.10.2014 21:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.